Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Riesen Problem mit Tevion DR-108

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Michael 29.12.03 - 01:28

    Hallo Leute!

    Bin soweit zufrieden mit dem DVD Receiver Tevion DR-108 aus dem Aldi.

    Was ich aber leider nicht zum Laufen bringe, ist meinen SatellitenReceiver von Technisat (AC 3 fähig) über optischen digitalen Ausgang mit dem optischen digitalen Eingang vom Tevion Gerät funktionsfähig zu verbinden

    habe mir das kabel http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00005UP7B/unisaarbruckb-21/028-9147200-8811753 bestellt, was meiner meinung nach das richtige sein müsste, oder?

    Wenn also beide Geräte verbunden sind, kommt entweder gar nichts oder ein lautes Knacken unabhängig von der lautstärke einstellung des Tevion Geräts...


    Wäre um Lösungsvorschläge extrem dankbar!

    Gruß
    Michael

  2. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Kred 29.12.03 - 21:33

    Hallo

    Welchen Technisat-Receiver hast du denn genau?

    Also nach Anleitung:

    1. SAT-Receiver über optischen digitalen Ausgang mit dem optischen digitalen Eingang vom Tevion Gerät verbinden
    2. Tevion-Gerät auf DIGITAL-IN einstellen über Fernbedinung

    Dann müsste es funzen...

  3. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Michael 30.12.03 - 00:58

    hi habe den technisat digicom 1a und genau die anleitung befolgt und das im letzten thread angesprochene knacken oder gar keinen ton... :-(

  4. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Ronald 30.12.03 - 22:47

    Hallo Michael,

    kann Dir leider nicht helfen, aber ich bin ein Leidensgenosse von Dir. Habe den Technisat Digit D und das gleiche Problem. Wenn ich den Stecker des opt. Kabels nur locker in den Tevion Receiver stecke knackt es von allen Seiten, wenn ich ihn bis zum Anschlag hineinschiebe, dann ist Ruhe - aber auch kein Ton. Wenn ich anschließend auf AUX 1 zurückschalte, dann kommt auch kein Ton, ich muß dann den Receiver erst aus und wieder einschalten, dann ist der AUX1 Ton wieder da.

    Gruß

    Ronald

  5. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Michael 31.12.03 - 00:56

    Hi Ronald!

    ganz genauso ist es bei mir leider auch, dann scheinen wohl die technisat geräte nicht mit dem tevion geräten kompatibel zu sein.

    Allerdings ist das doch ein Standardanschluss, sehr merkwürdig.

    Wirst Du deshalb das Gerät zurück zu Aldi bringen???

    Ich bin noch am Überlegen.

    Habe gestern die Firmware upgedatet und seitdem funktionieren immerhin mp3s und divx fehlerfrei. Damit hatte ich anfangs auch Probleme...

    Lieber Gruß
    Michael

  6. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Frank 31.12.03 - 19:20

    Hi,

    ich habe einen Nokia 9650 S Digitalreceiver und genau das gleiche Problem. Naja, ich finde es nicht ganz so wichtig, habe jetzt halt über Cinch angeschlossen. Ist dann halt nur Pro logic... Ich schreibe mal ne E-Mail an den Hersteller, vielleicht ist es ja ein Bug...

    Gruß und guten Rutsch

    Frank

  7. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Ronald 01.01.04 - 01:40

    Hallo Michael,

    ich denke, ich werde den Receiver nicht zurückbringen. Offensichtlich sind wir nicht die Einzigen, die das Problem haben (s. letzter Beitrag von Frank mit dem Nokia Receiver). Vielleicht liegt die Ursache ganz wo anders. Immerhin geht aus der Bedienungsanleitung des Technisat Receivers nicht klar hervor was über die optische Buchse übertragen wird, wenn keine Dolby-Digital Ton gesendet wird. Es ist nämlich so, daß ich bei ZDF, PRO7 und SAT1 ohnehin keinen Digitalton empfangen kann. Auch das ist ein weit verbreitetes Problem, das mit der Codierung des Tonsignals dieser Sender zu tun hat. Einige Sat Receiver (u.a. Technisat aber auch andere) können damit nicht umgehen. In verschiedenen Foren habe ich Beiträge darüber gefunden. Erst wenn ich bei diesen Sendern den Dolby Digital Ton ausschalte (über Menü des Sat Receivers) höre ich was. Möglicherweise geht genau dann aber nichts über den optischen Ausgang (?). Ich muß erst mal den Fall haben, daß ich DD Ton eingestellt habe und gleichzeitig eine DD Sendung läuft und ich den Ton auch übers Fernsehgerät höre. Dann sollte ja auf jeden Fall etwas (vernünftiges) am Tevion Receiver ankommen.

    Darüberhinaus habe ich etwas über Synchronisation der digitalen Signale und Wordclock gelesen http://www.cadmium.ch/cadmium/Seminar/framer_pages/framer_semi7.html. Knacken und Störgeräusche bekommt man angeblich wenn die kHz Zahl an Eingang und Ausgang nicht übereinstimmen. Kann aber sein, daß das eher aus den Anfangszeiten der SPDIF Verbindungen stammt. Bin da leider total unbewandert.

