1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: Golem.de 08.01.04 - 19:41

    Microsoft hat zur CES 2004 insgesamt 16 WMV-HD-DVD-Spielfilme angekündigt, die von verschiedenen Filmstudios stammen. Alle sollen in HDTV-Auflösungen bis 1080p auf den Markt kommen, können aber erstmal nur mit dem Windows Media Player 9 abgespielt werden, WMV-HD-DVD-Player kommen erst Mitte 2004.

    https://www.golem.de/0401/29171.html

  2. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: should have been dead on sunda 08.01.04 - 20:12

    Zitat:
    "Anspruchsvolle Cineasten werden durch diese Auswahl sicherlich noch nicht in Begeisterung versetzt, doch sah es etwa zum Start der DVD nicht anders aus. Man darf deshalb gespannt sein, wann erste Blockbuster in entsprechender Qualität als WMV-HD-DVD auf den Markt kommen."

    Als anspruchsvoller Heimkino-Fan warte ich noch 2 weitere Jahre. HD-DVD ist sicherlich eine tolle Sache. Jeodch sind HDTVs in "good old Europe" selten und teuer, es gibt keine Consumer-Electronic-Player, es ist immer noch nicht klar, auf welchen Digital-Schlüssel sich die Filmindustrie einigt. Echtes HDTV-Heimkino via Projektor ist technisch nicht ausgereift und praktisch zu kaufen - doch hier würde die höhere Auflösung wirklich Sinn machen. Und wer jetzt kauft, erhält 1080i /1080p - Filme die es 2 Jahre später in höherer Auflösung gibt.... grml.


    #

  3. Danke, Microsoft

    Autor: 0x47462278 08.01.04 - 20:14

    Der Fortschrittsmotor läuft auf hochtouren. Nachdem die eigentlich dafür zuständigen versagt haben hat Microsoft sich der neuen DVD-Technik angenommen und bringt uns nach vorn. Ich freue mich schon auf die Stunden Videogenuss!

  4. Re: Danke, Microsoft

    Autor: Angel 08.01.04 - 20:52

    Ich möchte ja nicht gleich wieder den Teufel an die Wand malen, aber wenn M$ dieses Format durchsetzen könnte, könnte das möglicherweise das frühzeitige Ende der BluRay Disc bedeuten, was ein technisch gesehen riesiger Schritt zurück wäre!

    Außerdem sind diese HD-DVDs ja gut und schön, aber was bringen sie einem, wenn man zum Abspielen eine Dose mit mindestens 3Ghz haben muß? Dann doch lieber BR in klassischem MPEG2.

  5. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: tk 08.01.04 - 21:50

    hoffentlich setzt sich das nicht durch. Microsoft als Schirmherr....

  6. Re: Danke, Microsoft

    Autor: Wertpacket 08.01.04 - 21:51

    Oh wie glücklich ich jetzt bin!!! Neuer Player und Fernseher, toll. Meine 100 DVDs neu kaufen? Warum eigentlich nicht ?!
    Danke Microsoft, endlich ...

  7. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: tk 08.01.04 - 21:52

    ...wenn dann muss das von einem Konsortium standardisiert werden...

  8. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: Carl-Gustav 08.01.04 - 22:22

    Ist doch eh alles Wurscht.

    Solange die installierte Basis gleich null ist (HDTV-Fernseher) ist das alles nur Spielerei ohne Sinn.
    Das Zeug am Computermonitor anschauen ist ja nur ein Gimmick.

    Und ob und wann sich HDTV-Fernseher durchsetzen könnten steht in den Sternen.
    Das es der Industrie gefallen würde ist klar - aber eh' PAL verschwindet dürften wohl noch Jahrzehnte vergehen (und bis alle Aufnahme, Sende-, und Wiedergabetechnik vollständig ersetzt ist - was eben nur auf Jahrzehnte lange Sicht finanziell gehebelt werden kann - wenn überhaupt, da florierende Wirtschaft vorraussetzung wäre.)

  9. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: Test123 08.01.04 - 23:53

    tk schrieb:
    >
    > ...wenn dann muss das von einem Konsortium
    > standardisiert werden...

    Das war schon immer der Vorteil von M$-Marktmacht:
    Wenn es überhaupt zu Konsortien kommt (der Markt ist viel
    zu zerstritten, siehe DVD - und DVD +), dann LABERN dort
    die Experten 10 Jahre, und dann kommt irgendein Minimal-
    schwachsinn heraus. Meistens längst obsolet.

    Wer sich die letzten 50 Jahre ansieht (egal in welcher Branche):
    die Verfügbarkeit von Technik zu einem realistischen Preis
    entscheidet am Ende über Standards. Häufig geschieht das
    über Konsortien, aber eben nur dort wo es für die Parteien
    Sinn macht (z.B. PC-Gehäuse Standards). Darüber hinaus
    kann man es fast vergessen. Wer als erstes kommt und die
    Masse bedienen kann, gewinnt.

