Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…

Digitaler Videorekorder von und für Premiere

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitaler Videorekorder von und für Premiere

    Autor: Golem.de 20.10.04 - 15:48

    Mit dem Humax PDR-9700 soll Anfang November 2004 ein digitaler Videorekorder für DVB-S und Premiere auf den Markt kommen. Das Gerät verfügt über eine Festplatte mit 80 GByte Kapazität und kann darauf auch das Programm des Pay-TV-Anbieters aufzeichnen.

    https://www.golem.de/0410/34282.html

  2. Schnittstelle zum PC?

    Autor: Mediafreak 20.10.04 - 16:22

    Am besten Gigbit-LAN, zur Not auch Firewire800 oder USB2.0...

    Ist etwas derartiges vorhanden?

  3. Re: Schnittstelle zum PC?

    Autor: anybody 20.10.04 - 16:33

    Wenn soetwas vorhanden wäre, hätte Premiere sicherlich nicht die Lizenz vergeben...

  4. Re: Schnittstelle zum PC?

    Autor: Seelax 20.10.04 - 16:33

    Guckst Du hier...

    Genießen Sie eine Sendung und zeichnen Sie zeitgleich eine andere Sendung auf. Archivieren Sie Ihre Filme auf der die Wechselfestplatte mit Schubladentechnologie.
    Übertragen Sie Ihre Daten mit der USB - Schnittstelle.
    Weitere nützliche Funktionen bietet der A/V - Mediaplayer,
    der MP3-Dateien und JPEG-Fotos erstklassig wiedergibt.

  5. TV über LAN/WLAN?

    Autor: T-Man 20.10.04 - 17:36

    Wann kommen endlich Geräte, mit denen ich laufende Premiere Sendungen direkt über WLAN an alle PCs / Laptops streamen kann? Umgekehrt funktioniert das schon länger (Videos, Bilder, Mp3, ... von PC an TV streamen). DAS wäre doch endlich mal innovativ. Und gleich noch eine entsprechende SW, mit der ich die Box remote steuern kann und ich würd das sofort kaufen. Rein von der Übertragungsrate müsste es ja problemlos funktionieren und es gibt ja auch für max € 100 proprietäre Lösungen (z.B. Philips, Thomson, usw...) mit denen ich von meiner dBox die Laufende Sendung inkl. Remote-Signale an andere TVs im ganzen Haus verteilen kann. Wann kommt das endlich als WLAN in Echtzeit?

    Gruß
    T-Man

  6. Re: TV über LAN/WLAN?

    Autor: anybody 20.10.04 - 17:38

    Ich dachte das ging bereits jetzt ?

    Oder hast du etwa so ne Betaresearch dBox ;-)

    Gruß,
    any

    > Wann kommen endlich Geräte, mit denen ich
    > laufende Premiere Sendungen direkt über WLAN an
    > alle PCs / Laptops streamen kann? Umgekehrt
    > funktioniert das schon länger (Videos, Bilder,
    > Mp3, ... von PC an TV streamen). DAS wäre doch
    > endlich mal innovativ. Und gleich noch eine
    > entsprechende SW, mit der ich die Box remote
    > steuern kann und ich würd das sofort kaufen.
    > Rein von der Übertragungsrate müsste es ja
    > problemlos funktionieren und es gibt ja auch für
    > max € 100 proprietäre Lösungen (z.B. Philips,
    > Thomson, usw...) mit denen ich von meiner dBox
    > die Laufende Sendung inkl. Remote-Signale an
    > andere TVs im ganzen Haus verteilen kann. Wann
    > kommt das endlich als WLAN in Echtzeit?
    >
    > Gruß
    > T-Man

  7. Re: TV über LAN/WLAN?

    Autor: Cyber Jockey 20.10.04 - 17:45

    Das soll wohl ein Witz sein,

    das geht alles schon seit ca. 2 Jahren ohne eine spezielle
    Super Box von Premiere, die DBox2 wird einfach auf Linux umgestellt und schon geht das alles ,schaut mal hier :

    http://www.dbox2.info/

    http://www.neutrino-anleitung.de/

    http://dboxupdate.berlios.de/

    Cu Cyber

  8. Re: TV über LAN/WLAN?

    Autor: T-Man 20.10.04 - 18:18

    Prima, danke schön @ Cyber Jockey!

    Hab mir die Sites angesehen und sieht sehr vielversprechend aus. Nutze eine Nokia dBox 2 mit Betaresearch. Hast Du damit auch Erfahrungen gemacht? Ich könnte mir vorstellen, an der Netzwerkschnittstelle der dBox einen WLAN Access Point anzuschließen und dann wäre doch streamen an jeden PC möglich, der über LAN oder WLAN am Router angeschlossen ist?!

    Gruß
    T-Man

  9. Re: Schnittstelle zum PC?

    Autor: Morden 20.10.04 - 18:29


    Kannst du leider Knicken !!!

    Bei humax ist es usus das TV-Programm VOR der entschlüsselung aufzunehmen. Im Klartext : Aufnahmen lassen sich NUR mit eingelegter Premiere karte ansehen und sind somit für eine weitere verarbgeitung am PC ungeeignet !!!!
    auch das Brennen auf DVD-Rom ist aus diesem grund leider nicht Möglich.

    Siehe Humax PRV 80000 !

  10. Re: Schnittstelle zum PC?

    Autor: T-Man 20.10.04 - 18:40

    Prima, danke für den Hinweis. Damit macht das alles schon weniger Sinn für mich. Hab auch bei eBay geschaut. Da kosten fertig gemoddete Boxen zwischen € 150 und 180, auch normale gebrauchte sind sehr teuer. Da warte ich lieber auf nächstes Jahr, bis vernünftige Lösungen rauskommen und das Streaming über WLAN enwandfrei funktioniert.

    Gruß
    T-Man

  11. Premiere = Bildqualität unter aller Sau!

    Autor: Prof. Dr. Adam Weishaupt 21.10.04 - 10:08

    Die Lumpen von Premiere fahren die Datenrate dermaßen runter maximal 3 Mbit da wünsch ich mir meinen Analogreceiver zurück - da war das Bild um Klassen besser als bei dem hochkomprimierten Blockartefaktefernsehen was derzeit über den Äther geht! Echt zum kotzen - ein paar Sender sind etwas besser wie z.B. 3 Sat da hab ich schon Datenraten über 6 Mbit festgestellt. Bei Premiere Sport Fussball ists ganz schlimm der Rasen ist eine einzige grüne Fläche ohne Konturen - und der Ball ist oftmals nicht genau zu erkennen wegen der abartig hohen Kompression - weiter so Premiere - bin mal gespannt wenn die Deppen HDTV senden - vielleicht haben sie ja für das ne WUNDERWAVELETTRANSFORMATION entwickelt sonst muss Herr Koffler doch tatsächlich die Datenrate erhöhen und bekommt dann nicht mehr so viele von seinen Recyclingkanälen auf den Transponder.

    Ja wenns so weiter geht GUTE NACHT HDTV

  12. Re: Premiere = Bildqualität unter aller Sau!

    Autor: Joma65 21.10.04 - 12:06

    Da kann ich meinem Vorschreiber nur beipflichten. Habe genau aus diesem Grund auch Premiere gekündigt, da das Preis-/ Leistungsverhältnis durch diesen nicht wegzudiskutierenden Qualitätsmangel nicht mehr stimmt (oder wie wäre es mit der Schnittpolitik der Filmcutter bei Premiere - jaa...schon klar...ist in good old Germany so vorgeschrieben). Daher...ich leihe mir nur noch DVD's für max. 3,00 € pro Tag aus (komme direkt an der Videothek vorbei...). => Meist sehr gute Qualität...immer vollen Sound (AC3, dts etc.) und natürlich 'Vollversion'.

    Bei 30,00 € mtl. kann ich mir so 10-15 Filme meiner Wahl zum Zeitpunkt 'wann ich es möchte' ansehen.

    Gruß und Kuss

  13. Re: Schnittstelle zum PC?

    Autor: Monty 140 21.10.04 - 15:03

    Hi,

    es gibt da was:

    Das "Fujitsu Siemens Media Center 370!"

    Ein kleiner Vorgeschmack: 160 GB HD, CI Schacht, Double Layer DVD RECORDER ... und Premiere kann in AC3 auf DVD gebrannt werden...


    Ich finde dieses Ding einfach nur klasse!!!
    Über Geld spricht man nicht...

    Gruß an alle bye

  14. Schelchte Bildaualität, keine Alternativen

    Autor: T-Man 21.10.04 - 17:56

    @ Monty 140:
    Das Gerät kenne ich, hatte den Vorgänger (Activy Media Center 350) mit prinzipiell gleichem Funktionsumfang (nur kleinerer HDD) ein viertel Jahr zum Test (war so eine Aktion von T-Online und FSC von Oktober 2003 bis Januar 2004).
    Ergebnis: Bildqualität grausam, Gebrannte DVDs waren nicht auf normalen Playern abzuspielen, trotz CI Schacht kein Premiere möglich (wird nicht von denen freigegeben und so lange kann FSC auch keine Software für die CI Module programmieren) und kein TV über WLAN streaming an andere PCs im Netztwerk oder andere TVs mit entsprechenden Access Points möglich, obwohl ein WLAN Erweiterungsmodul angeboten wird. Alles, was möglich ist, ist Internet und Daten wie Bilder, MP3s und Videos vom PC aufs Media Center schaufeln und umgekehrt und das noch recht umständlich). Alles in allem sehr geringe Leistung und dafür viel zu teuer, vor allem, das es nicht mit Premiere funktioniert.

    @ Weishaupt & Joma65:
    Ich habt vollkommen Recht, die Premiere Qualität ist schon seit längerer Zeit sehr grausam, nicht nur bei Fussball sondern vor allem Formel 1. Die einzigen Kanäle, bei denen die Qualität noch einigermassen stimmt, sind Premiere Direkt und Premiere 1 - 7. Aber auch da gibts immer mehr Qualitätseinbrüche. Ist aber bei den ganzen Dritten Sendern und den restlichen Privatsendern genauso schlimm (z.B. Pro Sieben, Sat 1, RTL, usw.). Die fahren ihre Bitraten nur bei der Werbung hoch (gibt dann wahrscheinlich mehr Kohle) und beim Rest des Programms Klötzchen pur. Trotzdem bin und bleibe ich ehrlich zahlender Premiere Abonnent, da man sich den Dreck im freien TV nicht mehr antun kann (zumindest ich nicht) und kommt mal ein halbwegs brauchbarer und aktueller Streifen oder eine Serie, ist alles dermaßen mit Werbung durchwachsen, dass man einen Tobsuchtsanfall bekommt.
    Eine Videothek hab ich leider auch keine in meiner Nähe und selbst wenn, wär mir das zu umständlich. Wenn ich nach Hause komme, möchte ich zur Entspannung in die Glotze schauen und was mindestens halbwegs Vernünftiges sehen OHNE Werbung (von Schleichwerbung einmal abgesehen) und dazu gibt es leider keine Alternative.

    Würde einfach nur gern Premiere auf alle TVs und PCs in meinem Haus über WLAN streamen und dort aufnehmen, wo ich gerade lustig bin, aber das ist technisch eben nicht machbar und wird auch, dank Premiere, wohl nicht so schnell machbar werden.
    Naja, vielleicht gibt es irgendwann eine Pay-TV Alternative.

    So long...
    T-Man

  15. Re: TV über LAN/WLAN?

    Autor: Monty 140 22.10.04 - 08:13

    Hi T-Man,


    war es eine Kabel, oder Sat-Version?

    Ein Mitarbeiter von FS hat mir gesagt, geht ohne Probleme - er kommt in ca. 2 Wochen mit einer Sat-Version vorbei, ich werde den 370 mit mehreren Modulen testen.

