1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enlightenment bereitet…

Gibt es nicht langsam schon genug?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: Warlord III 21.04.09 - 07:52

    Vor lauter Linuxen weiß man gar nicht mehr welches das Richtige ist. Was soll man denn nehmen? Enlightenment, KDE, Gnom, Virtual Box, VMWare: keines dieser Linuxe unterstützt Spiele oder haben Internet Explorer. Zudem habe ich gehört, dass Linuxe sehr virenbedroht sind, weil es keine Virenscanner gibt und damit die Linuxe zum Zombie werden. Das kann mir nicht passieren, da ich grundsätzlich bei meinem Vista als Administrator angemeldet bin und ich gute Kontrolle dann habe.

  2. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: drakxyz 21.04.09 - 08:19

    ist der kommentar ernst gemeint?

  3. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: surfenohneende 21.04.09 - 08:31

    VMWare = Linux ???
    Bedroht, da keine Virenscanner für Linux?

    404 - Wissen nicht gefunden
    404 - Logik nicht gefunden
    404 - Sinn dieses postings nicht gefunden

    Die meisten Zombie-Rechner sind WINDOWS-Rechner (noch,
    MacOSX kommt auch langsam in Mode)

    Du bist Immer als Admin angemeldet, wunderbar, dann kann
    man (jeder ERST Semester Hacker) ja "gefährliche" Programme,
    wie "svchost.exe" ^^ aus der Ferne killen (und löschen).

  4. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: Biterolf 21.04.09 - 08:34

    Sehr geil! Besonders die beiden die das auch noch für voll nehmen.

  5. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: taudorinon 21.04.09 - 08:40

    Ach komm, der war höchstens Mittelmaß.

  6. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: bierbo 21.04.09 - 10:02

    Roter-Thunfisch-Sushi für den das nett gemeinte Troll-trolling ;)

  7. Hier dein Fisch: <°))))))><

    Autor: fisch 21.04.09 - 10:39

    "Vor lauter Linuxen weiß man gar nicht mehr welches das Richtige ist. Was soll man denn nehmen? Enlightenment, KDE, Gnom, Virtual Box, VMWare: keines dieser Linuxe unterstützt Spiele oder haben Internet Explorer."

    ERstens sind das keine "Linuxe" sondern lediglich graphische Oberflächen für Linux. Zweitens nutzen alle graphische Oberflächen das gleiche X-Windows-Subsystem darunter. Drittens ist Virtual Box und VMWare kein "Linux" sondern eine Plattform, um Systeme virtuell in einem Linux (oder anderen System) laufen zu lassen und hat in diesem Kontext nichts, aber auch gar nichts, verloren.

    "Zudem habe ich gehört, dass Linuxe sehr virenbedroht sind, weil es keine Virenscanner gibt und damit die Linuxe zum Zombie werden."

    Soso. Hast du gehört. Nur zu deiner Information: Erstens gibt es für Linux Virenscanner, nämlich z.B. um Softwarearchive, die auf Linux gehostet werden (weil das performanter ist) von 60.000 Windows-Viren zu befreien. Zweitens besitzt Linux analog zu UNIX eine vernünftige Benuzterabschottung im Rechtemanagement, so daß Viren und Würmer so gut wie keine Schance haben und sich daher bis heute kein richtiger Markt für Virenscanner unter Linux entwickeln konnte. Drittens gibt es durchaus Schädlinge für Linux, die auch von entsprechenden Tools erkannt werden können, doch ist deren Bedeutung ziemlich gering, weil Linux-Server wie -Client-Maschinen im Allgemeinen recht schnell gepatcht werden. Wenn man also das Maul aufreißt, wie du es hier machst, sollte man wenigstens eine minimale Ahnung haben, wovon man redet.

    "Das kann mir nicht passieren, da ich grundsätzlich bei meinem Vista als Administrator angemeldet bin und ich gute Kontrolle dann habe."

    **************************************




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.09 10:50 durch ap (Golem.de).

  8. Re: Gibt es nicht langsam schon genug?

    Autor: TRex2003 21.04.09 - 18:55

    >> Sehr geil! Besonders die beiden die das auch noch für voll nehmen.

    ..und es kommen noch mehr ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-42%) 25,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39