Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kompakter DVB-T-Stick für Windows…

Was soll die Werbung, der hier ist besser:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: iiiiiiiich 22.04.09 - 09:47

    Dieser hier kostet weniger und unterstützt nativ Linux!
    http://linkbun.ch/9vge

  2. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Besser 22.04.09 - 10:26

    Sooo klein ist der aber nicht. Und schön sieht er auch nicht aus.

    Dann lieber den hier:

    http://www.amazon.de/Pinnacle-PCTV-nanoStick-DVB-T-Ultimate/dp/B0012L3YAO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1240388492&sr=1-1

    Unter Linux läuft der natürlich auch. ;)

  3. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: iiiich 22.04.09 - 10:48

    Hm
    1. keine Bewertungen
    2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts (aber da steht halt auch _gar nix_ :D)
    3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er nicht gleich schöner.
    4. groß ist der Digittrade nicht

  4. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: nate 22.04.09 - 11:15

    > 1. keine Bewertungen

    OK, hier hast du eine: Nettes Gerät, tut was es soll, Empfangsleistung kann mit einer guten alten WinTV Nova-T USB2-Box aber nicht mithalten.

    > 2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts

    Offiziell gibt es auch keinen Linux-Support :) Aber Treiber für den verwendeten Chip (DiBcom 7000) existieren, und die nötige Firmware findet man auch im Netz. Einsteigerdistributionen wie Ubuntu würde ich sogar zutraueb, die Firmware automatisch zu beschaffen, sobald der Stick eingesteckt wird, aber ich habe das selbst noch nicht probiert :)

    > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er
    > nicht gleich schöner.

    Er ist jedenfalls nicht so fett wie dieses andere China-Dingen, das du erwähnt hast.

    > 4. groß ist der Digittrade nicht

    Stimmt. "Klobig" passt schon eher.

  5. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Besser 22.04.09 - 21:32

    iiiich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm
    > 1. keine Bewertungen
    > 2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts
    > (aber da steht halt auch _gar nix_ :D)
    > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er
    > nicht gleich schöner.
    > 4. groß ist der Digittrade nicht


    1. Google is your friend

    2. Offiziell? Community!

    3. Nö - aber vom Design her.

    4. Aber wesentlich größer als der Nano.

  6. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Sticky 22.04.09 - 21:34

    nate schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist
    > er
    > nicht gleich schöner.
    >
    > Er ist jedenfalls nicht so fett wie dieses andere
    > China-Dingen, das du erwähnt hast.
    >
    > > 4. groß ist der Digittrade nicht
    >
    > Stimmt. "Klobig" passt schon eher.

    lol

    ;D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 12,99€
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15