Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetsperren: FoeBuD richtet…

GG Artikel 5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GG Artikel 5

    Autor: GG Artikel 5 18.04.09 - 12:46

    Diesen Artikel sollte jeder, der einen deutschen Pass hat, kennen.

    Zensur ist illegal und verstößt gegen das GG.
    Soweit, sogut.

    Zum Schutze aller Kinder und Jugendlichen ist sie aber völlig legitim. Deshalb finde ich diese Aktion der Bürgerrechtler des FoeBuD-Vereins totalen Schwachsinn. Sie unterstützen damit Kinderf*und bieten anderen Perversen ein weiteres Tor, um ihre kranken Wünsche weiterhin zu erfüllen.

    Aber nur solange, bis sie Bilder von ihren eigenen Wurzeln entdecken. *mirganzsicherbin*

  2. Re: GG Artikel 5

    Autor: foo 18.04.09 - 13:39

    [ ] du weißt, wie das Internet funktioniert

  3. Re: GG Artikel 5

    Autor: GG Artikel 5 18.04.09 - 14:04

    [ ] Er kann mir die URL verraten, wo ich meine Kleinen nackig sehen kann
    Ich weiß wie das Netz funktioniert.

    Nur wurde endlich mal angefangen, diesen perversen Schmutz zu filtern. Und hoffentlich beteiligen sich so viele Provider wie möglich daran, Weltweit.

    Sich hinzustellen, um zu fragen wie das Netz funktioniert, mit dem Hinweis das man ALLES umgehen kann, dass reicht eben nicht. Das ist pure Resignation Deinerseits.

    Türen werden durch Schlösser gesichert, um den Zugang für Fremde zu erschweren. Alle Wissen wie sie funktionieren, aber sehr wenige versuchen diesen Türschutz zu umgehen.

  4. Re: GG Artikel 5

    Autor: Captain 18.04.09 - 14:41

    GG Artikel 5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diesen Artikel sollte jeder, der einen deutschen
    > Pass hat, kennen.
    >
    > Zensur ist illegal und verstößt gegen das GG.
    > Soweit, sogut.
    >
    sehr gut erkannt...

    > Zum Schutze aller Kinder und Jugendlichen ist sie
    > aber völlig legitim.

    Das hiesse über Artikel 5 des GG diskutieren, da gibt es aber nichts zu diskutieren...
    > Deshalb finde ich diese
    > Aktion der Bürgerrechtler des FoeBuD-Vereins
    > totalen Schwachsinn.

    Das eintreten für die Einhaltung des GG ist also Schwachsinn??

    > Sie unterstützen damit
    > Kinderf*und bieten anderen Perversen ein weiteres
    > Tor, um ihre kranken Wünsche weiterhin zu
    > erfüllen.
    >

    Typische Scharz/Weiss Malerei der Befürworter dieser illegalen Aktion
    Wer nicht dafür ist, muss automatisch für KiPo usw. sein. So versucht man berechtigte Kritik unterzubuttern.

    > Aber nur solange, bis sie Bilder von ihren eigenen
    > Wurzeln entdecken. *mirganzsicherbin*

    Du bist also für Beweisfälschung zum Wohle der Abschaffung der Demokratie?

  5. Re: GG Artikel 5

    Autor: Captain 18.04.09 - 14:46

    GG Artikel 5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [ ] Er kann mir die URL verraten, wo ich meine
    > Kleinen nackig sehen kann
    > Ich weiß wie das Netz funktioniert.
    >

    Schäm dich...

    > Nur wurde endlich mal angefangen, diesen perversen
    > Schmutz zu filtern. Und hoffentlich beteiligen
    > sich so viele Provider wie möglich daran,
    > Weltweit.
    >

    Und wozu soll das führen?

    > Sich hinzustellen, um zu fragen wie das Netz
    > funktioniert, mit dem Hinweis das man ALLES
    > umgehen kann, dass reicht eben nicht. Das ist pure
    > Resignation Deinerseits.
    >

    Mit Resignation hat das wenig zu tun, sondern eher mit der Erkenntnis der Realität...

