1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…
  5. Thema

Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jaja...

    Autor: grumpf 20.09.01 - 16:31

    ... und an deiner aussage erkenne ich auf anhieb, dass DU keine ahnung hast...

    > Ein 485 MHz- Prozessor; PCs sind mittlerweile bei 1.700 angelangt.
    taktfrequenzen sagen innerhalb einer prozessor-reihe mit identischem kern aus, welcher prozessor schneller ist. ist der prozessor-kern anders aufgebaut, ist der mhz-vergleich so sinnvoll, wie der vergleich zwischen metern pro sekunde und dem helligkeitsgrad einer guten taschenlampe.

    > 40 MB RAM; PCs liegen bei 512 MB, die auch nicht langsamer getaktet sind.
    programme die mehr arbeitsspeicher benötigen sind nicht zwingend besser.
    ich denke da nur mal an turrican am c64 (die level wurden EINMAL geladen, und während des spielens innerhalb eines levels musste der rechner NICHT nachladen, und das bei 64KB) und im vergleich dazu turrican am amiga (zur not auch mit speichererweiterung, insgesammt 1MB), das war ein ständiges nachladen.

    >3 MB Grafikspeicher, davon 1 MB für Texturen. Das spricht wohl für sich, wo PC-Grafikkarten in Richtung 128MB marschieren.
    hm, ein wunder! ich muss dir recht geben! DAS SPRICHT FÜR SICH!
    aber nicht so wie du denkst. deine müllige geforce3 mit mehr speicher als der durchschnittliche pc vor noch 4 jahren hatte, ist NICHT besser als ein system das grad mal 3 MB für die grafik hat. (für ne geforce3, z.b., bekommst du pi mal daumen 2 GC und kannst noch ins kino gehen, und wenn du das ding 4 wochen später vertickst, bekommst du mit glück noch genug kohle für einen GC und kannst nicht mehr ins kino gehen)


    letztendlich möchte ich noch sagen, dass ich beruflich und privat gerne mit pc's arbeite / spiele, allerdings nicht alle paar tage hunderte von marken ausgebe. denn die guten anspruchsvollen spiele sind komischerweise nicht so leistungshungrig :-)
    zeitgleich mache ich mit 3 kollegen regelmässig eine konsolen-nacht. und bei gott, es ist geil mit insgesammt 4 leuten auf drei meter distanz auf ner glotze im splitscreen (knapp 14" pro spieler bildfläche) quake I (als beispiel) zu zocken. da kommt keine lan-party auch nur näherungsweise dran


    viel vergnügen in der schule kleiner.

  2. Re: Jaja...

    Autor: Peter 21.09.01 - 00:12

    Du Nixblicker,

    jede Sun mit 400 MHZ besorgt es deinem 1.7 GHZ Prozessor aber fünfmal.

    Will sagen : Die MHZ haben nicht so viel zu sagen. Das wichtigste aber ist eigentlich, das Nintendo bisher auf jeden Fall die besten Games gemacht hat.

  3. Re: Jaja...

    Autor: deimos 21.09.01 - 09:39

    Es kommt nicht nur darauf an wie hoch ein system getaktet wird, oder wie viel speicher es hat,
    oder wieviel grafikspeicher das system hat, sonder wie die architektur ist, und die architektur des gamecube ist ein bisschen besser als die von einen pc, der pc muß dafür ausgelegt sein um jeder jeder hardware zu laufen und so ist halt nicht möglich, alles perfekt auf einander abzu stimmen,außerdem muß ein pc immer noch abwärtskompatibel sein, was gerade auch nicht, das beste für die geschwindigkeit ist, desweiteren läuft der gamecube auch nicht mit so einen wunderschönen lahmen und fehleranfähligen BS von windows, das ab jeder version immer langsamer wird, und somit schnellere cpu und mehr speicher erforderlich machen, womit schon ein vergleich nicht möglich ist, da ein großteil der Leistung eines PC's in bei den schlecht programmierten BS drauf geht. Dazu kommt noch das der gamecube viel einfacher zu programmieren ist als ein pc, oder eine andere aktuelle Konsole, was wieder für den gamecube spricht.
    Man kann einfach nicht konsole und pc anhand des taktes, und den speicher vergleichen.
    Und das wichtigte bei spielen ist ja immer noch ob sie spass machen, und nicht wieviel mhz ode Mb ich hab um das spiel zu spielen.
    Ich spiele pc und konsole. und ich finde auch nicht das konsolen nur was für kinder sind.

