Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Golem.de 07.03.02 - 11:41

    Seit einigen Tagen gibt es aus Japan Berichte, dass einige Käufer Probleme mit durch die Xbox zerkratzten Spiele-CDs bzw. -DVDs hätten. Nun hat Microsoft Japan angekündigt, nicht nur zerkratze Datenträger, sondern auch die Konsolen besorgter Kunden kostenlos umzutauschen.

    https://www.golem.de/0203/18661.html

  2. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Übelkrähe 07.03.02 - 11:48

    na, vor ein paar Tagen hat M$ jedenfalls noch behauptet die Kratzer auf den Datenträgern wären eindeutig auf Fehlbedienungen der Benutzer zurückzuführen und das die XBox absolut korrekt funktionieren würde.
    Na ja, wen wundert es denn noch!

  3. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: tokai 07.03.02 - 11:58


    haha... bei Windows gibt's den BlueScreen... bei der XBox halt Kratzer.... :)

    lustig! :)

    --
    http://www.JENAinformation.de

  4. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Dirk M. 07.03.02 - 13:52

    Na da geht es doch schon los! Jetzt werden die Kunden schon vertröstet, daß Kratzer nicht so schlimm sind. Eine Konsole die DVD's zerkratzt und dann noch für den Preis, nein danke! Da bin ich ja ganz froh, daß der GameCube einen Toplaoader hat, da kann soetwas nicht passieren. Ich habe auch schon aus Unvorsichtigkeit eine CD bei der Disclade der PS2 eingeklemmt weil die CD nicht richtig auf der Lade lag aber Kratzer habe ich dadurch nicht verursacht. Sowas kann auch nur bei Microsoft passieren! Viel Spaß beim umtauschen, X-BOX Käufer!

  5. wundert mich nicht.

    Autor: Chaos 07.03.02 - 14:15

    ist schliesslich M$.

    ich weiss, ist ein vorurteil, aber wird halt immer wieder bestaetigt.

  6. Re: wundert mich nicht.

    Autor: panacea 07.03.02 - 15:02

    Erste Serien der PS2 haben auch die disks zerkratzt.
    diese geräte mussten / konnten auch umgetauscht werden, nur hat es keiner so gepusht wie ihr jetzt bei der box.

  7. Re: wundert mich nicht.

    Autor: resonic 07.03.02 - 15:48

    sorry, das die ersten PS2 konsolen disc zerkratzt haben ist gelogen. es gab nur leseprobleme mit einigen konsolen, diese wurden dann aber zurück geholt und es war auch wirklich nur eine sehr geringe zahl.

    was du aber nicht beachtet hast ist das eigentlich alle probleme schon nach dem USA launch jätten gehoben sein sollen. so wie es bei allen anderen konsolen herstellern ist, aber MS hat das wohl nicht gemerkt, das ist echt traurig.

    ich finde irgendwie das die xbox käufer wirklich blind sein müssen wenn sie trotz all dieser warnung weiterhin so viel kohle zum fenster raus werfen wollen. es gibt zwei günstigere und bessere alternativen aber nein, lieber glaubt man der MS propaganda.

  8. Re: wundert mich nicht.

    Autor: panacea 07.03.02 - 16:06

    *löl* nein stimmt nicht.

    ich ( persönlich ) hab eine solch konsole ( PS2 ) mein eigen nennen dürfen!
    diese hat einen kreisrunden ca.: 2mm breiten kratzer in dem ausseren drittel der disk verursacht.
    nach 4 umtauschaktionen riet mir der kundendienst von EA meine konsole bei sony umtauschen zu lassen da sie keine PS2 spiele ( mit einem solchen ) defekt umtauschen werden. da dieser fehler von der PS2 verursacht wird!

    und so habe ich die hotline von sony deutschland angerufen welche mir BEREITWILLIG zusicherte ein umtauschgerät zuzuschicken sobald meine konsole MIT DEM SONY BEKANNTEN DEFEKT eingegangen sei.

    und so sollte es geschehen.

    lass doch bitte deine hetzere im bezug auf microsoft.

    ( objektivität wird hier nicht sehr gross geschrieben ... )

  9. Re: wundert mich nicht.

    Autor: mzam 07.03.02 - 16:22

    panacea lass dich doch nicht dissen:)

    solche leute gibt es halt. wenn sie denken sie müssen alles besser wissen dan fühlen sie sich wohl :)

    ich selber reg mich da nicht auf:)

    ciao
    mzam

  10. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Christian Bartsch 07.03.02 - 16:39

    Ja, ganz groß. Hier sprechen die Experten. Klingt wie damals bei Amiga und Atari. Auch alles nur Kindsköppe. Na egal. Die Kiste wird sich so oder so blendend verkaufen.

    Ich hab nix pro Microsoft, aber ich hab auch nix dagegen. Es wird ja keiner gezwungen, die Produkte dieser Firma zu kaufen. Wer mir eine Alternative nennt, die jeder Dummdepp genau so einsetzen kann, dem höre ich gerne zu. Aber solange MacOS eben nur für die Agentur-Fritzen taugt und Linux so bequem ist wie mit einem Holzkarren über das Kopfsteinpflaster zu fahren, da spar ich mir das lieber alles.

