Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Umbau extrem: Xbox mit 1,4-GHz-Prozessor

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umbau extrem: Xbox mit 1,4-GHz-Prozessor

    Autor: Golem.de 26.09.03 - 13:31

    Umgebaute Xbox-Spielekonsolen sind nichts Besonderes mehr, man verzichtet dabei zwar auf die Herstellergarantie und evtl. auch die Möglichkeit, Online-Spiele über Xbox Live zu spielen, kann dafür aber die Geräte danach auch als Netzwerk-Videoplayer oder als Linux-Rechner einsetzen. Das taiwanesische Unternehmen FriendTech Computer zeigte auf der Computex 2003 seinen Xbox-Umbau "FT-XBX2", bei dem sogar der Prozessor gegen ein deutlich schnelleres Modell ausgetauscht wurde.

    https://www.golem.de/0309/27642.html

  2. Netter Gag

    Autor: Muff 26.09.03 - 13:42

    Alles was man damit zeigt ist doch einfach nur wie man einen PC aufrüstet. Was soll das, wieso verschwendet man für sowas Ressourcen und riskiert auch noch einen Rechtsstreit mit Microsoft?
    Spiele welche die neu eingebaute Hardware ausnutzen wird es eh nicht geben und den Patentstreit wird man mit großer Wahrscheinlichkeit verlieren.
    Ein netter, für manche sicher auch interessanter Gag, mehr aber auch nicht.

  3. GameCube auch?

    Autor: KAMiKAZOW 26.09.03 - 13:53

    Immerhin steckt im GameCube eine abgewandelte PowerPC-CPU drin.
    Stattdessen ein PowerPC970 (G5) mit 2GHz...??? :p

  4. Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Kenner 26.09.03 - 14:00

    Denn natürlich ist es verboten ein verändertes BIOS bzw. unsignierte Software die mit dem Xbox Development Kit kompiliert wurden und somit copyrightgeschützten Microsoft Code enthält zu verbreiten. Ich habe keine Ahnung was sich diese Firma dabei denkt. Und mal ganz davon abgesehen: Wer braucht in der Xbox einen schnelleren Prozessor ... das ist doch kein PC. Das ist einfach sinnlos, da jedes Spiel für die normalen 733 Mhz optimiert ist.

  5. Re: Netter Gag

    Autor: burzum 26.09.03 - 14:08

    Muff schrieb:
    >
    > Alles was man damit zeigt ist doch einfach nur
    > wie man einen PC aufrüstet. Was soll das, wieso
    > verschwendet man für sowas Ressourcen und
    > riskiert auch noch einen Rechtsstreit mit
    > Microsoft?

    Erm, ich weiß ja nicht ob du schon mal eine X-Box von innen gesehen hast, aber wenn es doch "nur" das Aufrüsten eines PC ist, zeig mal wie du die X-Box genauso moddest ;-)

    > Spiele welche die neu eingebaute Hardware
    > ausnutzen wird es eh nicht geben und den
    > Patentstreit wird man mit großer
    > Wahrscheinlichkeit verlieren.

    Bist du auch einer von denen, die noch nicht gemerkt haben, dass man mit einer X-Box mehr machen kann als nur Spielen ? Außerdem, wen kümmern M$-Patente ? *g*

    > Ein netter, für manche sicher auch interessanter
    > Gag, mehr aber auch nicht.

    Gag ? Ich würd eher behaupten das diese gemoddete X-Box eine gute (billigere ?)) Alternative zu manchem ITX-PC ist. Das Ding eignet sich mit einer 120gb Platte erstklassig als Jukebox für Mp3s und Filme, als digitaler Videorecorder, Serveranwendungen, Internet und die Spiele seh ich als Zugabe, so wie Solitair in Windows ;-)

    Ich hab zwar selbst noch immer keine aber irgendwann wenn ich mal billig eine (gebrauchte ?) abgreifen kann, werd ich mir eine zulegen und oben beschriebenes aus dem Baby machen :)

  6. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Asmus 26.09.03 - 14:09

    ob die Software unsigniert ist oder nicht spielt rechtlich keiner Rolle... das ist lediglich eine MS-Masche..
    Woher willst du wissen ob sie mit dem XBox Dev. Kit entwickelt wurde... soweit ich weiß ist dies zur entwicklung von Spielen gedacht und hat mit dem Bios herzlich wenig zu tun

    >Ich habe keine Ahnung was sich diese Firma dabei denkt. Und mal ganz davon abgesehen:
    >Wer braucht in der Xbox einen schnelleren Prozessor ... das ist doch kein PC. Das ist einfach
    >sinnlos, da jedes Spiel für die normalen 733 Mhz optimiert ist.