    > Türen werden durch Schlösser gesichert, um den
    > Zugang für Fremde zu erschweren. Alle Wissen wie
    > sie funktionieren, aber sehr wenige versuchen
    > diesen Türschutz zu umgehen.
    >

    Wenn hinter den Türen illegales geschieht, geht im realen Leben die Polizei rein und hebt das Nest aus. Das!! ist Bekämpfung.
    Im Internet wird einfach nur die Tür zugehangen. Das ist keine Bekämpfung, sondern eine Form von Verleugnung.

  6. Bitte mal lesen!

    Autor: suki11 18.04.09 - 17:22

    GG Artikel 5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diesen Artikel sollte jeder, der einen deutschen
    > Pass hat, kennen.

    Ja. http://dejure.org/gesetze/GG/5.html
    (Man beachte auch Absatz 2!)

    > Zensur ist illegal und verstößt gegen das GG.
    > Soweit, sogut.
    > Zum Schutze aller Kinder und Jugendlichen ist sie
    > aber völlig legitim.

    Richtig.

    > Deshalb finde ich diese
    > Aktion der Bürgerrechtler des FoeBuD-Vereins
    > totalen Schwachsinn. Sie unterstützen damit
    > Kinderf* und bieten anderen Perversen ein weiteres
    > Tor, um ihre kranken Wünsche weiterhin zu
    > erfüllen.

    Das ist nicht richtig.
    Jeder kann so viel DNS-Server betreiben wie es ihm Spass macht.
    Deshalb gibt es auch so viele davon.

    http://gettoweb.de/netzwelt/alternative-dns-liste-gegen-zensur/
    http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/#how-tos

    Eigenlich ist diese Aktion deshalb sogar unnötig. Aber es ist halt eine Form des Protestes.

    Schwachsinnig sind aber die Pläne der Regierung und von Frau von der Leyen (Zensursula). Eben deshalb:
    http://www.youtube.com/watch?v=1NNG5I6DBm0
    http://www.youtube.com/watch?v=oFlIWcjoZlU

    Bitte mal lesen:
    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1724263_Interview-zum-Datenschutz-Politik-verkauft-die-Leute-fuer-dumm.html
    http://www.sueddeutsche.de/058389/430/2849446/Durchlaessige-Barriere.html
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,619749,00.html
    http://www.heise.de/ct/Die-Argumente-fuer-Kinderporno-Sperren-laufen-ins-Leere--/artikel/135867 http://www.heise.de/newsticker/Fuenf-Provider-unterzeichnen-Vertrag-zu-Kinderporno-Sperren--/meldung/136327
    http://www.google.de/url?sa=t&source=web&ct=res&cd=1&url=http%3A%2F%2Fnetzpolitik.org%2Fwp-upload%2Fbundestag_filter-gutachten.pdf&ei=UO_pSdq9OtiIsAbi95ydBw&usg=AFQjCNGeVITqKn_uhZhKL-mLcopYsgb4ig&sig2=UlWye_P3hiHGT0ic_zo5DQ (PDF 300 KB)

    Außerdem werden KiPo üblicherweise schon immer über Tauschbörsen (Filesharing) und Chats (IRC) verbreitet. Das wird hiervon gar nicht erfasst.

    Die Poliktik verkauft die Leute einfach nur für dumm.

  7. Re: Fliegenfängerei

    Autor: Wunderlich 18.04.09 - 20:03

    > Nur wurde endlich mal angefangen, diesen perversen Schmutz zu filtern.

    Du kannst mir sicher verraten, warum nachweisliche KiPo-Angebote gefiltert, statt deren Betreiber strafrechtlich belangt und ihre "Angebote" gekantet werden? Vorab schonmal vielen Dank für Deine Erklärung.

