Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 7: Kommt der Release…

Windows Vista 2 ist doch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows Vista 2 ist doch

    Autor: Elke 20.04.09 - 20:06

    murks.
    Leute, bleibt bei XP.

  2. Re: Windows Vista 2 ist doch

    Autor: Fabian94 20.04.09 - 21:47

    Ich werde auch bei Win XP bleiben - das ist stabil, schnell und sicher.

  3. Re: Windows Vista 2 ist doch

    Autor: Reinhold von Kreuzbach 20.04.09 - 22:05

    WinXP ist doch scheisse, nur ein besseres SP von Win2k. Nurn bisschen Klickibunti rein und schon findet ihrs toll.

  4. Re: Windows Vista 2 ist doch

    Autor: kartoffelpuffmudda 20.04.09 - 22:10

    Reinhold von Kreuzbach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WinXP ist doch scheisse, nur ein besseres SP von
    > Win2k. Nurn bisschen Klickibunti rein und schon
    > findet ihrs toll.


    Deshalb bin ich auf Ubuntu umgestiegen, das ist genial und ist nicht klickibunti.

  5. Re: Windows Vista 2 ist doch

    Autor: wingman30de 20.04.09 - 22:54

    Hallo Elke,

    was willst Du in Zukunft noch mit Windows XP? Spätestens wenn es keine technische Unterstützung mehr durch Microsoft gibt, ist es vorbei mit deinem geliebten XP.

    Seit fast einem Jahr benutze ich Vista auf meinem PC (4GB RAM), und muss sagen, es ist ein relativ gutes Betriebssystem. Die größten Mankos sind vielleicht die Benutzerkontosteuerung und die Leistungsanforderung von Vista.

    Nach der Veröffentlichung der Beta von Windows 7, habe ich mir diese auf meinem Laptop installiert (der ist nicht unbedingt ein Hochleistungsrechner).
    Das Betriebssystem läuft perfekt und sehr schnell, bisher hatte ich keinerlei Probleme. Selbst Treiber für Grafik und Sound, oder auch für meine Netzwerkdrucker, konnte ich ohne Murren installieren beziehungsweise Updaten.

    Sobald Windows 7 offiziell im Handel ist, werde ich meine Rechner auf dieses System umstellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. Rodenstock GmbH, Regen
  4. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50