  4. Re: Jaja...

    Autor: [PMC] || Homer J. Simpson 21.09.01 - 14:37

    DER CAMECUBE HAT GAR KEINE CHANCE GEGEN DIE PS ZWO!!! UND WISST IHR HOSENSCHEISSER WARUM??? WEIL ER KOMPLETTE SCHEISSE IST!!!!! DIE TECHNIK, DAS AUSSEHEN UND GANZ ZU SCHWEIGEN VON DEN SPIELEN!!!! SO EINEN SCHEISS KAUFEN DOCH NUR VERÜCKTE JAPANER!!!!!!!!!

    MFG
    [PMC] || Homer J. Simpson

    CU!!

  5. krasser Erkan!!

    Autor: [PMC] || Homer J. Simpson 21.09.01 - 14:42

    GC IST EINFACH SCHEISSE!!! HATTE NINTENDO GRAN TURISMO ? DIE TEKKEN-REIHE? ODER ALE ANDEREN PS ZWO - BESTSELLER??? NEIN!!! WEIL DIE NINTENDO PROGRAMMIERER NICHT IM STANDE SIND BZW WAREN SO GEILE GAMES RAUSZUBRINGEN!!!!!!!

    ALLES MÜLL!!!!!!!

  6. Re: krasser Erkan!!

    Autor: Barna 21.09.01 - 14:53

    Die Tekken Reihe ist von Namco, welche ebenfalls für Nintendo Systeme entwickeln (unter anderem für Gamecube...). Tekken Advance wird demnächst rauskommen, und wenn das Erfolgreich landet (was es voraussichtlich wird), gibts nicht was Namco an einem GameCube Tekken hindern sollte!

    Zu GT3 kann man nur sagen das es ein durchschnittliches Rennspiel ist... Klar die Vielen Fahrzeuge durch die Herstellerlizenzen und die nahezu perfekte Grafik heben das spiel hervor. Aber dies wäre ohne grössere Probleme auch auf dem Gamecube möglich...

    Nur weil dir deine Mammi eine PS2 gekauft hat muss du dich jetzt nicht so aufspielen... es wird sich zeigen wenn alle konsolen (X-Box/GC) weltweit verfügbar sind!

    Gruss
    Barna

  7. Re: Jaja...Polemik ohne Inhalt

    Autor: ghost 21.09.01 - 14:56

    POLEMIK OHNE INHALT !!! BLEIBT POLEMIK AUCH WENN DU SCHREIST !!!


    ;-) oder falls Du es besser verstehst:
    holes Fraßen dreschen und bla bla wird durch "groß" schreiben nicht besser




    --ghost

  8. Re: krasser Erkan!!

    Autor: deimos 21.09.01 - 16:04

    du solltest dich erstmal informieren.
    technisch ist der gamecube der ps 2 bei weiten voraus, da die architektur des gamecube besser durchdacht ist.
    die programmierer von nitendo können richtig programmieren, was für spiele sind denn schon von sony, die spiele auf ps und ps2 sind doch immer von drittherstellern weil sony keine gute spieleprogrammierer hat
    Im gegenzug könnte ich dich fragen ob die ps bestseller hatte die nur auf nintendo erschienen sind. aber das lass ich mal da dieses schwachsinning ist irgendwelche spiele aufzuzählen, die nur ein ein system erschienen sind.

  9. Re: Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

    Autor: jooo 21.09.01 - 19:58

    auf jeden, so einen runz wie sonys konsolen würd ich nich mal meinem hauustier zumuten.
    schaut euch doch mal im mediamarkt die spiele an die da laufen! grauenvoll! nach dem trara umd die konsole und dann sone scheiss grafik, keine athmosphäre.. ekelhaft.
    wenn der gamecube rauskommt, werden allen ps2-besitzern die augen ausfallen, das steht fest! die werden sich in den arsch beissen daß sie ne ps gekauft haben!

  10. Re: Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

    Autor: barracuda01 22.09.01 - 00:49

    GT3 ist ja nett und wunderbar anzuschauen, aber ein Rennspiel ohne Cockpitansicht ist und bleibt kein Rennspiel, was nützt die Restgrafik, wenn das Fahrgefühl auf 3 Jahre alten PC-Spielen besser rüberkommt als bei dem Driss.
    Ich hoffe Nintendo (die Entwickler) begehen bei Rennspielen nicht denselben Fehler.
    Ansonsten hoffe ich das Nintendo es wieder schafft....