    Gruß

  16. Re: Schelchte Bildaualität, keine Alternativen

    Autor: Monty 140 22.10.04 - 11:04

    Hallo T-Man,

    hatte gerade ein Gespräch mit einem Techniker - alle Punkte die du angesprochen hattest, gab er zu.

    Mit der Version 1.2, ist dieses allerdings Schnee von gestern - es GEHT und auch in viel besser Qualität.

    Gruß

  17. Re: Schelchte Bildaualität, keine Alternativen

    Autor: Plumz 22.10.04 - 15:20

    Und was ist mit HDTV????

    Premiere will doch Ende nächstes Jahr 3 Programme in HDTV senden.

    Da lohnt sich doch kein Kauf wenn das Teil nicht HDTV-fähig ist.

  18. Re: Schelchte Bildaualität, keine Alternativen

    Autor: Monty 140 22.10.04 - 15:46

    Hallo,


    eigentlich stimmt das - vielleicht doch noch warten?

    Die Technik schreitet schnell weiter, immer kann man auch nicht warten, also ich werde mir den 370 kaufen.

    Gruß

  19. Re: Schlechte Bildaualität, keine Alternativen

    Autor: T-Man 22.10.04 - 15:52

    @ Monty 140:
    Danke für die Nachfrage und Deine Antwort! Prinzipiell find ich die Media Center von FSC prima, hatte damals auch die Gelegenheit, eins nach dem Test für einen Spottpreis zu kaufen, aber es hat eben nicht das gekonnt, was ich wollte.
    Prinzipiell, und ich sage hier nur PRINZIPIELL sollte das Media Center (zumindes 350 & 370) ausbaufähig sein, da es sich hierbei um optimierte und große Barebones handelt. Das heißt, der DVD Brenner sollte wechselbar sein, z.B. gegen ein Modell, das Dual Layer DVDs brennen kann oder später gegen BlueRay Discs. HD DVD halte ich für Schwachsinn, es passt nicht genügend drauf für HDTV in der Auflösung 1080p. Alles andere ist bei HDTV sowieso nur Augenwischerei.
    Und nun auch noch zu Plumz:
    Es sollte auch möglich sein, die in den Media Center integrieren Sat Tuner gegen HDTV Modelle auszuwechseln und es wird bestimmt auch Media Center Varianten mit HDTV in Zukunft geben. Die Frage ist bloß, ob sich das alles preislich lohnt oder ob man sein bis dato gekauftes Media Center nicht lieber bei eBay verscheuert und sich gleich ein komplett neues zulegt. Vor allem, da auch momentan der Startvorgang noch sehr langsam ist (wenn man das Gerät nicht monatelang im StandBy lassen will) aber das liegt zum größten Teil an Win XP embeddet.

    Alles, was ich mir wünschen würde, wäre ein zu Premiere kompatibles Media Center mit Win XP MediaCenter 2005, einer großzügigen HDD (ist ja schon vorhanden, 160 GB reichen locker aus) und WLAN Streaming aller Sender sowie der Möglichkeit, das Ding über jeden meiner PCs im Netzwerk zu programmieren.
    HDTV brauch ich nicht, da meine drei aktuellen Fernseher (PAL Auflösung) damit keine Verbeserung brächten. Und nur wegen drei läppischer Premiere Kanäle kauf ich mir keine neuen Geräte. Erst wenn alles auf HDTV mit 1080p sendet, werd ich mir neue Geräte und SetTop Boxen kaufen. Und dann aber Beamer oder OLED TVs.

    Bis dahin würde mir ein Media Center wie oben beschrieben zu 100% reichen und dafür würd ich auch mehr als € 1000 locker machen. Aber NUR, wenn wirklich alles einwandfrei funktioniert.

    Gruß
    T-Man

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. 0,00€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  4. (-85%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

    2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


    1. 00:03

    2. 12:12

    3. 11:53

    4. 11:35

    5. 14:56

    6. 13:54

    7. 12:41

    8. 16:15