Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausblick auf die Glibc 2…

Und Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Microsoft?

    Autor: Standard FTW 20.04.09 - 11:12

    Ist Microsoft auch konform zur neuen Version des etablierten OS-Standards POSIX, oder verpassen die einen Trend?

  2. Re: Und Microsoft?

    Autor: TheDragon 20.04.09 - 11:16

    MS war glaube ich noch NIE kompatibel zu POSIX und wollte es auch nicht werden, oder?

  3. Re: Und Microsoft?

    Autor: gdh 20.04.09 - 11:20

    erst lesen, dann posten ...

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb463220.aspx

  4. Re: Und Microsoft?

    Autor: debianer 20.04.09 - 11:24

    Nur scheiße das die technet Seiten von Microsoft sich an keinen Standard halten und ich somit weder scrollen, noch ein Menüpunkt öffnen kann ;)

  5. Re: Und Microsoft?

    Autor: blubblub 20.04.09 - 11:25

    *Hust* der "etablierte" Standard, an den sich auch Linux nicht mehr hält (=> atime von Dateien)?

  6. Re: Und Microsoft?

    Autor: gdh 20.04.09 - 11:27

    lynx-user? ;)

  7. Re: Und Microsoft?

    Autor: Kunde 20.04.09 - 11:38

    dann halt hier lesen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/POSIX

  8. Re: Und Microsoft?

    Autor: moroon 20.04.09 - 12:30

    ... und für dich kramen wir aus der Klamottenkiste auch noch das etablierte Gate A20 wieder raus?

  9. Re: Und Microsoft?

    Autor: Steuner 20.04.09 - 12:34

    Sie halten sich an ihren eigenen Standard, das reicht doch. Damit haben sie immerhin die mehrheit hinter sich :-P

  10. Re: Und Microsoft?

    Autor: m_u 20.04.09 - 12:40

    Wieso wieder raus? Es ist imer noch da...

  11. Re: Und Microsoft?

    Autor: debianer 20.04.09 - 13:09

    Ich bin mir sogar unsicher ob die Mehrheit der tech-Leser nicht doch Mozillas Firlefanz nutzt :)

  12. Re: Und Microsoft?

    Autor: Streuner 20.04.09 - 13:24

    Ach, Details. Du kannst hier doch nciht mit richtigen Argumenten kommen ;)

  13. Re: Und Microsoft?

    Autor: /mecki78 20.04.09 - 15:31

    Erstens ist die POSIX Unterstützung von MS an sich unvollständig.

    Zweitens muss man das herunterladen und installieren, von Haus aus sind die die UNIX Services nicht vorhanden.

    Absolut unbrauchbar. Wie alles von Microsoft... nein warte, ihre Tastaturen und Mäuse sind ganz gut, hardware-seitig gesehen.

    /Mecki

  14. So etwas spielt da keine Rolle

    Autor: Hinweisgeber 20.04.09 - 18:59

    Standard FTW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist Microsoft auch konform zur neuen Version des
    > etablierten OS-Standards POSIX, oder verpassen die
    > einen Trend?

    Microsoft ist schliesslich nicht einmal kompatibel zu ... Microsoft.

  15. Re: Und Microsoft?

    Autor: Enormer Bauchumfang 20.04.09 - 19:05

    > Absolut unbrauchbar. Wie alles von Microsoft...
    > nein warte, ihre Tastaturen und Mäuse sind ganz
    > gut, hardware-seitig gesehen.

    Wie schützt man sich mit Microsoft-Tastaturen und -Mäusen vor Conficker und Konsorten? Wer kann sicher ausschliessen, dass diese Eingabegeräte nicht ab Werk aufgrund schlampiger QS bereits verseucht ausgeliefert werden?

    Bei mir gibt es definitiv nichts von Microsoft, absolut gar nichts. Weder Software, noch Hardware.

    Ich weiss, dass ich mit meiner Einstellung Vorreiter einer ganzen Generation bin, aber ich erwarte dafür selbstredend keinen Dank.

    So etwas *muss* selbstverständlich sein!

  16. Re: Und Microsoft?

    Autor: OliverHaag 20.04.09 - 21:46

    Tjo geht mir hier mitm Konqueror genauso, was für ne beschissene Seite...

  17. Re: Und Microsoft?

    Autor: /mecki78 20.04.09 - 22:46

    Enormer Bauchumfang schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie schützt man sich mit Microsoft-Tastaturen und
    > -Mäusen vor Conficker und Konsorten?

    In dem man ein anderes OS als Windows einsetzt? Ist ja nicht so, dass die Hardware nur unter Windowns funktionieren würde (das würde MS zwar ähnlich sehen, aber tatsächlich gehen die unter so ziemlich jedem OS).

    > Wer kann
    > sicher ausschliessen, dass diese Eingabegeräte
    > nicht ab Werk aufgrund schlampiger QS bereits
    > verseucht ausgeliefert werden?

    Die Tatsache, dass falls diese Geräte einen internen Speicher haben sollten, der Inhalt dieses Speichers nie das Gerät verlassen wird? Es sei denn ein Treiber würde ihn auslesen und irgendwo hin speichern... und dann wäre das die Schuld vom Treiber (egal ob Linux, BSD, Solaris oder OS X Treiber), weil so was hat ein USB Treiber nicht zu tun. Und solange Code nur auf den Gerät drauf ist, hat er keine Möglichkeit auf deine Platte oder dein Netzwerk zuzugreifen (denn der USB Bus ist Master basierend, d.h. Geräte können nicht mit dem Rechner aktiv reden, sie können nur passiv Antworten, wenn der Rechner sie fragt).

    /Mecki

  18. Re: Und Microsoft?

    Autor: LarusNagel 20.04.09 - 23:43

    Nach einem kurzem Studium der Wikipedia zu diesem Thema habe ich 2 Überraschungen erlebt.

    1. GNU/Linux ist "nur" weitgehend POSIX-konform und nicht vollständig.
    2. Konform durch Kompatibilitätserweiterungen: Die NT-Kernel von Microsoft Windows bei Nutzung der Microsoft Windows Services for UNIX

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Portable_Operating_System_Interface&oldid=59220745




    mfg
    Larus Nagel

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. 159,00€ (Bestpreis!)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
    Bethesda
    Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

    Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
    2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
    3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17