    Vielleicht frage ich auch mal bei Tevion nach.

    Ach, noch was: Wie ist bei Dir der Klang von MP3 CDs über Kopfhörer ? Bei mir grauenhaft. Bei bestimmten Tonlagen von Kratzen begleitet. Habe dazu schon mal einen Beitrag geschrieben, aber leider noch keine Antwort. Ich wüßte gerne ob das nur bei meinem Gerät so ist.

    So, und jetzt erst mal ein schönes neues Jahr.

    Gruß

    Ronald

  8. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: timpani 06.01.04 - 17:13

    Hallo Ronald!

    Ich hatte auch einen Technisat 1a versucht anzuschliessen, ohne Erfolg.
    Die Hotline bestätigte dass der DR108 auch AC3 Datenströme über den
    optischen Eingang verarbeiten kann. Zur Verbindung taugen die optischen Kabel
    älterer Art sehr gut,dagegen sitzen die neuen >20EUR viel zu locker in der TOSLINK Buchse.

    Technisat 1a habe ich bei MM ausgetauscht, später auch das Austauschgerät zurückgegeben.
    Aus dem Keller holte ich einen alten LEMON ANALOG/DIGITAL Receiver herauf,
    dessen Digitalausgang mit dem DR108 einwandfrei arbeitet, auf AC3 muss ich lediglich
    verzichten.

    >Bei bestimmten Tonlagen von Kratzen begleitet.

    Versuch mal auf "Stereo" umzuschalten (mit Listening). Bei mir hat es geholfen (via AUX1).

    Salut!
    Timpani

  9. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Frank 07.01.04 - 22:53

    Hier die Antwort von Siemssen:

    Sehr geehrter Herr Binder,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Wir würden Sie bitte, die aktuelle Betriebssoftware auf unserer
    Homepage www.siemssen.de herunterzuladen und auf Ihr Gerät
    einzuspielen.

    Falls der Fehler auch nach der Aktualisierung bestehen sollte, bitten
    wir Sie das Gerät (DVD-Player) unfrei per Post zu uns einzusenden.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen weiterhin zur Verfügung und
    verbleien

    Beste Grüsse

    Siemssen Service-Center
    Breitefeld 15
    64839 Münster
    Tel. 01805-000120

    Hmmm... Hat nicht viel Gebracht... Das Firmwareupdate habe ich schon drauf... Ich glaube auch nicht, dass es am Gerät selber liegt. Vielleicht haben sie billige Steckverbinder verbaut oder es liegt am Kabel wie im oberen Beitrag vermutet. Ich werde halt dann auch Dolby Prologic bleiben... Schade. Das Gerät schicke ich nicht ein. Bin süchtig ;-)

    Gruß

    Frank

  10. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: Ronald 07.01.04 - 23:28

    Also, ein bißchen weiter bin ich mittlerweile: Der optische Eingang des DR 108 arbeitet einwandfrei und gibt auch echtes Dolby Digital 5.1 wieder. Das habe ich getestet, in dem ich einen anderen DVD Player (auch Tevion, DVD 2003) mittels Toslink Kabel angeschlossen habe und dort eine DVD mit AC3 Ton eingelegt habe. Das zeigt erst mal daß der Receiver in Ordnung ist. Nach wie vor kann ich ich aber keinen AC3 Ton über Satellit (Technisat Digit D) empfangen. Sobald ich in einem der DD-Ton-sendenden Sender (ZDF, PRO7, SAT1 - Premiere hab ich nicht) auf Dolby Digital Ton umschalte kehrt Ruhe ein - auch über die Cinch Verbindung an AUX1. Ich höre aber auch schon keinen Ton über die Lautsprecher des Fernsehgerätes, das über Scart am Digit D hängt. Eine Inkompatibiltät des Technisat Receivers mit dem ausgesandten Tonsignal muß es wohl sein. Auf der FAQ Seite von Technisat wird das Problem auch angesprochen. Hier der Text:
    --------------
    Auf Pro7 ist kein Ton hörbar.

    Vermutlich ist im Menüpunkt „Audio/Video Einstellungen“ die automatische AC3 Umstellung aktiviert worden. Bitte stellen Sie den Menüpunkt „Dolby Digital (AC3)“ auf "Aus". Unter Umständen müssen Sie nun noch das Menü verlassen und das Programm Pro7 anwählen, damit Sie über die Taste „A/B“ noch manuell auf den deutschen Ton umschalten können.
    Bitte beachten Sie hierzu den Punkt 5.3 und den Punkt 6.5 Ihrer Bedienungsanleitung.
    ---------------

    Ja toll, das hört sich so an, als sei es ganz normal, daß man keinen Ton hört, wenn man auf AC3 geschaltet hat. Was, aber wenn eine Sendung mit AC3 Ton kommt und ich diesen verdammt noch mal hören will ? Das Gerät soll es doch können. - Ich habe es gestern abend ausprobiert mit dem AC3-Film "Gefährliche Brandung" auf Pro7 - Wieder kein AC3 Ton hörbar. Auch den Fall, daß in Wirklichkeit vielleicht doch gar kein AC3 Ton gesendet wurde habe ich ausgeschlossen, denn ich habe den Film gleichzeitig per DVB Karte (Nexus) auf dem PC aufgezeichnet und mit "Project X" demuxed. Es wurde tatsächlich ein AC3 Ton File erzeugt - und den konnte man auch hören.

