1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: Golem.de 17.03.03 - 14:40

    Der südkoreanische Hersteller Sarotech zeigt auf der CeBIT 2003 einen mobilen Festplatten-MP3-Player mit der Bezeichnung "Triple", der gleichzeitig auch in der Lage ist diverse Speicherkartenformate auszulesen. So unterstützt er Compact Flash, Smart Media-, Multi Media- und SD-Cards.

    https://www.golem.de/0303/24570.html

  2. Re: Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: thoor gorm 17.03.03 - 15:59

    wenn wir jetzt bei heise wären, stünden hier schon hundert beiträge mit der frage "WARUM GEHT KEIN LINUX!!!"


    grusz
    tg

  3. Re: Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: Tinxo 17.03.03 - 16:13

    > wenn wir jetzt bei heise wären, stünden hier
    > schon hundert beiträge mit der frage "WARUM GEHT
    > KEIN LINUX!!!"

    Frage mich eh, warum das Ding OS-abhängig sein soll. Es wird doch hoffentlich wie ein herkömmlicher externer Datenspeicher funktionieren, und der MP3-Player kümmert sich doch eh nur um die Daten auf der internen Platte.

    Kann das Ding eigentlich auch autonom Daten von einer Karte auf die Platte kopieren (Image-Tank)? Dann wäre das Gerät wirklich interessant.

    Tinxo

  4. Re: Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: flo 17.03.03 - 16:53

    es fehlt mir auch das "Warum nicht mit OS X" und "der iPod ist aber hübscher" ... (kleines flämmchen)

  5. Re: Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: jaydee72 18.03.03 - 02:40

    aber mal ernsthaft: usb??? wieso nicht usb2.0,- das wär den plattengrössen angemessen...

  6. Re: Mobiler MP3-Festplattenspieler und Card-Reader in einem

    Autor: Jon 18.03.03 - 08:35

    warum nich Bluetooth..

    und mal ernsthaft...der hinweis das es mit fast allen winOS läuft zeigt doch bloß das er fat32 formatiert ist unddamit auch linux funktionieren dürfte.

  7. Gut für viele Bilder

    Autor: Apollo 18.03.03 - 14:22

    Solche Geräte gibt es natürlich schon, nur ohne mp3 Player :-)

    Auch wenn die CF Karten immer größer werden, dann ist doch so ein Player z.B. für den Urlaub ne feine Sache. Zum einen hat man genug Musik oder Hörspiele dabei und zum anderen kann man soviel knipsen wie man will.

    Wenn jetzt noch der Preis stimmt, ist das echt interessant.

  8. !!! Achtung: Das ist nur ein MP2-Player !!!

    Autor: Ich 18.03.03 - 19:06

    Auf der Webseite von Sarotech steht klar und deutlich, das dieses Gerät Musikdaten im MP2-Format abspielt. Bedenkt man, das man zum mobilen Musikgenuss immer seiner MP3-Dateien konvertieren muss und dadurch Quälität verloren geht, so ist der einzige interessante Nutzen des Geräts die Kombination aus Festplatte und Kartenleser, aber ob man nun ohne PC Daten von Karten auf die Festplatte kopieren kann ist nicht beschrieben, also wird es wohl auch nicht möglich sein. Von daher ist das ganze wohl nur eine portable Festplatte mit langsamen USB1.1, also ziemlich schlecht.

  9. Re: !!! Achtung: Das ist nur ein MP2-Player !!! ??????

    Autor: Matthes 19.03.03 - 08:48

    Von MP2 habe ich nichts gelesen. Im Gegenteil, auf der Homepage von Sarotech ( http://www.sarotech.com/cgi/main_eng.cgi?cmd=triple_e ) steht "Convert all of your music to MP3,organize it, and transfer it to the Triple." Also doch ein MP3-Player (und mehr).

  10. Re: !!! Achtung: Das ist nur ein MP2-Player !!!

    Autor: Ron Sommer 19.03.03 - 12:47

    > Auf der Webseite von Sarotech steht klar und
    > deutlich, das dieses Gerät Musikdaten im
    > MP2-Format abspielt.

    Ohne es gelesen zu haben: Das glaub ich nicht.
    Genauso wenig wie in absehbarer Zeit nochmal Rechner erscheinen werden, die per Lochstreifen zu programmieren sind, wird Anno 2003 noch ein Hersteller ausschließlich das antiquierte "Transistorradio Format" MPEG Layer 2 unterstützen - zumindest nicht, wenn er bei Verstand ist.

    Gruß,
    Ron

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  3. Hoesch & Partner GmbH, Frankfurt am Main
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display