    Jetzt fängt die IT-Branche, nachdem dort wenig neues zu holen
    ist an, im Musik- und Filmsektor zu streunen. Nur ist der Markt
    dort ziemlich das ekeligste Geflecht an Kebelverträgen, ultrakonservativen
    Verkrustungen - und so hochgradig emotionalisiert. das man sich
    das kaum vorstellen kann. Da wird mal eben ein neuer DVD-Standard
    für Milliarden produziert, weil sich Chefs zweier Firmen nicht riechen
    können...

    M$ hat es immer begriffen, sich diese Märkte herauszugreifen
    (ich sage nur Office, DirectX, Groupware etc.) und dort den
    Reibach mit eigenen durchgepushten "Standards" zu machen.
    Sozusagen ist Bill G.'s Firma der beste Social-Hacker den es gibt.
    Sie erkennen Märkte, wo die Leute zerstritten und absolut UNFÄHIG
    sind, sich an einen Tisch zu setzen und nutzen das konsequent aus.

    Wenn eine Branche nicht von M$ "erobert" werden will, soll sie
    sich zusammenreissen. Siehe Mobilfunkmarkt, siehe Server, siehe
    Passport (Liberty Alliance). Sozusagen ist die Marktmacht von M$
    durch die Bank durch der Untätigkeit und dem gemeinschaftlichen
    Versagen der Konkurrenz zuzuschreiben. Der Kunde frisst das, was
    man ihm vor die Füsse wirft. Und was er geil findet.

    Test123

  10. Kann es sein

    Autor: Tach 09.01.04 - 00:55

    dass in Timbuktu gerade eben ein Mehlsack umgefallen ist? Ich habe gerade eben so merkwürdige Geräusche gehört.

    !=Tach

  11. gibt doch schon lange T2...

    Autor: John Doe 09.01.04 - 03:22

    Terminator2 gibt es schon seit Monaten in den USA in einer neuen Auflage, der Nachfolger der Ultimate Edition (zur Erinnerung: das war die in der Metallbox) behält die exzellenten Tonspuren aber das Bild wurde komplett neu vom Urmaterial digitalisiert. Ergebnis: kristallklar und detailreicher als je zuvor. Der Box liegt eine zweite DVD9 bei auf der der Film in HDTV-Qualität (glaube sogar 1920x1080) abgelegt ist. Nur ist leider ein SEHR potenter Rechner zum Anschauen vonnöten, unter echten 2ghz geht da ziemlich nix. Auch ist die DVD per DRM geschützt, zum Ansehen ist also eine Internetverbindung zwingend notwendig (wobei ich nicht weiss ob dabei - quasi als Ländercodeabfrage - geprüft wird ob der Cineast in den USA sitzt).
    Dafür ist die Qualität erste Sahne.

  12. Re: gibt doch schon lange T2...

    Autor: holl 09.01.04 - 07:21

    Internetverbindung?

    Und wie soll man sich den Film dann anschauen können, wenn man sich dann später ein stand-alone-gerät kauft? Müssen die dann mit dem Internet verbunden werden?

  13. Re: gibt doch schon lange T2...

    Autor: CK (Golem.de) 09.01.04 - 07:35

    John Doe schrieb:
    [...]
    > detailreicher als je zuvor. Der Box liegt eine
    > zweite DVD9 bei auf der der Film in
    > HDTV-Qualität (glaube sogar 1920x1080) abgelegt
    > ist. Nur ist leider ein SEHR potenter Rechner
    > zum Anschauen vonnöten, unter echten 2ghz geht
    > da ziemlich nix. Auch ist die DVD per DRM
    > geschützt, zum Ansehen ist also eine
    > Internetverbindung zwingend notwendig (wobei ich
    > nicht weiss ob dabei - quasi als
    > Ländercodeabfrage - geprüft wird ob der Cineast
    > in den USA sitzt).
    > Dafür ist die Qualität erste Sahne.

    Danke für den Hinweis, dass es die DVD gibt wusste ich zwar, aber nicht, dass es eine regulär erhältliche Beigabe war. Füge ich noch nach. Sonderbar nur, dass Microsoft selber gar nicht nochmal darauf hingewiesen hat - die Box gibts noch, oder?

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  14. Re: Danke, Microsoft

    Autor: Wippl 09.01.04 - 08:18

    Hast Du Dich auch beschwert als die Videocassette durch die DVD abgelöst wurde?
    Oder als die LPs von den CDs abgelöst wurden?

