Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sacred-Entwicklerstudio Ascaron…

Games fertig und trotzdem Pleite?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Games fertig und trotzdem Pleite?!

    Autor: zocker89 17.04.09 - 19:01

    Ich dachte wenn die Games fertig sind kommen die in den Laden und dann kommt Geld rein...?!? Ich glaube die verarschen nur die Mitarbeiter und nutzen das Projektende um alle überflüssiges rauszuwerfen und sich dick Gewinne einzufahren!! der PC markt ist doch tod, mit PS3 und xbox verdienen die doch millionen.

  2. Re: Games fertig und trotzdem Pleite?!

    Autor: X99 17.04.09 - 20:24

    Ich glaube du willst einfach mal nur dummes zeug schreiben.
    Jaja, wenn die traumsteine den blick trüben.

  3. Re: Games fertig und trotzdem Pleite?!

    Autor: spanther 18.04.09 - 06:46

    X99 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube du willst einfach mal nur dummes zeug
    > schreiben.
    > Jaja, wenn die traumsteine den blick trüben.

    Traumsteine OMG XDDD
    Jetzt muss ich wieder an die Kinderserie denken :D

  4. Re: Games fertig und trotzdem Pleite?!

    Autor: Aasgeier 20.04.09 - 08:40

    man könnte schon den Eindruck gewinnen, daß mit der Inso alle Zahlungsverpflichtungen abgehängt werden sollen, z.B.: Sony Securom Gebühren, Gebäudemiete, Leasing für technisches Equipment, noch den Mitarbeiterstab reduzieren und einige Wochen später die Sahne ganz alleine mit den neuen releases abgreifen.
    Die paar Wochen bis zu den releases auf ps3 und xbox360 soll das Geld nicht mehr gereicht haben und es gab keine Überbrückungsfinanzierung? Wer soll denn das glauben? Wenn die Banken wirklich so hasenfüssig wären, muss halt der Geschäftsführer seinen Kredtkartenrahmen ausschöpfen, da kommen ganz schnell ein paar hunderttausend zusammen. Aber die letzte Inso lief für die ascaron Chefs wohl so gut und reibungslos, daß man diese Geschäftideee nun alle paar Jahre im passenden Moment wieder vorkramt. Lieferanten und Mitarbeiter geprellt, eigene Taschen prall gefüllt.

  5. Re: Games fertig und trotzdem Pleite?!

    Autor: Angst 20.04.09 - 11:27

    Aasgeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > man könnte schon den Eindruck gewinnen, daß mit
    > der Inso alle Zahlungsverpflichtungen abgehängt
    > werden sollen, z.B.: Sony Securom Gebühren,
    > Gebäudemiete, Leasing für technisches Equipment,
    > noch den Mitarbeiterstab reduzieren und einige
    > Wochen später die Sahne ganz alleine mit den neuen
    > releases abgreifen.

    Insolvent bedeutet NICHT, dass eine Firma aus der Verpflichtung entlassen wird, die Schulden zu bezahlen. Und beim Veruntreuen von Gehältern kennen die Arbeitsgerichte so gar keinen Spaß. Da gibt's gerne mal Knast für den Geschäftführer.

    > Wenn die Banken wirklich so
    > hasenfüssig wären ...

    Die letzten paar Monate Winterschlaf gehalten, oder wie? Schon mal was von der Finanzkrise mitbekommen? Da sind die Banken ÄUSSERST nervös. Und das sind die bei Spielefimen ohnehin schon; auch ganz ohne Finanzkrise.

    In Liebe,
    Angst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  3. Hays AG, Sindelfingen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. COD: Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare
    COD
    Activision erklärt Crossplay für Modern Warfare

    Kurz vor dem Start eines Betatests für alle Plattformen erklärt Activision das neue Crossplay-Modell. Spieler von Call of Duty: Modern Warfare auf Windows-PC, PS4 und Xbox One können auch dann miteinander spielen, wenn sie unterschiedliche Eingabegeräte nutzen.

  2. Firefox 69.0.1: Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem
    Firefox 69.0.1
    Mozilla beseitigt Captive-Portal-Problem

    Wer Probleme mit Captive Portals hat, dürfte sich über das aktuelle Wartungsupdate von Firefox 69 freuen. Parallel wurden einige andere kleine Fehler beseitigt und das Hijacking von Mauszeigern unterbunden.

  3. Google: Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher
    Google
    Youtube bringt große Werbebanner auf den Fernseher

    Google überarbeitet seine Youtube-App für Smart-TVs und Streaminggeräte. Es wird künftig ein großes Werbebanner auf der Startseite der Youtube-App geben - inklusive Autostart.


  1. 10:11

  2. 09:56

  3. 09:41

  4. 09:26

  5. 08:33

  6. 07:58

  7. 07:46

  8. 07:36