Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kompakter DVB-T-Stick für Windows…

Was soll die Werbung, der hier ist besser:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: iiiiiiiich 22.04.09 - 09:47

    Dieser hier kostet weniger und unterstützt nativ Linux!
    http://linkbun.ch/9vge

  2. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Besser 22.04.09 - 10:26

    Sooo klein ist der aber nicht. Und schön sieht er auch nicht aus.

    Dann lieber den hier:

    http://www.amazon.de/Pinnacle-PCTV-nanoStick-DVB-T-Ultimate/dp/B0012L3YAO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1240388492&sr=1-1

    Unter Linux läuft der natürlich auch. ;)

  3. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: iiiich 22.04.09 - 10:48

    Hm
    1. keine Bewertungen
    2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts (aber da steht halt auch _gar nix_ :D)
    3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er nicht gleich schöner.
    4. groß ist der Digittrade nicht

  4. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: nate 22.04.09 - 11:15

    > 1. keine Bewertungen

    OK, hier hast du eine: Nettes Gerät, tut was es soll, Empfangsleistung kann mit einer guten alten WinTV Nova-T USB2-Box aber nicht mithalten.

    > 2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts

    Offiziell gibt es auch keinen Linux-Support :) Aber Treiber für den verwendeten Chip (DiBcom 7000) existieren, und die nötige Firmware findet man auch im Netz. Einsteigerdistributionen wie Ubuntu würde ich sogar zutraueb, die Firmware automatisch zu beschaffen, sobald der Stick eingesteckt wird, aber ich habe das selbst noch nicht probiert :)

    > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er
    > nicht gleich schöner.

    Er ist jedenfalls nicht so fett wie dieses andere China-Dingen, das du erwähnt hast.

    > 4. groß ist der Digittrade nicht

    Stimmt. "Klobig" passt schon eher.

  5. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Besser 22.04.09 - 21:32

    iiiich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm
    > 1. keine Bewertungen
    > 2. von offiziellem Linux-Support les ich da nichts
    > (aber da steht halt auch _gar nix_ :D)
    > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist er
    > nicht gleich schöner.
    > 4. groß ist der Digittrade nicht


    1. Google is your friend

    2. Offiziell? Community!

    3. Nö - aber vom Design her.

    4. Aber wesentlich größer als der Nano.

  6. Re: Was soll die Werbung, der hier ist besser:

    Autor: Sticky 22.04.09 - 21:34

    nate schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > > 3. nur weil er nen bunten Sticker hat, ist
    > er
    > nicht gleich schöner.
    >
    > Er ist jedenfalls nicht so fett wie dieses andere
    > China-Dingen, das du erwähnt hast.
    >
    > > 4. groß ist der Digittrade nicht
    >
    > Stimmt. "Klobig" passt schon eher.

    lol

    ;D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22