    Es wird sich wohl kaum vermeiden lassen, dass es immer wieder neue Formate und Datenträger geben wird solange sich qualitativ noch was verbessern lässt.

    Und es zwingt Dich ja keiner, den Umstieg mitzumachen oder wirklich alle 100 Filme neu zu kaufen (gibt es eigentlich überhaupt so viele kaufenswerte DVDs???).

    Ergo: Dummlaberei.

  15. Re: Microsoft kündigt 16 Filme auf HD-DVD an

    Autor: SonicCD 09.01.04 - 08:19

    Microsoft ist standard :)

  16. Re: Danke, Microsoft

    Autor: gipsnix 09.01.04 - 08:46

    Beziehst Du Deine Glückspillen eigentlich direkt von Microsoft?

  17. Fortschritt...

    Autor: Maxx 09.01.04 - 09:02

    Wippl schrieb:
    >
    > Hast Du Dich auch beschwert als die
    > Videocassette durch die DVD abgelöst wurde?
    > Oder als die LPs von den CDs abgelöst wurden?

    Hast Du Deine CD-Sammlung durch DVD-Audio ersetzt?
    Oder Deine VHS-Kassetten dürch S-VHS?

    CDs haben deutliche Vorteile im Handling gegenüber LPs,
    selbiges gilt für DVD vs. VHS. Aber HD-DVD, Blue-Ray usw.
    bringen keinen Fortschritt im Handling oder Funktionalität,
    sondern "nur" eine verbesserte Bildqualität. Daher werden
    es diese Medien deutlich schwerer haben.

    Grüße Max

  18. Re: Danke, Microsoft

    Autor: Henna 09.01.04 - 09:02

    Natürlich gibt es so viele kaufenswerte DVDs.
    Ich habe selber über 100.

    Aber zum Thema:
    Bei der ablösung von "alten Techniken" kommt es immer auf den Lebenszyklus an. Wie lange hat sich die Schallplatte gehalten, bis die CD kam? Das waren doch schon ein paar Jährchen.

    Bei den Videos sieht es ähnlich aus. Die gab es auch achon eine längere Zeit bis die DVD anfing ihr den Rang ab zu laufen.

    Aber wenn die Produktlebenszyklen so kurz werden, dann schaufeln die sich in meinen AUgen ihr eigenes Grab. Die Konsumenten lassen sich nicht so einfach verarschen. Man legt ein Heidengeld in Hardware und Filme und keine 3-4 Jahre später soll die Technik dann wieder komplett ausgetauscht werden?

    Das ist für mich reine Geschäftemacherei und kein echter technischer Fortschritt.

    Only my 2 Cents
    Henna

  19. Also ich habe mir eben mal...

    Autor: Sturmkind 09.01.04 - 09:09

    ... die Datei Snowboard.exe von der Microsoft-Website runtergeladen. Nachdem ich sie mit 'unp Snowboard.exe' entpackt und eine nette WMV Datei hatte konnte ich sie hier Problemlos unter Debian abspielen. Ich habe aber drauf verzichtet danach eine 1080p Version herunterzuladen da schon die 720p Version von der Darstellung größer als der 17" Monitor War auf dem ich es ablaufen lassen habe. Achso ja der Rechner ist nen AMD Athlon XP+ 2200 und ich habe ne nVidia GeForce 4 TI 4200 mit 64 MB drinnen. Es sind aber keine nVidia Treiber installiert sondern die Karte wird nur von xfree86 4.3 angesteuert.

    Trotz allen würde ich mir ein nicht Microsoft verseuchtes Format wünschen!

    Grüße
    Sturmkind

  20. Re: Danke, Microsoft

    Autor: Maxx 09.01.04 - 09:16

    Henna schrieb:
    >
    > Aber zum Thema:
    > Bei der ablösung von "alten Techniken" kommt es
    > immer auf den Lebenszyklus an. Wie lange hat
    > sich die Schallplatte gehalten, bis die CD kam?
    > Das waren doch schon ein paar Jährchen.

    Wie eben schon geschrieben denke ich nicht, dass es
    auf den Lebenszyklus, sondern auf das verbesserte Handling
    ankommt. Naja, die Qualität muss dabei auf einem
    zufriedenstellenden Niveau bleiben.

    LP -> CD -> Flash (MP3)

    Große, unhandliche, empfindliche (Kratzer!) LP
    Handliche, eher unempfindliche CD
    Winziges, transportables Medium


    > Das ist für mich reine Geschäftemacherei und
    > kein echter technischer Fortschritt.

    Ich denke das nächste Medium, das sich Durchsetzten wird,
    hat maximal die Größe einer Smart-Media-Card und wird
    während des Abspielens nicht im Gerät bewegt.

    Grüße Maxx

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Lidl Digital, Berlin
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist