1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Golem.de 25.06.01 - 09:57

    Wenn es einen gewichtigen Kritikpunkt am Game Boy Advance gibt, dann mit Sicherheit das nicht hintergrundbeleuchtete Display. Das amerikanische Online-Magazin IGN.com schien die Lösung für das Problem gefunden zu haben und gab seinen Lesern einen Tipp, der dummerweise mehr Schaden als Nutzen anrichtete.

    https://www.golem.de/0106/14507.html

  2. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Stephan 25.06.01 - 12:19

    Ja was jetzt: Gab es jetzt tatsächlich schon Schaden dadurch oder nur die Warnung davor von Nintendo? Geht aus diesem Artikel leider nicht hervor...abgesehen davon ist das wahrscheinlich Absicht, den Advance ohne Hintergrundbeleuchtung auszuliefern, da folgt sicher noch eine externe Beleuchtung als Zubehör für die man extra blechen darf

  3. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Danusch Merrikh-Yazdi 25.06.01 - 14:10

    Ne, die Hintergrundbeleuchtung würde viel Strom kosten, was sich negativ auf die Laufzeit pro Baterienensatz auswirken würde.
    Hier geht es um die Kontrast...

  4. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Lars Boos 25.06.01 - 15:45

    Es könnte aber auch sein, das Nintendo ein Hintergrundbeleuchtungs-set herrausbringt, gleichzeitig auch spezialbatterien, damit man länger spielen kann. Das würde Nintendo wiederum mehr Geld in die Kasse bringen und das wäre natürlich sehr gut für den ein bißchen angeschlagenen Konzern.

  5. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Stephan 25.06.01 - 15:48

    das fasst die bisherigen meinungen zusammen...

  6. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Michael 25.06.01 - 18:18

    Also ich denke auch das Nintendo damit nur Geldmachen möchte. Aber optimal fände ich eine in einem Optionsmenü ein- und ausschaltbare Hintergrundbeleuchtung.

  7. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: hades 25.06.01 - 20:07

    also ich glaube kaum das Nintendo Angeschlagen ist vielmehr ist Nintendo die einzige firma
    die Richtungsweisende Hardware rausbringt von ein zwei fehlschlägen mal abgesehen
    der GameBoy Advance ist trotz fehlender beleuchtung ein super gerät
    schaut euch mal Raymen,TonyHawk2 an man hat das gefühl mann spiele an einer MiniPlaystation auserdem werden die games ja immer besser je älter so ein teil wird.

  8. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: 66trulla 25.06.01 - 20:49

    Was soll man sagen, hatten wir das nicht schon mal alles (den SEGA GameGear) und das vor etwa sechs Jahren in Farbe und mit Hintergrundbeleuhtung. Damals wurde es vom Kunden nicht angenommen weil er zu teuer war (ich glaube an die 280,-- DM) der GameBoy war billiger. Sicher die Grphik war damals noch nicht ganz so gut, aber das ist ja auch sechs Jahre her.

    6t

  9. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: Danusch Merrikh-Yazdi 25.06.01 - 20:53

    Das glaube ich nicht.
    Bis her hatte noch KEIN Gameboy eine Hintergrundbeleuchtung (Im Gegensatz zum Sega GameGear).
    Beim Gamegear gibt es 6 Normale Baterien, welche 2 Stunden halten.
    Beim Gameboy 2 Baterien die >15 Stunden halten.
    Deswegen hat sich der eigentlich (vom Display her)bessere GameGear nicht durchgesetzt, da es keinen Spaß macht alle 2 Stunden 6 Baterien zu wechseln.
    Klar, mit Hintergrundbeleuchtung ist man nicht mehr auf Licht im Raum angewiesen, aber anbetrachts der Nachteile find' ich es ohne besser...

    Die Hintergrundbeleuchtung läßt sich auch nicht Nachrüsten, da diese Hinter dem Bildschirm angebracht werden müsste!!!
    Es gibt sicherlich wieder externe Lampen, wie auch für den GB, und CGB welche aber auch von einer Vielzahl anderer Hersteller hergestellt werden.

  10. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: 66trulla 25.06.01 - 21:02

    Es war vor langer langer Zeit, als alles noch viel Energie gefressen hat. Ich denke mal wen das ganze Teil weiterentwickelt worden währe, währen wir vileicht nicht bei 15 Stunden aber bei ca. sechs Stunden denke ich schon. Und es giebt auch noch Akkus.

    6t

  11. Re: Warnung vor gefährlicher Game-Boy-Advance-Bastelei

    Autor: gamelord.de 25.06.01 - 22:31

    ...
    >Bis her hatte noch KEIN Gameboy eine Hintergrundbeleuchtung (Im Gegensatz zum Sega >GameGear).
    ...

    Das stimmt nicht ganz, in Japan gab es tatsächlich einen Gameboy mit Hintergrundbeleuchtung, aus irgendeinem Grund gab es den aber nie in Europa oder USA.
    Vieleicht kommt der später mal raus, genau wie der GBA aus Metall, mit Pokemonlook und was weis ich, Nintendo wird sich schon wieder was einfallen lassen.

    Tschau!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. über Hays AG, Thüringen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme