Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

    Autor: Golem.de 27.11.03 - 09:50

    Laut einem Interview des Australian Financial Review mit Phil Harrison, Vice President für Entwicklung bei Sony Computer Entertainment Europe, wird der Erfolg der PlayStation-2-Kamera "EyeToy" Auswirkungen auf das Design zukünftiger PlayStation-Konsolen haben. Unter anderem will man Kameratechnik fest in die Konsole integrieren und eventuell Bewegungssensor-Software mit ausliefern.

    https://www.golem.de/0311/28687.html

  2. Re: Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

    Autor: SonicCD 27.11.03 - 12:18

    Na ja, jedenfalls weiß SONY wie man die Leute schon wieder auf die neue Generation heiß macht... Man will ja wieder Marktführer werden....

  3. Re: Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

    Autor: Raiden 27.11.03 - 12:28

    und wo soll dabei das Problem sein???

  4. Re: Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

    Autor: ZinkOxyd 27.11.03 - 13:12

    Raiden schrieb:
    >
    > und wo soll dabei das Problem sein???

    Bei der Marktfüherschaft oder bei den Bewegungssensoren?

    Also bei der Marktführerschaft brauchen wir uns wohl noch keine Sorgen machen ;)

    Bei den Sensoren, Webcams und dem Kram schon eher. Die PS3 wird sicher standardmäßig online sein. Da hätte ich ein komisches Gefühl. Komisch: keiner will ein Bildtelefon, aber mit den "Türspionen" auf der Konsole im Wohnzimmer hat keiner Probleme...

  5. Re: Zukünftige PlayStation mit Bewegungssensor?

    Autor: Lance 27.11.03 - 13:19

    ZinkOxyd schrieb:
    >
    >[...]
    > Bei den Sensoren, Webcams und dem Kram schon
    > eher. Die PS3 wird sicher standardmäßig online
    > sein. Da hätte ich ein komisches Gefühl.
    > Komisch: keiner will ein Bildtelefon, aber mit
    > den "Türspionen" auf der Konsole im Wohnzimmer
    > hat keiner Probleme...

    Naja Moment mal, also erstmal ist bis 2005 noch einiges möglich und ausserdem würden dann noch ein paar andere Fragen im Raum stehen.
    Wer würde den Online-Status bezahlen?
    Warum sollte man den Online-Status nicht deaktivieren können?
    Eine Webcam habe ich auch, man muss sie aber auch erst aktivieren bevor sie was aufnimmt, und das heisst letztlich immer noch nicht, dass jeder im Internet sehen kann, was sie aufnimmt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 157,90€ + Versand
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort