Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: Golem.de 27.07.04 - 09:58

    Creative hat jetzt offiziell angekündigt, dass man den bereits vorgestellten, neuen mobilen Festplatten-Player Creative Zen Touch nicht nur in einer Version mit 20 GByte, sondern auch mit einer Kapazität von 40 GByte auf den Markt bringen will. Wie der iPod verfügt der Creative Zen Touch über eine 1,8-Zoll-Festplatte, vom Apple-Konkurrenten will man sich aber vor allem auf Grund längerer Akkulaufzeiten abheben.

    https://www.golem.de/0407/32588.html

  2. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: Doomer-Junge 27.07.04 - 10:24

    Schade, dass sie sich mit dem Design immer wieder an Apples iPod orientieren. Ich finde er wirkt etwas verunstaltet. Dabei könnte man so schöne Gehäuse aus gebürsteten Edelstahl anfertigen.

  3. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: der minister 27.07.04 - 10:28

    wo ist das design denn da an apple angelehnt? ich kann da keine ähnlichkeiten feststellen, außer vielleicht die rechteckige form..

  4. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: m00n 27.07.04 - 10:29

    eigentlich ein geiles Gerät, wie schon der Vorgänger, aber wie bitteschön verhält sich das Touchpad wenn man den Zen in der Hosentasche hat ? Ich hoffe ja mal das es dafür auch eine Lock Funktion gibt...

    Und Design ist doch auch ganz schick, wobei mir das weniger wichtig wäre als die Funktionen, die meiste Zeit hat man den sowieso irgendwo verstaut am Körper..

  5. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: der minister 27.07.04 - 10:30

    nur das fehlende .ogg schmerzt noch.

  6. Wucher!

    Autor: Khordat 27.07.04 - 10:45

    Ich glaube ich lese nicht richtig: In den USA kostet das Ding 269,99 $ und hier in Europa soll das Ding 329 Euro kosten...

    Hat sich mal jemand die Mühe gemacht den $-Preis in Euro umzurechnen?

    269,99$ zum heutigen Kurs von 1,2176$ pro 1 Euro ergibt für mich einen Euro-Preis von 221,74 EURO!!!
    Das heisst hier bei uns verkaufen Sie das Ding mit einem rund 50%tigen Preisaufschlag. Womit soll das denn bitte schön gerechtfertigt sein???

  7. Re: Wucher!

    Autor: Gebrüder Grimm 27.07.04 - 10:52

    Khordat schrieb:
    >
    > Ich glaube ich lese nicht richtig: In den USA
    > kostet das Ding 269,99 $ und hier in Europa soll
    > das Ding 329 Euro kosten...
    >
    > Hat sich mal jemand die Mühe gemacht den $-Preis
    > in Euro umzurechnen?
    >
    > 269,99$ zum heutigen Kurs von 1,2176$ pro 1 Euro
    > ergibt für mich einen Euro-Preis von 221,74
    > EURO!!!
    > Das heisst hier bei uns verkaufen Sie das Ding
    > mit einem rund 50%tigen Preisaufschlag. Womit
    > soll das denn bitte schön gerechtfertigt sein???

    Gut, da kommt dann immer noch die Märchensteuer dazu, so dass man bei 257,22 EUR landet. Ein paar Euro gehen vielleicht auch noch für den Transport drauf, wobei die Teile vermutlich ohnehin aus Asien kommen, so dass es keine große Rolle spielt, ob das Schiff nach links Richtung USA oder rechts Richtung Europa abbiegt. Mehr als 269 EUR sollten es also kaum sein!

  8. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: ogg-müll 27.07.04 - 11:16

    immer dieses geschreih nach ogg, warum willst du das?
    ogg ist angeblich für portable player nicht so geeignet, da der player mehr rechenaufwand betreiben muss um die datei abzuspielen und somit der akku darunter leidet.
    also da hab ich doch lieber ne längere akkulaufzeit.

  9. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: Tex Murphy 27.07.04 - 11:37

    Also bei iRiver und Rio merkt man von einer Verkürzung relativ wenig, eigentlich spielt fast nur das "Wechselverhalten" (ständiges Wechseln der Musikstücke während der Wiedergabe) und die Aktivierung der Beleuchtung eine Rolle. Im Gegenteil, es gibt wohl bei iRiver ein paar Probleme mit der Integration von Gapless Playback bei MP3-Files, während das bei Ogg sehr viel leichter sein soll. Daher verzögert sich ein Update für die H-Serie mehr und mehr, da die lückenlose MP3-Wiedergabe noch nicht so recht klappen will.

    Gruß,

    Alex

  10. Re: Wucher!

    Autor: der minister 27.07.04 - 12:19

    man vergisst oft, dass die preise in u.s. ohne steuer angegeben sind, diese kommen nämlich in amiland auch noch dazu, je nach bundesstaat.

