Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Saitek erwartet steigenden Joystick-Absatz für PCs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Saitek erwartet steigenden Joystick-Absatz für PCs

    Autor: Golem.de 16.07.03 - 10:17

    Während Microsoft den Rückzug aus der PC-Spiele-Hardware und die Aufgabe der Sidewinder-Produktlinie unter anderem mit sinkender Nachfrage und geringen Absatzzahlen begründete, sieht Saitek die Entwicklung genau gegenläufig: Die weltweiten Produktionskapazitäten sollen in den nächsten Monaten um 60 Prozent erhöht werden, um die steigende Nachfrage nach Joysticks bedienen zu können.

    https://www.golem.de/0307/26467.html

  2. steigene Nachfrage?!

    Autor: Johnny Cache 16.07.03 - 12:22

    Wie in aller Welt soll bitte die Nachfrage nach Joysticks steigen, wenn es keine guten aktuellen Titel gibt, die Joysticks überhaupt unterstützen.
    Freelancer wäre so ein Kanditat gewesen weswegen ich mir endlich den HOTAS Cougar kaufen wollte, aber ulkigerweise haben die Entwickler auf Maussteuerung gesetzt.

    Bei der aktuellen Spieleentwicklung sehe ich eher den Tod von Joysticks. Steigende Absätze sehe ich trotz Microsofts Aufgabe eher nicht...

  3. X2?

    Autor: KoTxE 16.07.03 - 12:30

    Ich hoffe doch mit X2 kommt wieder eine Joystick-Steuerung, auch wenn ich mir dann wieder einen neunen kaufen muss. Mein neues Board hat leider keinen Gameport für den SW ForceFeedback :(
    Aber ich hatte meine Joystick auch nur noch für CrimsonSkies...

  4. Schade

    Autor: Jimbo 16.07.03 - 12:57

    Jetzt gibt bestimmt wieder Unkenrufe von den Pinguinfraktion,
    aber ich finds schade, daß es keine Sidewinder mehr geben soll.
    Ich fand den (zugegeben für meinen Geschmack extrem
    überteuerten) Sidewinder Gamepade sowohl in Sachen Handhabung,
    Robustheit, Software und Zusatzfeatures (man konnte hinten am Pad
    einfach den nächsten anschließen) extrem gut.Für so ein 10 Euro-
    USB-Schrottpad sind mir meine Nerven auch heute noch zu schade.
    Naja, hoffentlich werden wenigstens die Treiber sauber weitergeführt,
    ansonsten kauf ich mir nämlich nächstes Mal ein Suse-Pad ;-).

  5. Re: steigene Nachfrage?!

    Autor: TAFKAR 16.07.03 - 23:34

    Also ich habe meinen X-Box Controller am PC angeschlossen, durch die Treiber ist der excellent parametrierbar und lässt keine Wünsche offen. Sogar DirektX-Force-Feedback wird unterstützt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  3. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40