  11. Re: Jaja...Polemik ohne Inhalt

    Autor: VorsichtFalle 22.09.01 - 15:59

    GUT! gebrüllt Löwe :-)

  12. Re: vollverpeiler

    Autor: voodoo2150 22.09.01 - 17:53

    Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe hat das Gamecube noch weniger Grafikspeicher als die PS2. Nochwas, Ihr glaubt doch nicht allen ernstens das Nintendo nur den Hauch einer Chance gegen Sony hat. Resident evil hin oder her. Code Veronica was ja auch Dreamcast exclusiv. Tja das was einmal. Das Gamecube ist eine Kinderkonsolem das muss ja wohl jeder zugeben. Ausserdem sind die 1,5 GB auf einer Minidvd vieleicht ein bisschen zuwenig für die neuen Spiele. Sony und Microsoft bieten das mehr.

    MFG
    VOODOOOO

  13. Re: krasser Erkan!!

    Autor: voodoo2150 22.09.01 - 17:57

    Ihr spinnt ja alle. Nintendo ist scheiße. Sony soll keine Programierer haben. Sony könnte doch Nintendo kaufen. Also was redet ihr eigentlich. ich glaube nich das GT3 auf dem Gamcube möglich wäre weil auf dieser MiniDVD kein platzt für so viele Autos ist

  14. Re: vollverpeiler

    Autor: CrazyShark 23.09.01 - 08:56

    ich kenn kaum spiele für pc die mehr als 2 cds haben, wenn dann sind das riesige grafik monster die eh keiner spielt, wing commander oder baldurs gate. 1,5 GB sind mehr als 2 CDs
    aussderm sollte man bedenken dass man evtl auch die disc wechseln kann.

    leistungsfähigkeit der gpu - da die grafikausgabe für nen fernseher ist - wie ich stark annehme ist eine hohe auflösung auch nicht von nöten, eine grosse gpu ist unnütz und macht nur kosten.
    eine gf3 ist für mich ne lachnummer als vergleich, wenn ein spiel speziell an eine grafikschnittstelle angepasst wird braucht man absolut nicht riesige resourcen.
    man schaue sich ultima IX für den pc an - wo eine Voodoo2 mit 8 MB EDO RAM jede Geforce 3 mit 64 MB DDR RAM in frames und bildqualität übertrumpft.

    technische leistungsfähigkeit ist nicht alles, sonst häte die ps nicht die technisch überlegene in den sack gesteckt verkaufstechnisch, mit den spielen steht und fällt eine konsole

    ich persönlich werd mir bestimmt nie ne konsole kaufen *g*
    seit meiner c64 zeit kann ich mich nicht mit gamepads zurechtfinden

  15. Re: krasser Erkan!!

    Autor: deimos 24.09.01 - 11:51

    @ voodoo2150

    was redest du für einen scheiß
    sony könnte nintendo auf keinen fall kaufen. Du scheinst wirklich keine ahnung zu haben.
    Und was labberst du fürn scheiß das gt3 nicht auf den gcn nicht möglich wär ???
    denk erstmal nach bevor du was schreibst

  16. Re: vollverpeiler

    Autor: deimos 24.09.01 - 12:16

    Ja und ???
    Hier ein vergleich der consonlen grafikspeicher von
    http://www.consolewars.com
    und schau mal was bei gewinner steht : GAMECUBE