  8. Re: GG Artikel 5

    Autor: Besser-wisser 18.04.09 - 20:27

    Sorry, aber hier wird mal garnichts gefilltert. Nur die Namensauflösung für einige URLs geht nicht mehr. Vielleicht kommen die bösen Buben ja auf die Idee IPs direkt einzugeben :D

  9. Re: GG Artikel 5

    Autor: Mett 19.04.09 - 00:56

    > Nur wurde endlich mal angefangen, diesen perversen
    > Schmutz zu filtern. Und hoffentlich beteiligen
    > sich so viele Provider wie möglich daran,
    > Weltweit.

    Auja! Ist auch voll wirksam. So wirksam, wie nur einen Zugang eines Platzes, auf dem Drogen verkauft werden, zu sperren und die anderen Zugänge frei und die Dealer unbehelligt zu lassen. Super Sache!

    > Sich hinzustellen, um zu fragen wie das Netz
    > funktioniert, mit dem Hinweis das man ALLES
    > umgehen kann, dass reicht eben nicht. Das ist pure
    > Resignation Deinerseits.

    Ne. Im Gegenteil. Sich hinzustellen und so zu tun, als habe man mit Zensur der Kinderf*****bande voll ans Bein gepisst ist zynisch und ignorant. Nichts anderes. Andere Methodes haben halt nicht das selbe populistische Potential und kosten Geld. Und Geld will man für sowas ja nun auch nicht ausgeben.

    > Türen werden durch Schlösser gesichert, um den
    > Zugang für Fremde zu erschweren. Alle Wissen wie
    > sie funktionieren, aber sehr wenige versuchen
    > diesen Türschutz zu umgehen.

    Das hat nun rein gar nichts mit DSN-Sperren zu tun. Während man um Schlösser zu knacken Werkzeug, Übung und bestimmte Absichten haben muss um beides zu erlangen, braucht man für die Umgehung einer DNS-Sperre eigentlich nur eine klitzekleine Änderung an seinem Rechner vornehmen.

  10. Re: GG Artikel 5

    Autor: Mett 19.04.09 - 00:58

    > Das hiesse über Artikel 5 des GG diskutieren, da
    > gibt es aber nichts zu diskutieren...

    Das widerum sieht Herr W. Schäuble aber ganz anders. Wenn etwas nicht in den Rahmen passt, ändert man halt den Rahmen. Das nenne ich Pragmatismus. Alter Schwede.

  11. Re: GG Artikel 5

    Autor: Captain 19.04.09 - 08:13

    Mett schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das hiesse über Artikel 5 des GG diskutieren,
    > da
    > gibt es aber nichts zu diskutieren...
    >
    > Das widerum sieht Herr W. Schäuble aber ganz
    > anders. Wenn etwas nicht in den Rahmen passt,
    > ändert man halt den Rahmen. Das nenne ich
    > Pragmatismus. Alter Schwede.
    >
    >

    Das werden wir dann ja bei der nächsten Wahl sehen, ob dieser Pragmatismus nicht nach hinten losgeht...

  12. Re: GG Artikel 5

    Autor: Loki Wotan 19.04.09 - 08:19

    GG Artikel 5 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diesen Artikel sollte jeder, der einen deutschen
    > Pass hat, kennen.
    >
    > Zensur ist illegal und verstößt gegen das GG.
    > Soweit, sogut.
    >
    > Zum Schutze aller Kinder und Jugendlichen ist sie
    > aber völlig legitim. Deshalb finde ich diese
    > Aktion der Bürgerrechtler des FoeBuD-Vereins
    > totalen Schwachsinn. Sie unterstützen damit
    > Kinderf*und bieten anderen Perversen ein weiteres
    > Tor, um ihre kranken Wünsche weiterhin zu
    > erfüllen.
    >
    > Aber nur solange, bis sie Bilder von ihren eigenen
    > Wurzeln entdecken. *mirganzsicherbin*

    Die Sperren verstecken nur die Szene und sind daher nichts als Wahlkampfblödsinn. Statt dessen sollte man die Leute verfolgen und einsperren - was aber oftmals nicht gemacht wird. Bekannte in Deutschland stehende Server werden nicht dicht gemacht. Warum? Statt dessen will man die Server vor der Öffentlichkeit verstecken - durch Sperren die die Kinderschänder in 10 Sekunden umgehen können. Beschämend.