    Kinderkrankheiten hatte bis jetzt jede neue Konsole. Beider PS1 war der Schlitten des CD Laufwerks nach einiger Zeit hin, die Kiste wurde zu warm. Die PS2 hatte den gleichen Spaß, besonders weil´s ja nu auch hochkant geht. Warum soll das bei einem Microsoft Gerät anders sein? Sie reparieren und tauschen kostenlos aus. Was wollt Ihr mehr???

    CB

  11. Re: wundert mich nicht.

    Autor: resonic 07.03.02 - 16:41

    lol
    natürlich mzam... ansonsten hör ich von dir doch nur so nen schmarn wie "s0ny suXXX" oder "DC, besste konsole der welt", etc.

    also ob du grade objektiv wärst, sonst flamest du doch jeden PS2 user hier an. naja brauchst dich dann aber auch nicht zu wundern wenn du mal angeflamet wirst.

  12. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Martin 07.03.02 - 16:50

    tokai schrieb:
    >
    >
    > haha... bei Windows gibt's den BlueScreen... bei
    > der XBox halt Kratzer.... :)

    Das Gerücht mit dem "Blue Screen" hält sich ja wirklich sehr hartnäckig. :) Ich habe komischerweise spätestens seit Windows 98 keinen mehr zu Gesicht bekommen.

    Martin

  13. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Wile 07.03.02 - 17:15

    Hättest nur mal deinen Rechner benutzen müssen....

  14. Re: wundert mich nicht.

    Autor: Sonic 07.03.02 - 18:59

    nun ja, in japan sind es auch unter 300 Beschwerden gem. Presse. Das ist weniger als Sony hatte glaube ich. UNd die Geräte werden im gleichen Werk gebastelt wie die US Konsolen, da gab es keine Beschwerden (bei nun ca. 2Mio Stück).

  15. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Kalle 08.03.02 - 08:26

    ich auch nicht !
    aber nur weil ich auf Linux umgestiegen bin ;-)

  16. Wie kratzen.. beissen die Dinger auch ? ;-))

    Autor: Charly 08.03.02 - 11:47

    also das nenn ich realitätsnahe Spiele

  17. Re: Wie kratzen.. beissen die Dinger auch ? ;-))

    Autor: Baby 08.03.02 - 13:52

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    Das Gerücht mit dem "Blue Screen" hält sich ja wirklich sehr hartnäckig. :) Ich habe komischerweise spätestens seit Windows 98 keinen mehr zu Gesicht bekommen.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    das muss ein Witz sein, oder? Hattest Du das Teil schonmal an?

  18. Re: Wie kratzen.. beissen die Dinger auch ? ;-))

    Autor: Thomas 08.03.02 - 14:29

    LOL!
    Der war gut :-)
    Tatsächlich tritt der Blue-Screen seltener auf (obwohl ich den Ausrutscher Windows ME benutze) als bei Win 95, aber bei Windows von Blue-Screen-freier Zone zu sprechen ist sehr vermesse *gg*
    Bye
    tom

  19. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: misterx 08.03.02 - 15:16

    Das Gerücht mit dem "Blue Screen" hält sich ja wirklich sehr hartnäckig. :) Ich habe komischerweise spätestens seit Windows 98 keinen mehr zu Gesicht bekommen.

    .... stimmt geht mir auch so ;-)

    muss wohl daran liegen, dass manche leute die "gabe haben" alles klein zu kriegen.
    teilweise liegts auch an fanatischen linuxen, die seit win95 nur noch kernel-panics zu gesicht bekommen und ihr windows-wissen von vorgestern kund tun ...

    ciao

    x

  20. Re: Xbox - Microsoft Japan tauscht kratzende Konsolen aus

    Autor: Eu Kanuba 08.03.02 - 17:30

    Übelkrähe schrieb:
    >
    > na, vor ein paar Tagen hat M$ jedenfalls noch
    > behauptet die Kratzer auf den Datenträgern wären
    > eindeutig auf Fehlbedienungen der Benutzer
    > zurückzuführen und das die XBox absolut korrekt
    > funktionieren würde.
    > Na ja, wen wundert es denn noch!


    "Die Kratzer könnten durch problematische Datenträger, die Xbox-Laufwerksschublade, aber auch durch unsachgemäßes Einlegen der Spiele verursacht werden. In einer japanischen Pressemitteilung machte Microsoft dazu keine Angaben. Man entschuldigt sich darin hauptsächlich für etwaige Unannehmlichkeiten und verspricht, Konsolen ungefragt und zügig auszuwechseln, sofern Kunden Probleme damit haben."

    Klingt eher nach Kundenpflege. Naja, ansonsten kann ich nur auf den Beitrag von Christian Bartsch in diesem Forum verweisen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  3. htp GmbH, Hannover
  4. AVIOVA Aviation+Innovation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50