1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das Schnellstartsystem Presto ist…

Zweck?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zweck?

    Autor: Nichtversteher 17.04.09 - 11:07

    Für mich ist der Zweck nicht sonderlich ersichtlich:
    Für 11 Sekunden weniger Bootzeit 20 $ ausgeben ist die eine Sache, aber das "Für Windows-Systeme"-Argument zieht bei mir nicht so richtig.
    Wenn ein User Windows benutzen will, wartet er halt die 25 Sekunden bis er in "seinem" Betriebssystem ist. Wer Linux haben möchte, hats sowieso schon.

    Bitte um Aufklärung.

  2. Re: Zweck?

    Autor: Taifun 17.04.09 - 11:21

    Würde es nix kosten, dann würde ich sagen "Jemand wollte spielen".

    So ... füllen von Festplattenplatz beim Entwickler? Wobei Entwickler hoch gegriffen ist, eigentlich ist das doch nicht mehr als ein paar Packages zusammen zu packen und fertig.

  3. Re: Zwecke inside

    Autor: Siga 17.04.09 - 11:30

    - Sicher surfen (Onlinebanking, Fremde Sites die böse sein könnten, wo man seine Kreditkarte oder private Daten eingibt, den einkaufskorb hat man schon unter windows gefüllt)
    - DVDs gucken o.ä. Nett mit Fernbedienung statt unhilfreicher Menüs.

    to extend

  4. Re: Zweck?

    Autor: Der Karl 17.04.09 - 12:05

    Ganze einfach, Linux wurde von den Hardware Herstellern erfunden um PCs kaputt zu machen. Ahnungslose User laden sich ein Linux runter, wollen es installieren und zack ist der PC kaputt. So sichern die Hardware Produzenten sich ihr Einkommen

  5. Re: Zweck?

    Autor: macf 17.04.09 - 13:07

    *LOL* und Windows wurde erfunden, um mein Einkommen zu sichern, aber mir gleichzeitig den letzten Nerv zu rauben ...

  6. Re: Zweck?

    Autor: smalltalk 17.04.09 - 15:17

    Nehme ich als Beispiel meinen Schwager.
    Dessen PC braucht etwa 2 Minuten, bis er betriebsbereit ist (der Spass bei Windows hört nicht mit dem Login auf, sondern fängt danach an).
    Das Laden seiner "Sicherheitssoftware", Antispyware und sonstigem Unsinn dauert nun mal lange - sehr lange .... .
    Anschließend startet er FF und fragt seine Mails brav über das Webinterface ab. Ist er fertig, wird der PC wieder ausgeschaltet.
    Da er zur beratungsresisten Sorte gehört, was den Ruhezustand (und den Mail-Client) betrifft, wäre ein Schnellstart genau das richtige für ihn.

    Es gibt bei dieser Sorte von Nutzern aber eine kleine Einschränkung:
    Als typischer Windows(-Dau) macht er sich aber Sorgen, weil es unter Linux keine "Sicherheitssoftware" gibt, und das System seine Meinung nach dadurch unsicher ist (auch hier besteht eine hohe Beratunsresistenz).
    Somit würde er es nie einsetzten.

    Als Fazit: die Leute, die es einsetzen würden, kennen im Regelfall Suspend to Disk und brauchen es nicht.
    Und die Leute, die ACPI S4 nicht kennen, würden es sowieso nicht einsetzen.

  7. Re: Zwecke inside

    Autor: Der Kaiser! 18.07.09 - 07:38

    > - Sicher surfen (Onlinebanking, Fremde Sites die böse sein könnten, wo man seine Kreditkarte oder private Daten eingibt, den einkaufskorb hat man schon unter windows gefüllt)

    > - DVDs gucken o.ä. Nett mit Fernbedienung statt unhilfreicher Menüs.
    Dann kann man aber gleich bei Linux bleiben..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau
  2. CHECK24 Services GmbH, München
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Erzbistum Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 65,99€
  2. 4,99€
  3. 80,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59