1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: Golem.de 13.01.04 - 10:04

    Microsoft zeigt sich erwartungsgemäß wenig erfreut über die jüngst bekannt gegebene Kooperation zwischen Apple und HP, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll und HP zudem einen iPod-ähnlichen digitalen Music Player fertigen will. Laut David Fester, dem General Manager der Windows digital media division bei Microsoft, würde diese Kooperation den Konsumenten bei der Nutzung seiner digitalen Musik limitieren.

    https://www.golem.de/0401/29233.html

  2. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: Blindside 13.01.04 - 10:20

    "Bei Windows geht es um die freie Auswahl - man kann diverse Software und portable Player miteinander kombinieren. Unserer Meinung nach sollte es bei Musik-Diensten dieselbe Wahlmöglichkeit geben."

    Mal sehen wo es noch die Wahlmöglichkeit geben sollte: Bei einem Mediaplayer, bei einem Browser, bei einem neuen Rechner mit OS, bei einem Office-Packet, bei der DRM-Version/System-Abhängigkeit meiner Media-Dateien, ... usw

    Aber da hat M$ wirklich Recht: Pfui, vorinstallierte Software ausliefern die nicht zum BS gehört, das ist ein wirklicher Frevel!

  3. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: grind 13.01.04 - 10:23

    "Bei Windows geht es um die freie Auswahl - man kann diverse Software und portable Player miteinander kombinieren. Unserer Meinung nach sollte es bei Musik-Diensten dieselbe Wahlmöglichkeit geben."

    In etwa so wie es uns Microsoft mit dem IE vor gemacht hat ?
    Die Kritik stinkt!

    grind

  4. das ist ein witz oder...

    Autor: xeno 13.01.04 - 10:27

    lol

    die meinen das dochnicht erns t windows freie auswahl wer hat den versucht die benutser an ihren player zu binden und alles ich lach mich schlap

  5. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: Torsten 13.01.04 - 10:30

    Also ich finds geil .. endlich mal etwas das funktioniert.

    ITunes funktioniert schon als Player sehr gut. Zusammen mit dem Shop kann man dann endlich online legal Musik erwerben - und das auch noch sehr einfach und komfortabel.

  6. Re: das ist ein witz oder...

    Autor: magic 13.01.04 - 10:38

    das ist ein witz. diese firma echt...

  7. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: BCode 13.01.04 - 10:42

    Im Prinzip hat MS ja recht, nur sollten sie vielleicht ersteinmal vor ihrere eigenen Haustür kehren.

  8. WMA, der freie Standard...

    Autor: boskopp 13.01.04 - 10:47

    Endlich ist erkennbar, dass die Freiheit mit WMA gefördert wird und die EU drauf und dran ist diese zu behindern.

    boskopp

    PS: In der konsequenten Unlogik ist durchaus System zu erkennen: wahrscheinlich hat M$ neuerdings den stellenlosen irakischen Informationsminister engagiert.

  9. Re:Netscape....

    Autor: buzz 13.01.04 - 10:56

    MS ist doch genau so mit Netscape umgegangen, wenn man sowas mit ihnen macht, finden sie es aber plötzlich gar nicht lustig....

  10. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: Mariner 13.01.04 - 12:01

    Das hört sich an wie ein kleines fettes Mädchen, was keinen Kuchen abbekommen hat und jetzt mitten im Raum steht und plärrt. Könnte ich mich dran gwöhnen. *g*

    Mariner

  11. lol sehr gut....owt

    Autor: knock 13.01.04 - 12:17

    e

  12. Re:Netscape....

    Autor: Nickname 13.01.04 - 12:28

    Was heißt denn hier plötzlich, dass war ja wohl schon immer so.

    Aber es ist interessant zusehen, dass Apple mitlerweile die Macht (wieder?) hat sich gegen MS wenigstens in bestimmten Sparten zu behaupten und MS dann auch nichts weiter einfällt als plump in der Gegend rumzuplären.

  13. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: flyingfox 13.01.04 - 12:30

    Tja, armer Billyboy. Er kann Apple nicht zerstören, weil er einen Konkurenten braucht, sonst wäre er ja nicht beteiligt und würde Probleme mit der Regierung bekommen. Jetzt bekommt Apple wieder Aufwind und nachdem Apple endlich kappiert hat seine Technik anderen Computernutzeren zur Verfügung zu stellen und Kooperationen einzugehen bekommt Billy Angst um seine Monopolstellung. Es wird Zeit MS anzugreifen und die Standards nicht von Microsoft bestimmen zu lassen, sonst werden wir eine böse und dunkle Zukunft haben. Auf jedem Fernseher oder Handy wird ein MS-System sein und damit ist man der amereikanischen Regierung ausgeliefert, die haben ja nicht umsonst MS-Anteile und wirken bei der Bestimmung der Verschlüsselungen von MS mit.
    Weiter so HP. Andere Hersteller sollten dem Vorbild folgen. Keine Standards, die von MS befohlen werden.

    Freiheit für den Computernutzer

  14. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: plh 13.01.04 - 12:33

    Nicht nur, dass die Kritik stinkt.

    Die Software gibts schon.
    Kein PC User ist an iTunes gebunden, wenn er den iPod mit Daten / Musik versorgen will.

    Apple hatte selber früher MusikMatch beigelegt,
    dass ist aber nicht die einzige Software unter Windows.

    bb
    pl

  15. Das sagt der richtige...

    Autor: Philipp 13.01.04 - 13:24

    das Unternehmen, was als synonym für üble Geschäftspraktiken gilt, kritisiert seinen Konkurrenten, der ein paar Schritte weiter ist als man selbst.
    Viele Äußerungen von MS bzw. deren Führungspersonal ernten in letzter Zeit immer mehr Hohngelächter.

  16. argumente?

    Autor: tom 13.01.04 - 15:08

    ich versteh die freunde von MS nicht ganz. HP bringt einen Player auf den Markt und packt auf seine PCs (und mal ehrlich, wer hat schon einen HP-PC und wieviele mehr werden eine iPOD oder HP-POD haben?) eine Software, die als externen Player derzeit nur den iPOD und den HP-POD mag. Was ist daran so ungewöhnlich? Wenn andere Player-Hersteller auch PCs bauen würden, dann würden sie genauso verfahren. Allen voran Microsoft.
    Bleibt zu fragen:
    Ab wann ist Microsoft mit einem WMA-Player am Markt? September oder Oktober?
    Wie lange wird es dauern bis ein Tüftler andere Player an iTunes angekoppelt bekommt? (Das ist wahrscheinlich längst realisiert)
    Ist allen klar, dass iTunes in erster Linie eine dufte Musikbox ist, die dem Mediaplayermurks den Rang ablaufen wird?

  17. argumente?

    Autor: tom 13.01.04 - 15:08

    ich versteh die freunde von MS nicht ganz. HP bringt einen Player auf den Markt und packt auf seine PCs (und mal ehrlich, wer hat schon einen HP-PC und wieviele mehr werden eine iPOD oder HP-POD haben?) eine Software, die als externen Player derzeit nur den iPOD und den HP-POD mag. Was ist daran so ungewöhnlich? Wenn andere Player-Hersteller auch PCs bauen würden, dann würden sie genauso verfahren. Allen voran Microsoft.
    Bleibt zu fragen:
    Ab wann ist Microsoft mit einem WMA-Player am Markt? September oder Oktober?
    Wie lange wird es dauern bis ein Tüftler andere Player an iTunes angekoppelt bekommt? (Das ist wahrscheinlich längst realisiert)
    Ist allen klar, dass iTunes in erster Linie eine dufte Musikbox ist, die dem Mediaplayermurks den Rang ablaufen wird?

  18. Re: Microsoft: Kooperation von Apple und HP schränkt Nutzer ein

    Autor: zeko 13.01.04 - 16:36

    "Tja, armer Billyboy. Er kann Apple nicht zerstören, weil er einen Konkurenten braucht, sonst wäre er ja nicht beteiligt"
    Bei was beteiligt?
    Bei Apple?
    Träum weiter...
    Es ist sogar noch fragtlich ob MS überhaupt nocht Aktien-Anteile an Apple hält.

  19. Re: argumente?

    Autor: sven 13.01.04 - 18:14

    tom schrieb:
    >
    > ich versteh die freunde von MS nicht ganz. HP
    > bringt einen Player auf den Markt und packt auf
    > seine PCs (und mal ehrlich, wer hat schon einen
    > HP-PC und wieviele mehr werden eine iPOD oder
    > HP-POD haben?

    den iTMS gibts ja auch nur in den USA, da sieht es bestimmt
    mit HP auch den Haushalten anders

    >) eine Software, die als externen
    > Player derzeit nur den iPOD und den HP-POD mag.

    iTunes kann nur iPod/HP-Pod?
    Meinst wohl nur im Zusammenhang mit DRM vom iTMS.

  20. Re: argumente?

    Autor: HAM 13.01.04 - 18:16

    tom schrieb:

    > seine PCs (und mal ehrlich, wer hat schon einen
    > HP-PC und wieviele mehr werden eine iPOD oder
    > HP-POD haben?)

    Apple hat mit seinem Mp3-Player einen weltweiten Marktanteil von 33 % und ist damit Marktführer!

    Ich find HP spitze, geht ja ganz in Richtung wie IBM.

    Das ist nun die Rache, Apple macht den Rest (und stellt hoffentlich bald keine toten Logicboards im ibook mehr her)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  3. neubau kompass AG, München
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen