Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: Golem.de 13.11.03 - 16:17

    Während weiterhin unklar ist, ob TDK den in einen Kopfhörer integrierten MP3-Player Mojo 1 in Europa auf den Markt bringt, kann WTN-Online nun mit einem ähnlichen, von IC Korea hergestellten Gerät aufwarten. Auch beim Beathoven 3 handelt es sich um einen Kopfhörer, der über 256 MByte internen Speicher verfügt, in dem sich unter anderem MP3-Dateien ablegen lassen.

    https://www.golem.de/0311/28488.html

  2. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: Guest 13.11.03 - 16:25

    Schon mal ueberlegt, wie nuetzlich ein an der Kopfhoerermuschel angebrachtes Display ist, waehrend man Musik hoert?

    ...dann schon lieber mittig im Haltebuegel, das kann man beim Hoeren dann vor die Augen schwenken. OK, man sieht dann aus wie DATA...

  3. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: Rostbratwurst 13.11.03 - 16:27

    Guest schrieb:
    > ...dann schon lieber mittig im Haltebuegel, das
    > kann man beim Hoeren dann vor die Augen
    > schwenken. OK, man sieht dann aus wie DATA...

    Du meinst Geordi LaForge und nicht DATA ...

    mfg Semmel

  4. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: pennbruder 13.11.03 - 16:48

    Guest schrieb:
    >
    > Schon mal ueberlegt, wie nuetzlich ein an der
    > Kopfhoerermuschel angebrachtes Display ist,
    > waehrend man Musik hoert?
    >
    > ...dann schon lieber mittig im Haltebuegel, das
    > kann man beim Hoeren dann vor die Augen
    > schwenken. OK, man sieht dann aus wie DATA...

    ack. wäre wesentlich sinnvoller. ich frage mich
    wie dämlich man sein muss, um auf so einen
    einfall zu kommen.

  5. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: Hubik 13.11.03 - 17:59

    ACK!
    Ohne Display, wäre es sicher günstiger und die AAA hätte länger ausgehalten

  6. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: daniel düsentrieb 13.11.03 - 20:05

    warum seid ihr nicht ingenieure geworden ihr klugschwätzer

  7. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: intelligenzbestie 13.11.03 - 21:00

    wir haben doch dich, du bist so toll das wir keine ingenieure mehr brauchen ...

  8. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: jaydee 13.11.03 - 21:02

    ...witzige Idee, cooler Name, uncooler Preis - und dann auch noch unausgereift....

    dann doch eher den universellen USB-Stick mit mp3 an den Jackenärmel geklemmt und dazu ein gutes Headset...

    ..bringt mehr, ist besser&billiger... (USB-Sticks mit 256MP +mp3 kosten inwischen ja weniger als die Hälfte..)

  9. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: jaydee 13.11.03 - 21:07

    daniel düsentrieb schrieb:
    >
    > warum seid ihr nicht ingenieure geworden ihr
    > klugschwätzer

    warum sollten Sie? Das darf man ja wohl noch mit gesundem Menschenverstand bewerten, dafür braucht man doch kein dpl.ing....

  10. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: der Anwalt von SCO 13.11.03 - 21:11


    naja wenns ein s/w lcd is frist das nicht so viel strom und kostet das auch nicht die welt.

    irgendwo muss das display halt hin, und wieviele möglichkeiten bietet ein kopfhörer ein display anzubringen?

    das display deines discman hat man auch am gerät angebracht und deswegen befindet es sich auch nicht immer unbedingt vor deinen augen...

  11. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: player 1 13.11.03 - 22:12

    interessant wäre doch eigentlich mal folgende frage:

    kann man via line-eingang auch musik hören (quasi durchgeschleift) oder kann man nur aufnehmen. muß man aufnehmen, um was zu hören?

    sonst wäre das teil doch auch ein nettes gimmick für die lan-party - musik hören und bei bedarf am pc einklinken.

    aber wahrscheinlich bin ich schon wieder zu freakig...