  13. Re: GG Artikel 5

    Autor: Silberdistel 19.04.09 - 14:05

    Loki Wotan schrieb:
    > Die Sperren verstecken nur die Szene und sind
    > daher nichts als Wahlkampfblödsinn. Statt dessen
    > sollte man die Leute verfolgen und einsperren -
    > was aber oftmals nicht gemacht wird. Bekannte in
    > Deutschland stehende Server werden nicht dicht
    > gemacht. Warum? Statt dessen will man die Server
    > vor der Öffentlichkeit verstecken - durch Sperren
    > die die Kinderschänder in 10 Sekunden umgehen
    > können. Beschämend.
    >

    Richtig! Hat sich überhaupt schon jemand Gedanken darüber gemacht, was mit den 100en/1000en von Pädos passiert ist, die bei Razzien erwischt wurden? Alles nur Schaumschlägerei?


    Narben auf dem Körper zeigen,dass man gelebt,
    Narben auf der Seele, dass man geliebt hat.

  14. Re: GG Artikel 5

    Autor: nate 20.04.09 - 13:20

    > Nur wurde endlich mal angefangen, diesen perversen
    > Schmutz zu filtern.

    In keinster Weise. Es wurde der Zugang für Nutzer, welche die Standardeinstellungen ihrer Hard- und Software verwenden, erschwert.

    > Sich hinzustellen, um zu fragen wie das Netz
    > funktioniert, mit dem Hinweis das man ALLES
    > umgehen kann, dass reicht eben nicht. Das ist pure
    > Resignation Deinerseits.

    Resignation ist auch der einzige korrekte Umgang mit dem Thema. Ein wie auch immer gearteter Versuch einer Sperre von Inhalten im Internet ist unwirksam und mit entsprechenden Methoden leicht zu umgehen. Es ist eine inhärente Eigenschaft des Internet, in gewissen Grenzen zensurresistent zu sein.

    Was die Sperrliste also bringt, ist folgendes:
    1. Es wird eine Infrastruktur geschaffen, welche es ermöglicht, den Zugang zu beliebigen unliebsamen Inhalten im Internet zu erschweren.
    2. Wer an Content aus der Zensurliste herankommen will, kann das trotzdem. Und gerade in Pädophilen-Kreisen wird sich sehr schnell herumsprechen, welche alternativen DNS-Server es gibt, da braucht es keinen FoeBuD dafür.
    3. Die Strafverfolgungsbehörden können sich nun hinter den Zensurlisten verstecken und haben es gar nicht mehr nötig, aktiv gegen die Betreiber von Webseiten mit eindeutig illegalen Inhalten vorzugehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. se commerce GmbH, Gersthofen
  2. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  3. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  2. GRATIS
  3. 129,90€ (Bestpreis!)
  4. 59,99€ (Release am 15. November)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

  1. Telekom: "Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen"
    Telekom
    "Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen"

    Telekom und Vodafone sind sich einig gegen die Stadtwerke und deren TK-Töchter. Planungen werden häufig von Kommunen, die selbst ausbauen wollen, verschleppt und verzögert.

  2. Europa: Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren
    Europa
    Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren

    Google nimmt für den Standort Europa viel Geld in die Hand. So soll in Finnland ein weiteres Rechenzentrum für 600 Millionen Euro entstehen. Weitere Standorte hat Google in Irland, Belgien, den Niederlanden und auch Deutschland.

  3. 35 Jahre Elite: Der Urknall der Open-World-Spiele
    35 Jahre Elite
    Der Urknall der Open-World-Spiele

    Mit Elite war es erstmals möglich, in einem Computerspiel ein ganzes Universum auf eigene Faust zu erkunden. Golem.de blickt anlässlich des 35-jährigen Jubiläums auf den Klassiker und seinen bemerkenswerten Werdegang zurück.


  1. 15:46

  2. 14:58

  3. 14:49

  4. 14:45

  5. 14:32

  6. 14:20

  7. 14:07

  8. 13:45