Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Philips demonstriert DVD+RW-Videorekorder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Philips demonstriert DVD+RW-Videorekorder

    Autor: Golem.de 13.02.01 - 17:09

    Der neue DVD+RW-Videorekorder von Philips soll Filme auf wiederbeschreibbaren DVD+RW-Medien speichern, die sich auch in bestehenden DVD-Abspielgeräten wiedergegeben lassen. So sollen Verbraucher in die Lage versetzt werden, ihre eigenen DVDs herzustellen und diese sowohl auf vorhandenen als auch auf künftigen DVD-Videoplayern und PC DVD-ROM-Laufwerken abzuspielen.

    https://www.golem.de/0102/12317.html

  2. Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: Barney 13.02.01 - 17:29

    Aslo 5.000,- DM halt ich für einen durhcaus guten Preis, dafür das es sch um eines der ersten Geräte dieser Art handelt. Damit ist es zwar noch lange nicht für den hasugebrauch geeignet, aber jucken tut es doch in den Fingern! Und wenn die Scheiben dann auch noch in normalen DVD-Playern laufen düfte das Teil richtig Spaß machen, nur wird es mit Sicherheit entsprechende Kopierschutzmechanismen mitbringen, sodass sich DVDs nicht kopieren lassen. Aber allein die Möglichkeit Filme in wirklcih brauchbarer Qualität auf so eine Scheibe zu bekommen ist reizvoll, sowas wie Premiere vorausgesetzt.

    Bareny

  3. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: xxxxx 13.02.01 - 17:39

    vor allem werden die medien sicherlich teurer sein als die filme auf dvd. ich schätze etwa 50-70 dm. da lohnt das kopieren wohl kaum.

  4. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: Sonderling 13.02.01 - 17:46

    Barney schrieb:
    >
    > Aslo 5.000,- DM halt ich für einen durhcaus guten Preis,
    > dafür das es sch um eines der ersten Geräte dieser Art
    > handelt. Damit ist es zwar noch lange nicht für den
    > hasugebrauch geeignet, aber jucken tut es doch in den
    > Fingern! Und wenn die Scheiben dann auch noch in normalen
    > DVD-Playern laufen düfte das Teil richtig Spaß machen, nur
    > wird es mit Sicherheit entsprechende Kopierschutzmechanismen
    > mitbringen, sodass sich DVDs nicht kopieren lassen. Aber
    > allein die Möglichkeit Filme in wirklcih brauchbarer Qualität
    > auf so eine Scheibe zu bekommen ist reizvoll, sowas wie
    > Premiere vorausgesetzt.


    jaaaaa und wie siehts mit dem Ton aus ?

  5. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: firewall2k 13.02.01 - 20:57

    Sonderling schrieb:
    > jaaaaa und wie siehts mit dem Ton aus ?

    Was soll damit sein?
    Einen digitaler Eingang wird für dieses Gerät ein Muss sein, und die aktuelle Technik erlaubt das Streaming von DD via Satellit bei geringfügigen Einbußen in der Signalqualität. Leider gibt es halt nur keine Fernsehsender, die mal ihr komplettes Programm darauf umstellen würden ;-)
    Die andere Tonquelle, direkt von der DVD zu kopieren dürfte eine 1:1-Kopie ermöglichen, die nahezu perfekt ist, sieht man mal von Schwächen in der Übertragung zwischen DVD-Player und -Recorder ab.
    Wieso sollte es da Probleme geben, klärt mich auf .. was Kopierschutz angeht oder wie?

  6. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: apoc 14.02.01 - 14:00

    Nun, ich denke, der DVD-Rohling Preis wird sich mit der Zeit auch relativieren. Wie fing es denn damals mit den CD-Rs an? Da hast du mal mindestens 30 Mark hinlegen müssen - heute bekommst du die Dinger für 99 Pfennig hinterhergeschmissen... Alles eine Frage der Zeit!

  7. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: Matthias Werner 14.02.01 - 14:13

    firewall2k schrieb:
    >
    > Sonderling schrieb:
    > > jaaaaa und wie siehts mit dem Ton aus ?
    >
    > Was soll damit sein?
    > Einen digitaler Eingang wird für dieses Gerät ein Muss sein,
    > und die aktuelle Technik erlaubt das Streaming von DD via
    > Satellit bei geringfügigen Einbußen in der Signalqualität.

    Ich hab gehoert (eigentlich gelesen, aber ich weiss nich mehr genau wo, ich glaub bei Heise) das Teil hat in der Aufnahme nur Zweikanalton.

    > Leider gibt es halt nur keine Fernsehsender, die mal ihr
    > komplettes Programm darauf umstellen würden ;-)

    Naja, da fehlt sozusagen auch das "Datenmaterial" oder ? Bei selbst produzierten Sendungen waers allerdings cool - Gameshows mit Surroundeffekten :)

    > Die andere Tonquelle, direkt von der DVD zu kopieren dürfte
    > eine 1:1-Kopie ermöglichen, die nahezu perfekt ist, sieht man
    > mal von Schwächen in der Übertragung zwischen DVD-Player und
    > -Recorder ab.

    Ja nur wirds wohl ein runterrechnen auf zwei Kanaele geben

    > Wieso sollte es da Probleme geben, klärt mich auf .. was
    > Kopierschutz angeht oder wie?


    ich denke Philips macht das, weil man halt befuerchtet, dass man sonst zu sehr an den Vorteilen der DVD kratzt

  8. Re: Guter Preis für das erste seiner Art!

    Autor: Night Watch 30.08.01 - 17:31

    Ich Barney schrieb:
    >
    > Aslo 5.000,- DM halt ich für einen durhcaus
    > guten Preis, dafür das es sch um eines der
    > ersten Geräte dieser Art handelt.

    Ich hab ihn sogar schon für 3200 DM gesehen.

    Aber allein die Möglichkeit Filme in
    > wirklcih brauchbarer Qualität auf so eine
    > Scheibe zu bekommen ist reizvoll, sowas wie
    > Premiere vorausgesetzt.

    Ja, weil der Philips zum Glück einen RGB Eingang hat.

    > Bareny

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. (-78%) 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05