Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Kommt der Release…

wer's brauch ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer's brauch ...

    Autor: root86.org 20.04.09 - 10:50

    im Netz isser ja eh schon ... aber trotzdem ... ich habe ja täglich den direkten Vergleich ... XP / OSX / Vista / Win7 RC1 ... und sorry ... OSX ist immer noch jedem Windows weit vorraus ... vor allem in Bedienung und Geschwindigkeit !

  2. Re: wer's brauch ...

    Autor: windowsnutzer 20.04.09 - 10:57

    dann nutz schön deinen apfel weiter und troll hier nicht rum.

  3. Hä? Wo wird denn da getrollt? ...

    Autor: cuuc 20.04.09 - 11:00

    Er hat vollkommen recht.

  4. Re: Hä? Wo wird denn da getrollt? ...

    Autor: Anonymous987 20.04.09 - 11:06

    kommt auf das einsatzgebiet drauf an, oder?

    in sachen spiele hinken leider andere betriebssysteme dem windows deutlich hinterher.

  5. Re: Hä? Wo wird denn da getrollt? ...

    Autor: Bouncy 20.04.09 - 11:09

    cuuc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Er hat vollkommen recht.
    hat er nicht:
    root86.org schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > im Netz isser ja eh schon ...
    was auch immer er probiert hat, es ist nicht die version, um die es hier geht. er trollt nur...

  6. Re: wer's brauch ...

    Autor: ex-Apfel 20.04.09 - 11:20

    Das stimmt (leider) nicht mehr! Ich habe selbst die letzten 2 Jahre ausschließlich OSX verwendet und jetzt läuft auf meinem MBP die aktuelle Win7 Beta. Was es am Ende wird entscheide ich nach einem ausführlichen Vergleich zwischen Win7 und Snow Leopard aber im Vergleich zum aktuellen OSX hat Microsoft in Sachen Performance, flüssigem Arbeiten und Stabilität klar die Nase vorne ... und das mit einer Beta!

    Ich bin auch wirklich kein M$-Freund aber mit der 7 könnten sie es tatsächlich schaffen nach Jahren mal wieder ein richtig gutes OS zu veröffentlichen

  7. Re: wer's brauch ...

    Autor: godlikeasusual 20.04.09 - 11:35

    "OSX ist immer noch jedem Windows weit vorraus ... vor allem in Bedienung und Geschwindigkeit !"

    Weit vorraus mag ja für einzelne PCs gelten, aber was Betriebssystem- und Anwendungsrollout in größeren Umgebungen angeht, ist Microsoft erheblich weiter als OSX oder Linux.

    Versuche mal 50, 100 oder 1000 PCs mit einem neuen Betriebsystem oder einer neuer OS-Version automatisiert zu installieren, natürlich unter der Vorgabe, dass bestehende Benutzerdaten und -einstellungen beibehalten werden. Wenn man sich dann noch ansieht, dass je nach Einsatzzweck (Rolle) oder -ort andere Anwendungen installiert werden müssen, dann wird das Thema schon sehr komplex.

    Microsoft bietet seit einigen Jahren mit dem frei verfügbaren Microsoft Deployment Toolkit genau für diese Fälle die passende Lösung an. Egal, ob es Server oder Client sind, XP, Vista oder demnächst Windows 7 unternehmensweit genutzt werden soll: Ich habe ein Werkzeug für die Verteilung ...

    OSX und Linux sind ganz nett und haben in bestimmten Bereichen bestimmt Vorteile, aber für größeren Umgebungen fehlen schlicht und ergreifend die passenden Lösungen zur Bereitstellung und Administration.

  8. Re: wer's brauch ...

    Autor: oveR 20.04.09 - 13:02

    sehe ich persönlich auch so, ich bin im allgemeinen immer bekennender MS-kritiker gewesen, denke aber auch, dass 7 seit langer zeit mal wieder ein lohnendes produkt von MS werden könnte, die beta hat mich bisher jedenfalls nicht schlecht beeindruckt!

  9. Re: wer's brauch ...

    Autor: addydaddy 20.04.09 - 13:28

    > aber für größeren Umgebungen fehlen schlicht und ergreifend die passenden Lösungen zur Bereitstellung und Administration.

    Du hast Dich anscheinend nicht viel damit beschäftigt, oder?

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  10. Re: wer's brauch ...

    Autor: godlikeasusual 20.04.09 - 16:20

    Schade, ich verstehe deine Frage nicht ...

    Vielleicht kann ich zumindest so antworten, dass ich mich täglich intensiv mit der Microsoft-Lösung beschäftige und ich für Linux bisher nichts Vergleichbares gefunden habe.

    Oder hab ich nur falsch gesucht? Dann lasse ich mich gerne aufklären ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.

  2. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  3. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.


  1. 14:18

  2. 13:53

  3. 13:17

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55