    Runde 5. Grafikspeicher
    Da kommen die beiden Kontrahenten in ein gefährlichen Bereich! Die PS2 hat 32MB Rambus RAM und 4MB Grafikspeicher direkt auf dem GraphicSynthesizer sitzen. Dieser Speicher ist mit dem schon eingangs erwähnten superbreiten Bus verbunden. Aber Sony hat hier einen Fehler gemacht: Der Speicher ist zu gering. 4MB Textur/Videospeicher sind gering. Machen wir doch mal ein paar einfache Rechnungen: PSX-Standardauflösung beträgt 320 x 200 Pixel, die der PS2 beträgt 640 x 400 oder 320 x 400. Nehmen wir an, ein PS2-Spiel läuft bei 640 x 400 dann verbraucht es schon mal 750K des 4096K großen Speichers - und wir haben den Backbuffer (diesen benötigt man um wirklich nerviges Flimmern zu vermeiden) noch nicht mit eingerechnet. Nutzen wir den auch noch, dann verbrauchen wir schon 1.5MB von 4MB. Bleiben nur noch 2.5MB für Texturen übrig. Was das bedeutet? Entweder haben die Spiele einfach wenig "Abwechslung" in einer Szene, oder die PS2 muss Texturen aus dem langsamen Hauptspeicher laden, was die Geschwindigkeit drosselt. Wie sieht's nun beim GameCube aus? Der GameCube hat nur 3MB direkt angebundenen Speicher. Ich hör die PS2-Fangemeinde schon johlen.. aber wartet.. ganz so einfach ist es nicht. Bei einer 640 x 400 Auflösung verbraucht auch der GameCube 1.5MB seines 3MB großen OnDie-Speichers und hat nur noch 1.5MB übrig. Was aber der GameCube zusätzlich kann, ist eine Hardware-Texture-Compression (S3TC) die jede Textur im Optimalfall auf das 1/6 verkleinern kann. Im günstigsten Fall sind die restlichen 1.5MB Speicher also 9MB (6x1.5) groß. Realistisch ist ein Wert zwischen 6-8MB. Fast 3 x mehr Speicher für Texturen als bei der PS2. Klarer Gewinner: GameCube

  17. Re: vollverpeiler

    Autor: deimos 24.09.01 - 12:21

    ach ja ud wenn du jetzt noch sagen willst, das die ps2 dann die texturen im hauptspeicher speichern will. Der Hauptspeicher ist arschlangsam.
    Und der gamecube könnte das viel besser da sein haupt speicher viel schnelle ist. außerdem hat der gamecube 40 mb während die ps2 nur 32 mb hat.

    nochmal www.consolenwars.com

    Runde 6. Hauptspeicher
    Wie schon in Runde 5 angedeutet ist der Hauptspeicher (32MB) der PS2 "langsamer" Rambus-Speicher (immer noch schneller als was es im Moment bei PCs gibt..). Der GameCube hingegen besitzt 40MB Hauptspeicher aufgeteilt in 24MB 1TS-SRAM und 16MB normales DRAM. Der Clou sind die 24 MB 1TS-SRAM, denn dieses RAM ist bedeutend schneller als was es bisher auf dem Markt gibt. Genaue Zahlen haben wir nicht, aber statischer Speicher ist nun mal schneller als DRAM oder RAMBUS-RAM. Die 16MB DRAM des GameCube sind vornehmlich für Sounddaten und andere Dinge gedacht. Gewinner durch technisches K.O.: GameCube

    schaut euch den vergleich einfach selber an
    http://www.consolewars.com/wars/viewwar.php?idx=12
    und ratet wer gewinnt : Gamecube

  18. Re: Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

    Autor: Pokemonkillah 25.09.01 - 19:29

    Na ja, der Gamecube wird wahrscheinlich eine Konsole für Kinderspiele (sieht man ja an den ersten 2 Spielen schon: Luigis Mansion und Wave Race).Ausserdem tanzt Nintendo ja wieder aus der Reihe und verwendet statt DVD's eine erweiterte CD Variante. Was das bringt hat man ja schon beim N64 gesehen....

  19. Re: Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

    Autor: Sucker 26.09.01 - 09:46

    Was das bringt kann ich dir sagen: Erstens lassen sich diese Mini-CDs kaum kopieren, ausserdem haben sie auf Grund ihrer kompakten Größe auch einige Vorteile beim Handling. Mit dem n64 kannst du das nicht vergleichen, weil Module nun mal einfach viel teurer sind als CDs, das hat jetzt auch Nintendo eingesehen.

  20. Re: Test: Gamecube - Nintendos neue Wunderwaffe?

    Autor: deimos 26.09.01 - 15:33

    ja und, was ist denn schon dabei wenn sie mit ihren medium aus der reihe tanzen.
    Nur weil die spiele nicht so einfach wie auf der ps2 kopiert werden können.
    Und mit den n64 kannst du das ja nicht vergleichen, da module ja was völlig anderes sind.
    Du gehörst wahrscheinlich zu den leuten die sich die ps nur geholt haben, weil man ihre spiele so einfach kopieren konnte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  3. Storage24 Verwaltungs- und Expansionsgesellschaft, Lorch
  4. Caritasverband Offenbach/Main e.V., Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme