Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

MechInstaller - Linux auf der Xbox ohne Umbau

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MechInstaller - Linux auf der Xbox ohne Umbau

    Autor: Golem.de 13.08.03 - 11:08

    Mit dem vom Xbox Linux Projekt veröffentlichten MechInstaller lässt sich auf nicht-umgebauten Xbox-Spielekonsolen Linux zum Laufen bringen - auch ohne dafür das normale Xbox-Betriebssystem beseitigen zu müssen. Nach der Installation und dem Aufruf einer Linux getauften Startdatei von der ansonsten unangetastet bleibenden Xbox-Festplatte kann das Open-Source-Betriebssystem dann anschließend von CD gestartet oder auf die Festplatte installiert werden.

    https://www.golem.de/0308/26924.html

  2. Vorschlag

    Autor: [MoRE]Mephisto 13.08.03 - 11:21

    Warum entwickeld nicht mal die SuSE oder RedHat-Leute eine Linux-Version für die X-Box. So als Gegenschlag für M$'s Verhalten mit SCO gegen Linux....

  3. Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: Mr Cewl 13.08.03 - 11:36

    Warum gibt es Leute, die ihre Zeit und Energie in so ein unsinniges Projekt stecken?

    Wenn ich Linux auf den Rechner möchte, frage ich den pickeligen pubertären Nachbarsjungen der von den Mädels immer ausgelacht wird. Der kloppt mir das Zeugs dass kostenlos auf meinen PC und freut sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er bekommen hat.

    Brauche ich einen billigen PC, dann geh ich zu Mediamarkt&Co und bekomme dort mehr Hardware fürs Geld.

    Aber Linux auf die XBox?! Never ever!

    Mr C

  4. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: interessiert eh niemanden 13.08.03 - 11:44

    > Wenn ich Linux auf den Rechner möchte, frage ich den pickeligen pubertären Nachbarsjungen der
    > von den Mädels immer ausgelacht wird. Der kloppt mir das Zeugs dass kostenlos auf meinen PC
    > und freut sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er bekommen hat.

    Gott was bist du für ein überhebliches Arschloch.

  5. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: TutNixZurSache 13.08.03 - 11:48


    Kleine Trolle sind noch unbeliebter als Linux user....

    Es ist defacto nicht möglich durch den Kauf von Einzelkomponenten einen
    gleichwertigen PC für unter 200 Euro zu kaufen. Klar kann man ne Schrottmühle
    von ebay für den Preis kaufen aber ich kriege auch bei ebay billige gebrauchte
    XBOXen... So stop the FUD...

  6. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: L_tD 13.08.03 - 11:48

    > Wenn ich Linux auf den Rechner möchte, frage ich
    > den pickeligen pubertären Nachbarsjungen der von
    > den Mädels immer ausgelacht wird. Der kloppt mir
    > das Zeugs dass kostenlos auf meinen PC und freut
    > sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er
    > bekommen hat.

    Wahrscheinlich sprichst du aus Erfahrung!!!

  7. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: TutNixZurSache 13.08.03 - 11:50

    Achja... der MechInstaller wurde übrigens nicht vom XBOX-Linux Projekt veröffentlicht
    sondern von 5 Leuten zur Unterstützung des XBOX-Linux Projekts entwickelt und nur
    auf deren Webseite zum Download angeboten...

  8. Re: FÜR ALLE NASENBÄRKOMMENTARE

    Autor: phØzzy 13.08.03 - 11:54

    Bei hartnäckigen MixedPickels, hilft auch großer Appetitt ...

    hahahaha IHR NASEN!


    Bringt "eure" Energie in sinnvolle LINUX-Projekte gegen den Wind00F-Milliardär und eine GefolgsBug-Backd00r-Programmierer ein und nicht in sinnlose Kommentare!

    g00D
    Luck
    phØzzy

  9. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: dev/null 13.08.03 - 11:55

    Mr Cewl schrieb:

    > Warum gibt es Leute, die ihre Zeit und Energie
    > in so ein unsinniges Projekt stecken?

    Weil es ihr Hobby ist. Weil es ihnen Spaß macht!
    Andere fahren Rad, motzen ihr Auto auf, sammeln
    Kuckelschreiber oder boren in der Nase.

    > Wenn ich Linux auf den Rechner möchte, frage ich
    > den pickeligen pubertären Nachbarsjungen der von
    > den Mädels immer ausgelacht wird. Der kloppt mir
    > das Zeugs dass kostenlos auf meinen PC

    /* no comment*/

    > und freut
    > sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er
    > bekommen hat.

    Sicher freut er sich, über einen weiteren Host unter
    seiner kontrolle.

    > Brauche ich einen billigen PC, dann geh ich zu
    > Mediamarkt&Co und bekomme dort mehr Hardware
    > fürs Geld.

    Ja und? Das machen viele so. Ist dein gutes
    Recht. Was hat das mit dem Projekt zu tun?

    Mal abgesehen ist das einfach ein geiler Hack!

  10. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: Heiko 13.08.03 - 12:03

    Interessant wie Du auf einmal persoenlich andere Leute angreift. Vielleicht unterlaesst Du solche Ausrutscher. Ich werde mir nicht erlauben, dir gegenueber persoenlich zu werden. Wenn es jemandens Meinung ist den kleinen jungen von nebenan zu Fragen, dann unterlasse bitte deine Kommentare die unter der Guertellinie liegen.

    Heiko

  11. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: Merlin der Zauderer 13.08.03 - 12:04

    >> und freut
    >> sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er
    >> bekommen hat.

    >Sicher freut er sich, über einen weiteren Host unter
    >seiner kontrolle.


    Oje, dann sind Linux-Installatöre alles Kriminelle? Vielleicht hat SCO ja recht mit ihren Aussagen, nach denen Linux geklaut hat?!

  12. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: wiener25 13.08.03 - 12:23

    Ahja, na Hauptsache, die Meldung vom kleinen von den Mädls gemiedenen um Aufmerksamkeit ringenden Nachbarsjungen war ok :-)

    Das von Dir kritisierte Posting ist schon ganz ok so.

    Abgesehen davon wird Linux nicht nur von Freaks installiert.

  13. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: wiener25 13.08.03 - 12:33

    Ziemlich uncool (und auch recht unnötig), Dein Posting.

    Aber egal, ich finde das Projekt ja auch extrem nutzlos. Mich stört das aber nicht, jeder soll seine Zeit für das Aufwenden, was Ihm Spass macht. Linux finde ich ja ganz ok, aber auf die XBox würd ichs mir nie installieren. Hab echt keine Ahnung, was mir das bringen soll.

    Meine XBox is zum Spielen da und sonst nix. Dafür brauch ich kein Linux.

    Auf einem Desktop sieht die Sache schon ganz anders aus, da ich dort unter Linux entwickle.

  14. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: MP3 Newbie 13.08.03 - 12:58

    Mr Cewl schrieb:
    >
    > Warum gibt es Leute, die ihre Zeit und Energie
    > in so ein unsinniges Projekt stecken?

    Warum steckst Du Zeit und Energie in das schreiben eines solchen Postings?

    Es gibt genug Gründe von Geld über Anerkennung und 100.000$ für den, der es schafft!

  15. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: Zeus 13.08.03 - 13:14

    Folgt man Deiner Argumentation, dann wird mit fortschreitendem Zeitablauf das Projekt obsolet. Bist Du Dir dessen bewußt? Wohl kaum. Außerdem muß man auch noch Geld für MechAssault hinlegen, falls Du die Nachricht auch inhaltlich verstanden hast. Ebenso verfügt die Xbox nicht über eine Tastatur usw. Inwiefern man hier also preisliche Vergleichbarkeit hat, überlasse ich Deiner Phantasie. ;)

  16. Ernstgemeinte Frage - wie läufts?

    Autor: Laser VZ 200 13.08.03 - 13:28

    Mich würde mal interessieren, ob man damit vernünftig arbeiten kann. Wie sieht es mit der Arbeitsgeschwindigkeit aus. Ich habe Linux + GUI schon öfter mal auf älteren Rechnern (kleiner 1 GHz) getestet und es war so was von öde langsam - 10 minuten für Open Office Start usw). Die X Box ist doch speedmäßig auf Spiele ausgerichtet und ist für PC Verhältnisse doch eher langsam. Hat jemand Erfahrungen?

    Gruß
    Laser VZ 200

  17. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: Das schwarze Schaf 13.08.03 - 13:33

    Guten Tag Mr Cewl.

    Trotz offensichtlich fehlendem Sachverstandes möchte ich Dich auf einige Kleinigkeiten
    hinsichtlich Deines Postings hinweisen.

    > Warum gibt es Leute, die ihre Zeit und Energie
    > in so ein unsinniges Projekt stecken?

    Das Projekt als unsinnig zu bezeichnen ist in mehrerlei Hinsicht völlig fehl am Platze.
    Einerseits bringt es den Leuten sehr viel Erfahrung hinsichtlich kryptografischer Techniken großer Industriekonzerne, anderseits steckt eine gewisse Herausforderung dahinter, einen von Microsoft als "unknackbar" klassifizierten Kopierschutz auszuhebeln.
    Des weiteren ermöglicht die XBox in der Linux Variante das Abspielen von DivX Filmen. D.h. man erhält für relativ wenig Geld (Hardware DivX Player kosten deutlich mehr) einen ausgereiften Player für stark komprimierte und hochqualitative Filme.
    BTW: Wem verdanken wir denn DivX? Du weißt natürlich, dass DivX von Leuten, die Ihre Zeit in ebenso "unsinnige" Projekte gesteckt haben entwickelt wurde...
    Außerdem wurde ein relativ hohes Preisgeld IIRC vom MP3.com-Gründer Michael Robertson für die erfolgreiche Installation von Linux auf der XBox, ohne hardwerseitigem Eingriff, ausgesetzt.
    Die XBox ist dank Linux XBox Project ein billiger und optisch ansprechender WohnzimmerPC.
    Ohne ist sie nur eine kleine Spielekonsole.

    > Wenn ich Linux auf den Rechner möchte, frage ich
    > den pickeligen pubertären Nachbarsjungen der von
    > den Mädels immer ausgelacht wird. Der kloppt mir
    > das Zeugs dass kostenlos auf meinen PC und freut
    > sich dabei noch über die Aufmerksamkeit die er
    > bekommen hat.

    Wenn Du dafür einen pickeligen Nachbarsjungen benötigst,
    muss ich ehrlich gesagt an Deiner Computerkenntnis zweifeln.
    Selbst eine aktuelle RedHat Distribution lässt sich innerhalb
    kürzester Zeit ohne Handbuchstudium in einer vernünftigen Grundkonfiguration
    einrichten.
    Ansonsten: http://members.fortunecity.de/weedsmoker1/html/aol.htm


    > Brauche ich einen billigen PC, dann geh ich zu
    > Mediamarkt&Co und bekomme dort mehr Hardware
    > fürs Geld.

    Definitiv nicht. DVD Laufwerk, kompaktes Gehäuse, Grafikkarte etc. zu einem
    auch nur annähernd gleichwertigen Preis zu erstehen ist vorläufig kaum möglich.
    Die XBox selbst wird von Microsoft stark subventioniert. Das Geld wird dann langfristig
    über Spiele hereingeholt... sofern kein Linux auf der XBox sitzt, dass trotz dem Kauf von Spielen
    eine sinnvolle (wenn nicht sogar sinvollere) Benutzung ermöglicht.

    > Aber Linux auf die XBox?! Never ever!

    Wäre das zu "unkewl"?



    DsS

  18. Re: Ne Leute, dieses Amateur-Zeugs kommt mir nicht in die Box!

    Autor: nop 13.08.03 - 13:39

    > Hab echt keine Ahnung, was mir das bringen soll.

    wiener25, da empfehle ich doch, erst mal einfach auf der Xbox Linux Seite im Internet nachzulesen, was die Entwickler denken, was es bringt, hm?

    Du kannste die Xbox zum Spielen und jederzeit wahlweise als vollausgestatteten Linux-PC verwenden, ist das nichts?

    nop

  19. Re: Ernstgemeinte Frage - wie läufts?

    Autor: marcdevil 13.08.03 - 13:54

    Linux läuft mit X auch auf einem P-200 flüssig, wenn man nicht KDE, sondern einen normalen Windowmanager nutzt.
    zB. icewm, windomaker, fluxbox oder so ...
    Dillo zum surfen (startet in 2 Sekunden)
    Abiword und Gnumeric für die Officesachen.
    Sylpheed zum mailen
    Midnight Commander als Dateimanager...
    die XBox ist dafür schnell genug, da kann man auch Mozilla Firebird zum surfen nehmen
    Der OOffice Start ist auch abhängig von der Festplattengeschwindigkeit: oo startet doppelt so schnell, wenn es sich in einer Ram Disk befindet. Die Xbox hat aber nur 64 MB Ram, daher nicht so sehr zu empfehlen.

  20. Für alle die mal Bilder sehen wollen...

    Autor: TutNixZurSache 13.08.03 - 14:39


    Bei

    http://www.nopiracy.de/MechInstaller-Bilder.rar

    gibt es Bilder. Der Link wurde gerade eben bei heise.de im Forum geposted.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45