1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kompakter DVB-T-Stick für Windows…

Linux hoffentlich auch :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux hoffentlich auch :D

    Autor: debianer 22.04.09 - 08:41

    keine ahnung in wie weit ein Treiber dafür im Kernel liegt aber früher oder später wirds schon gehen ^^

  2. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: Lunatix 22.04.09 - 09:28

    was willst du mit DVB-T auf dem Server?

  3. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: Mumu 22.04.09 - 09:35

    Zb. Zum mythtv frontend streamen.

  4. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: iiiiiich 22.04.09 - 09:53

    http://linkbun.ch/9vge

    Linux, und zwar nativ!

  5. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: Linux als Desktopsystem 22.04.09 - 10:14

    warum Server?

    es gibt auch Linux Desktops...

  6. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: oni 22.04.09 - 10:15

    Lunatix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was willst du mit DVB-T auf dem Server?

    Einen TV-Server in die Abstellkammer stellen und das Zeug auf Streamingclients streamen z.B.? Funktioniert mit VDR und dem Pinnacle Showcenter wunderbar.

  7. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: NanoNano 22.04.09 - 10:32

    http://www.amazon.de/Pinnacle-PCTV-nanoStick-DVB-T-Ultimate/dp/B0012L3YAO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1240388492&sr=1-1

    Läuft mit Linux, ist sehr kompakt und sieht auch ganz gut aus.

    Und Mac-User können sich auch die Elgato-Software kaufen, dann läuft er auch da.

  8. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: nate 22.04.09 - 11:17

    > keine ahnung in wie weit ein Treiber dafür im
    > Kernel liegt aber früher oder später wirds schon
    > gehen ^^

    Da gefühlte 90% aller DVB-T-USB-Sticks auf DiBcom-Chips basieren und diese eigentlich alle unterstützt werden, bin ich da recht zuversichtlich.

  9. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: bausatz 22.04.09 - 12:05

    Linux als Desktopsystem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum Server?
    >
    > es gibt auch Linux Desktops...

    Es gibt auch Autos als Bausätze und Krücken zu Laufen... Aber ja doch, auch dieses Jahr wird wieder DER Durchbruch des Linuxdesktops verkündet werden... hahaha ;)

  10. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: gut 22.04.09 - 16:13

    bausatz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Linux als Desktopsystem schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > warum Server?
    >
    > es gibt auch Linux
    > Desktops...
    >
    > Es gibt auch Autos als Bausätze und Krücken zu
    > Laufen... Aber ja doch, auch dieses Jahr wird
    > wieder DER Durchbruch des Linuxdesktops verkündet
    > werden... hahaha ;)


    So einen Authändler gabs hier auch mal, Ich arbeite mit Linux als Deskop schon seit mehr als 10 Jahren. Hatte keinen Durchbruch, brauche ich auch nicht.

    Wecker bestimmt einige Male überhört.

  11. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: Linux als Desktopsystem 22.04.09 - 16:58

    Hi!

    also ich bin zufrieden :-)

    Meine Freundin hat auch seit April 2006 Linux als Desktopsystem. Sie wollte damals den Rechner neugemacht bekommen. Ich konnte. bzw. wollte die Win 2000 CD nicht suchen ;-) Seit dem hat sie Kubuntu.
    Für Ihr reicht das System, sie schreibt mit OOo relativ lange berichte, surft im Internet, schreibt eMails, schneidet Videos, etc. pp.

  12. Scheidungsgrund

    Autor: Karl der Käfer 22.04.09 - 19:40

    Linux als Desktopsystem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meine Freundin hat auch seit April 2006 Linux als Desktopsystem. Sie wollte
    > damals den Rechner neugemacht bekommen. Ich konnte. bzw. wollte die
    > Win 2000 CD nicht suchen ;-) Seit dem hat sie Kubuntu.

    Diese Frau ist sehr zu bedauern. Nicht nur ist sie mit einem Mann zusammen, der ihr keinerlei Respekt entgegenbringt. Nein, Du zwingst sie auch noch dazu, mit dem Scheißdreck Linux arbeiten zu müssen.

    Sie sollte sich schleunigst von Dir trennen und sich einen richtigen Partner suchen, der sie respektiert, der sie nicht zwingt, mit Scheiße zu arbeiten und ihr das geliebte und auch in jeder Hinsicht überlegene Microsoft Windows installiert.

    Wenn ihr verheiratet wärt, so wäre diese seelische Grausamkeit, Linux benutzen zu müssen, vor jedem Gericht ein anerkannter Scheidungsgrund!

    Wer sich auf Linux verläßt, hat nichts zu lachen.

    Erfolg hat einen Namen: Microsoft

  13. Re: Scheidungsgrund

    Autor: Linux als Desktopsystem 24.04.09 - 09:46

    Hi!

    ich habe noch nie so viel gequirlte Scheisse auf einmal gelesen...

    Nur zur Info...

    Sie hatte sich einen neuen Rechner gekauft, der eine Vista und XP Lizenz beinhaltet. Nach 5 Minuten arbeiten hat sie sich selber Kubuntu installiert.
    soviel dazu...

  14. Re: Linux hoffentlich auch :D

    Autor: morecomp 02.05.09 - 09:54

    Schneidet Videos... das ist das Einzige, was noch nicht richtig gut funktioniert (zwar geht aber vergleiche das mal mit Adobe Premiere) aber sonst hab ich das schon paar mal installiert und sogar einige Jahre produktiv damit gearbeitet.

    Ist noch nicht ein Level mit MacOS oder Microsoft aber soweit weg wie alle sagen, ist das nicht mehr. Langsam sollte auch mehr auf tuning (Speed) wert gelegt werden. Ich habe das Gefühl, dass der gleiche Rechner mit XP oder MacOS schneller ist. Aber wie die Prozessoren schneller werden macht das bald keinen Unterschied mehr bzw. ist schnurz.

  15. Re: Scheidungsgrund

    Autor: morecomp 02.05.09 - 10:06

    Hahahahaha... deswegen geht die Firma seit Balmer auch den Bach herunter. Mal sehen ob das neue Windows etwas daran ändern wird.

    P.S. Mit Linux kannst du prima arbeiten, alles was eine Frau will... Web, Youtube, Flash und Spiele andere wollen etwas mehr aber die können dann auch Office oder andere Tools verwenden, da gibt es einiges aber nur zur Info.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. STADT ERLANGEN, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de