    Im Netz gibt es viele Leute, die dieses Problem haben und nicht nur mit Technisat Receivern, da sind alle Marken vertreten. (Such mal nach "Kein AC3 Ton Pro7 SAT1" oder so.) Es gibt aber anscheinend auch Leute bei denen es geht.

    Auf jeden Fall ist das Tevion Gerät erst mal rehabilitiert. Die nächste Adresse ist Technisat. Werde mich dort mal erkundigen.

    Grüße

    Ronald

  11. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: dreamstar 09.01.04 - 14:39

    Hallo zusammen,

    wollte kurz zum Thema AC3 Sound über DVB (z.B. ProSieben, SAT1, ZDF) meine Erfahrung mitteilen:

    Zuerst einmal empfange ich DVB über Satellit mit einem Humax F2-Green Receiver. Dessen optischen Ausgang für AC3 Sound habe ich mit dem optischen Eingang des DR-108 verbunden.
    Grundsätzlich kann ich auch auf diese Weise den AC3 Ton über den DR-108 wiedergeben.
    Allerdings gibt es bei mir folgende Einschränkung:
    Am Receiver muss man grundsätzlich einmalig die Präferenz für den zu hörenden Ton (Stereo/AC3) wählen.
    a) Bei der Auswahl "Stereo" läuft der Ton GRUNDSÄTZLICH in Stereo über sowohl das SCART Kabel zum TV als auch gleichzeitig über den opt. Ausgänge des SAT-Receivers - selbst dann, wenn ein Sender in AC3 Ton sendet.
    Will ich mit dieser gewählten Präferenz den AC3-Sound eines Senders hören, muss ich jedesmal manuell am SAT-Receiver die Tonspur auf AC3 wechseln. Wenn ich zwischenzeitig wegzappe geht die Einstellung der AC3-Tonspur wieder verloren und bei Rückkehr zu dem AC3 sendenden Kanal wiederholt sich das Prozedere.
    b) Bei der Auswahl "AC3" läuft der Ton immer automatisch entsprechend des gesendeten Formates im bestmöglichen Modus.Bei einem "AC3-Sender" läuft dann jedoch KEIN Ton mehr über das SCART Kabel zum TV!
    Eigentlich die angenehmste Variante...
    leider hört man in diesem "automatischen" Modus grundsätzlich einen lauten Knall über die Lautsprecher des DR-108. Nur beim Wechseln zwischen zwei "Stereo-Sendern" bleibt dieser Knall aus. Auf Dauer geht einem dieses unangenehme Geräusch leider sehr auf die Nerven, so dass ich auf die manuelle Variante zurückgreife.

    Also habe ich zwar nicht das Problem gar keinen Ton über AC3 zu hören, jedoch ist das Störgeräusch beim Kanalwechsel äußerst störend!
    Ich hoffe, dass sich dieses noch durch z.B. Firmwareupdate bessert...



    Gruß,
    dreamstar

  12. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: jurto 15.01.04 - 01:32

    Ich habe gleiches Problem mit meinem Humax 5400. Wenn ich aber mit der Taste "Listening" auf VSS dann auf Stereo und wieder auf Dolby+ProLogic umschalte kommt der Ton, und auf dem Display erscheint Dolby ProLogic.

  13. Re: Riesen Problem mit Tevion DR-108

    Autor: maeuschen987 05.05.11 - 17:45

    Hallo,
    kann mir vielleicht jemand helfen? Ich habe einen Tevion DR108, er funktioniert soweit einwandfrei, aber wenn ich über ein Chinchkabel den Fernseher anschließen möchte das ich den Surround Sound habe kommt nur ein Brummen. Wie kann ich es anders anschließen? Bedienungsanleitung habe ich leider nicht.

    Vielen Dank im vorraus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

  1. Blizzard: Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol
    Blizzard
    Community macht Overwatch-Heldin zum Hongkong-Symbol

    Die chinesische Heldin Mei soll als "Symbol der Demokratie" und Befürworterin des Hongkong-Konflikts herhalten. Auf Reddit haben viele Nutzer bereits Fotomontagen der fiktiven Chinesin erstellt. Ein Ziel ist es wohl, China zum Verbot von Blizzard-Spielen zu animieren.

  2. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  3. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.


  1. 13:57

  2. 12:27

  3. 12:00

  4. 11:57

  5. 11:51

  6. 11:40

  7. 10:49

  8. 10:14