  12. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: leo 14.11.03 - 00:18

    preis ist mir scheißegal

  13. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: Maotsetung 14.11.03 - 00:56

    Super Kommentar....Spricht für Dein Niveau.....

  14. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: cmi 14.11.03 - 08:16

    ey alder isch fahr porsche, meinsu misch intresihrt der preis von de grasse ding?

    ;)

  15. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: peter 14.11.03 - 10:20

    pennbruder schrieb:
    >
    > Guest schrieb:
    > >
    > > Schon mal ueberlegt, wie nuetzlich ein an der
    > > Kopfhoerermuschel angebrachtes Display ist,
    > > waehrend man Musik hoert?
    > >
    > > ...dann schon lieber mittig im Haltebuegel, das
    > > kann man beim Hoeren dann vor die Augen
    > > schwenken. OK, man sieht dann aus wie DATA...
    >
    > ack. wäre wesentlich sinnvoller. ich frage mich
    > wie dämlich man sein muss, um auf so einen
    > einfall zu kommen.
    >
    Es geht gar nicht darum, ob es für einem praktisch ist. Es geht doch nur darum, dass die Umgebung auch mitbekommt, dass es kein normaler Kopfhörer ist.

  16. Re: Beathoven: Kopfhörer mit integriertem Radio und MP3-Player

    Autor: LoneWulf 18.05.10 - 23:07

    peter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pennbruder schrieb:
    > >
    > > Guest schrieb:
    > > >
    > > > Schon mal ueberlegt, wie nuetzlich ein an der
    > > > Kopfhoerermuschel angebrachtes Display ist,
    > > > waehrend man Musik hoert?
    > > >
    > > > ...dann schon lieber mittig im Haltebuegel, das
    > > > kann man beim Hoeren dann vor die Augen
    > > > schwenken. OK, man sieht dann aus wie DATA...
    > >
    > > ack. wäre wesentlich sinnvoller. ich frage mich
    > > wie dämlich man sein muss, um auf so einen
    > > einfall zu kommen.
    > >
    > Es geht gar nicht darum, ob es für einem praktisch ist. Es geht doch nur
    > darum, dass die Umgebung auch mitbekommt, dass es kein normaler Kopfhörer
    > ist.

    Stimmt xD Naja ich hatte vor knapp nem Jahr schon mehrere Firmen angeschrieben und gefragt ob sie nich mal sowas verbauen wollen, kam aber kein wirkliches Release zurück. Will jetzt aber demnächst mal Roccat fragen, die lassen sich ja viel mehr auf sowas ein als die bisher größeren Firmen die eh nicht mit ihrem Support nachkommen... Hoffen wir dann mal das sowas verbaut wird. Habe auch schon mehrere Zeichnungen von sowas gemacht und mal nen Prototyp zusammengebastelt. Hatte auf jeden Fall auf dem 18. Geburtstag meiner Stiefschwester recht abgespaceten eindruck gemacht, als ich da mit einem Blau beleuchtetem Display am linken Auge ankam... Habe da ja aufgelegt^^ Problematisch ist eher dabei einmal die Transparenz und die gute leserlichkeit zu garantieren, was nicht richtig gelingt wenn du in die ferne schaust, sowie ein gutes Licht zu finden das auch nachts noch einen schönen effekt macht sowie die leserlichkeit garantiert, ohne das das pralle Licht vorm Auge eben jenes beeinträchtigt (nach längerem durchgehendem Tragen haben sich die Augen unterschiedlich an das Licht angepasst, sodass das Linke im dunkeln quasi Blind war) oder damit sogar langhaltende Schäden anrichtet. Außerdem sollte es kompakt sein und sich gut zum mitnehmen per Tasche etc. einklappbar sein bzw. überhaupt wenn man es gerade nicht benötigt. Es steckt also viel mehr hinter als "einfach mal eben ein Display dranklatschen" :P

    Lg,
    LoneWulf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GÖRLITZ AG, Koblenz
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45