  11. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: der minister 27.07.04 - 12:20

    nur in der theorie, in der praxis macht ist das kaum nachvollziehbar.

  12. Die News ...

    Autor: Chefkoch 27.07.04 - 12:58

    Ist doch irgendwie nur c&p von der vor 4 Wochen oder irre ich mich. Neu ist lediglich der Satz das es eine 40 GB Variante geben wird, nur weiss keiner wann und wie teuer. Das sind News die wir lieben ...

  13. Re: Wucher!

    Autor: der meister 27.07.04 - 13:10

    he "der minister" he schleiffts....? Im amiland gibts keine Luxusteuer also auch keinen 50% Aufschlag.....

    Und die paar Dollar steuer machens wohl kaum aus..... hirse

  14. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: Grizz 27.07.04 - 13:11

    Hi,

    ogg-müll schrieb:
    > immer dieses geschreih nach ogg, warum willst du
    > das?

    Würdest du es als vernünftigen Grund akzeptieren, dass jemand seine komplette Sammlung als Vorbis vorliegen hat? Und zumindest für mich MP3 aus verschiedensten Gründen nicht in Frage kommt (Zeitaufwand zum Neurippen zu hoch, Re-Encoding scheidet aus Qualitätsgründen auch aus, MP3 ist generell qualitativ schlechter).

    > ogg ist angeblich für portable player nicht so
    > geeignet, da der player mehr rechenaufwand
    > betreiben muss um die datei abzuspielen und
    > somit der akku darunter leidet.

    Das halte ich für ein Gerücht. Stimmt, Vorbis braucht mehr Power zum decodieren, am besten noch eine FPU. Aber es existiert mit Tremor ein (freier!) Integer-Decoder, so dass Vorbis auf der meisten existierenden Hardware laufen sollte (problematisch an Tremor ist übrigens weniger der CPU-Verbrauch, eher der zu geringe Speicher bei aktuellen Playern). Wobei Vorbis insgesamt frei ist (sowohl beer als auch speech!), wieviel hat dein MP3-Encoder gekostet? :)
    Und ob die verwendeten CPUs bei MP3 teilweise leer laufen oder mit Vorbis halt ausgelastet sind, dürfte für den Energieverbrauch unerheblich sein (Stromsparfunktionen kosten nämlich Geld und werden deswegen leider gerne eingespart).

    > also da hab ich doch lieber ne längere
    > akkulaufzeit.

    Hast du dir schon mal die Laufzeiten von einem iRiver H120 oder H140 angeschaut? Wohl kaum, sonst würdest du nicht so argumentieren.

    Gruß,
    Grizz

  15. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: ogg-müll 27.07.04 - 13:24

    "Würdest du es als vernünftigen Grund akzeptieren, dass jemand seine komplette Sammlung als Vorbis vorliegen hat?"

    nein


    ok doch

  16. Re: Wucher!

    Autor: unam 27.07.04 - 13:46

    steuer sind immerhin im schnitt 10% drauf, also fast dreissig dollar mehr. trotzdem überteuert...

  17. Re: Wucher!

    Autor: Frank 27.07.04 - 14:56

    Also im Amiland kommt keine Steuer mehr drauf wenn das Ding nach
    Deutschland kommt.

    Bei uns kommt dann mal 10 % Zoll und 16 MwSt. drauf.

    F.

  18. Re: Wucher!

    Autor: CyberDoc 04.08.04 - 09:41

    Dann lass dir das Ding doch von deiner Tante in Amerika kaufen und als "Werbesendung" zuschicken. Dann zahlst du die Steuer und den Zoll nämlich nicht.

  19. Re: Wucher!

    Autor: Digitalfux 25.08.04 - 15:34

    Hi !

    schaut einfach mal bei amazon.de da ist der Creative Zen Touch 20 GB für 249 EUR drin !

    Gruss
    Digitalfux

  20. Re: MP3-Player Creative Zen Touch mit Touchpad und 40 GByte

    Autor: lisa38 05.02.09 - 10:17

    Ich habe mir vor einiger Zeit den kleinen Zen mit 2GB geholt, und muss ehrlich sagen, dass der Zen eine herbe Enttaeuschung fuer mich war.
    Sowohl die qualitiative Verarbeitung des Gehauses, als auch die Klangqualitaet war unter dem Durschnitt von den meisten Produkten die ich bislang verwendet hatte. Natuerlich spielt hier der niedrige Kostenpunkt eine Rolle, sodass ich meine das der Zen sicherlich keine schlechte Wahl als Budget-Geraet darstellt.
    Trotzdem rate ich jedem von dem Kauf eines Zen's ab, der sich wen. etwas fuer MP3-Player installiert.

    Fuer den Preis kann man bei der Konkurrenz von Samsung, Sony oder iRiver wesentlich bessere bzw. sehr viel funktionsfaheigere MP3-Player finde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07