    Ähm ich habe zwar keine XBox aber ich habe schon hier bei Golem von Spielen gelesen die ab und an ruckler hatten... die hast du dann bestimmt nicht mehr.. und das man die X-Box für etwas anderes als Spiele benutzen kann sollte selbst an dir nicht vorbei gegangen sein...
    Wenn ich mir also ein Linux darauf installiere macht das ganze plötzlich schon sinn...

  7. kenner das war ja wohl nix..

    Autor: Marc 26.09.03 - 14:11

    >Denn natürlich ist es verboten ein verändertes BIOS bzw. unsignierte Software die mit dem
    >Xbox Development Kit kompiliert wurden und somit copyrightgeschützten Microsoft Code
    >enthält zu verbreiten.


    Du hast überhaupt keinen Plan oder?

  8. Re: Netter Gag

    Autor: Old_Player 26.09.03 - 14:13

    wenn sie als digetaler Videorekorder zu nutzen wäre und ich vom fernsehen filme aufnehmen könnte würde ich sie auch kaufen ;)

  9. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: KAMiKAZOW 26.09.03 - 14:16

    Kenner schrieb:
    >
    > Das ist
    > einfach sinnlos, da jedes Spiel für die normalen
    > 733 Mhz optimiert ist.

    Du hast anscheinend noch niemals ruckelnde Spiele auf einer Konsole gesehen.
    Es gibt sie. Speziell PS2-Besitzer können heutzutage ein Liedchen von singen.
    Auch wenn ich keine XBox beitze und auch keinen kenne, der eine hat, hab ich gelesen, dass Slowdowns auch bei einigen XBox-Spielen vorkommen soll.
    Wenn diese Spiele nicht auf das CPU-Timing ausgelegt sind (und das sollten sie nicht sein, wenn die XBox2 kompatibel sein soll), könnte so etwas für Leute mit zu viel Geld doch ganz sinnvoll sein. :)

  10. Re: kenner das war ja wohl nix..

    Autor: Kenner 26.09.03 - 14:26

    ... und ob ich den habe!

    Zitat Artikel:
    Softwareseitig hat FriendTech neben einer anderen Benutzeroberfläche, einem FTP-Client und einigen weiteren Tools auch der Xbox Media Player (XBMP) installiert. Letzterer erlaubt das Abspielen aller wichtigen Audio- und Videoformate, inklusive MP3, Ogg, WMA, WMV, DivX, Xvid, RealVideo und Quicktime. Eine zusätzliche DVD-Wiedergabe-Software soll nicht vonnöten sein, DVDs können also auch ohne Erwerb der separaten Fernbedienung abgespielt werden, natürlich ohne Beschränkung durch Regional-Codes.

    Aha, diese Firma legt Software wie den Xbox Media Player, einen FTP-Client und weitere Tools dabei. Diese kann man nur und ich meine auch wirklich nur mit dem XDK, das nur an autorisierte Entwickler weitergegeben wird, erstellen. Jedoch verbietet die XDK-Lizenz unsignierte Anwendung ohne den Umweg über Microsoft zu vertreiben.

    Ergo:
    Es ist illegal Software, die mit dem XDK erstellt wurden, zu verbreiten und man kann jederzeit von Microsoft verklagt werden.

    Aber ihr müsst mir ja nicht glauben.

  11. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Kenner 26.09.03 - 14:28

    Was glaubst du eigentlich warum du auf legalen Seiten im Internet kein BIOS für die Xbox bzw. keine Anwendungen wie den Xbox Media Player findest?

  12. Re: Netter Gag

    Autor: burzum 26.09.03 - 14:41

    Old_Player schrieb:

    > wenn sie als digetaler Videorekorder zu nutzen
    > wäre und ich vom fernsehen filme aufnehmen
    > könnte würde ich sie auch kaufen ;)

    Scheiße, hast recht ;-)
    Das Ding hat ja nur einen TV-Out :-/
    Naja, ist ja dann auch wurst, per Netzwerk DivX Filmchen drauf ziehen oder halt DVD rein.

  13. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Kenner 26.09.03 - 14:42

    Ja klar habe ich schon mal ruckelnde Spiele auf einer Konsole gesehen. Aber wir reden ja hier nicht von einer PS2 sondern von einer Xbox. Unreal Championship ruckelt zum Beispiel stark. Aber bevor ich mir ein Spiel kaufe informier ich mich ersteinmal und wenn ich weiß das ein Spiel ruckelt dann kaufe ich es auch nicht. Es ist ja nicht so, dass alle Spiele auf der Xbox ruckeln oder dass ich mir nur wegen einem Spiel unbedingt diese Monsterxbox kaufen muss.

    Es gibt genug Spiele die flüssig laufen und trotzdem gut anzusehen sind.

  14. Re: kenner das war ja wohl nix..

    Autor: gadget 26.09.03 - 14:43

    es steht aber nirgends dass man das MS XDK verwendet hat.
    Vielleicht ja auch das OpenXDK, siehe: http://sourceforge.net/projects/openxdk/
    und biose gibt es mittlerweile auch legale, z.B. Cromwell.

    Also Kenner sorry, du bist nicht richtig informiert.

    OK Spielebackups wären dann nicht mehr möglich, aber vielleicht steht das in
    dem Artikel auch falsch....

    greetz

    gadget

  15. Re: kenner das war ja wohl nix..

    Autor: Kenner 26.09.03 - 14:47

    gadget schrieb:
    >
    > es steht aber nirgends dass man das MS XDK
    > verwendet hat.
    > Vielleicht ja auch das OpenXDK, siehe:
    > http://sourceforge.net/projects/openxdk/
    > und biose gibt es mittlerweile auch legale, z.B.
    > Cromwell.
    >
    > Also Kenner sorry, du bist nicht richtig
    > informiert.
    >
    > OK Spielebackups wären dann nicht mehr möglich,
    > aber vielleicht steht das in
    > dem Artikel auch falsch....
    >
    > greetz
    >
    > gadget

    Sorry, aber mit dem OpenXDK kann man komplexe Anwendungen nicht kompilieren und das Projekt ist meiner Meinung nach schon länger auf Eis gelegt worden. Natürlich gibt es legale Biose, aber mit Cromwell kann man nur Linux starten, aber keine Games abspielen bzw. Xbox Anwendungen generell starten. Und dann behauptet einer ich wäre nicht informiert!

  16. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Bordan 26.09.03 - 15:38

    Hä, findet man doch.

    Mach mal Augen auf, jungchen !

  17. Re: kenner das war ja wohl nix..

    Autor: Bordan 26.09.03 - 15:39

    Troll dich weg, Kenner !

  18. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Bordan 26.09.03 - 15:40

    Komisch, bei mir ruckelt bei dem Spiel nichts.

    Entweder hast du schlechte Augen oder du trollst gerne hier rum.

  19. Re: Da wird die Klage von Microsoft nicht lange auf sich warten lassen!

    Autor: Zapp 26.09.03 - 15:57

    Bordan schrieb:
    >
    > Hä, findet man doch.
    >
    > Mach mal Augen auf, jungchen !

    Oder doch lieber du? BIOSe wirst du definitiv nicht finden.

  20. Re: kenner das war ja wohl nix..

    Autor: Zapp 26.09.03 - 16:00

    Bordan schrieb:
    >
    > Troll dich weg, Kenner !

    Was bist du für einer? Kenner hat vollkommen recht. Was hast du als Gegenargumente zu bringen? Nur Beleidigungen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  2. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.

  3. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.


  1. 13:45

  2. 12:49

  3. 11:35

  4. 18:18

  5. 18:00

  6. 17:26

  7. 17:07

  8. 16:42