Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…
  5. Thema

Test: Nintendo DS - Mobiles Spielen der nächsten Generation

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Beschränkung

    Autor: /ajk 07.12.04 - 09:26

    Der NDS hat mehrere Sprachen eingebaut: Deutsch, Japanisch, Englisch, Spanisch, Französisch.

    Es gibt keine Regionalbeschränkungen auf dem NDS, Amerikanische Spiele können auf dem Europäischen NDS gespielt werden und auch Japanische.

    Was es braucht ist ein Europäisches NDS Stromkabel (ist baugleich mit dem GSP Stromkabel, also das gleiche).

    Der NDS ist sogar ein RPG Monster. Und die GameBoyAdvance Spiele schauen drauf besser aus.

    (Nintendo macht Gewinn, sogar sehr viel Gewinn, mehr als Microsoft, und Sony hat arge Probleme. Die PS2 macht jetzt gerade sehr viel Gewinn darum sind sie auch so zögerlich mit der PSP)

    Der NDS hat eine Laufzeit von 6-10 Stunden. Nach einem Test auf Yahoo 7,5 Stunden bei einem "Nintendo WLAN Spiel in 3d mit voller Lautstärke". Der Sony PSP hat bei ausgeschaltetem WLAN, und halber Lautstärke eine Laufzeit vn 4-5 Stunden wenn man ein "normales" Spiel spielt. Jedenfalls nach Aussagen und "richtlinien" von Sony.

    Die Entwickler müssen ja jetzt stromsparend entwickeln . lol
    Hol mir trotzdem ne PSP..

    /ajk

  2. Re: Als PDA missbrauchen?

    Autor: ??? 07.12.04 - 10:52

    @LH
    Danke dir, das wollte ich wissen. Wenn die in wenigen Tagen schon eine Millionen Geräte verkauft haben, dann wird sich auch wohl einer finden der so etwas entwickelt. Einen Abgleich von Daten könnte man über die WLAN-Funktion machen. Eine Kalenderfunktion hat er ja schon. Man wird sehen...

  3. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: buzz 07.12.04 - 10:56

    "Ja, Sonys Konsolensektor gehts auch nicht soo toll."

    Danke, damit hast du die lacher auf deiner seite...

    "Ich glaube zwar auch nicht das die PS2 jetzt immernoch Verluste in der Hardware macht, aber Sony musste auch erstmal die Verluste bei der Hardware durch den Kampf mit dem Gamecube und der XBox wieder reinholen."

    Kampf, welcher Kampf?

    Das bisschen Verlust, welches Sony mit der Konsole gemacht hat, haben sie locker durch die Spiele reingeholt. Schau dir doch bitte mal die wöchentlichen Game-Charts an....dort findest du sehr selten ein Nintendo Spiel an der Spitze (weiss nicht genau wann das letzte Pokemon Spiel rauskam). Sony dominiert die Spiele-Charts.

  4. Re: Als PDA missbrauchen?

    Autor: caradhras 07.12.04 - 11:22

    zu den fettflecken:
    es gibt nen stift und nen aufsatz für den daumen. die beiden dinger sind bei jedem NDS dabei. so kann man fettflecken vermeiden.

  5. Re: Keine Beschränkung

    Autor: sponkman 07.12.04 - 12:30

    keines der Geräte rechtfertigt für mich einen Kauf, da mir Spiele fehlen die konkret meine (zugegeben etwas seltsamen *g*) Geschmack ansprechen.

  6. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: Hotohori 07.12.04 - 12:47

    Depp, wenn Du mal richtig gelesen hättest, dann wäre Dir vielleicht aufgefallen das es hier einzig um die Hardware, also die Konsole selbst ging, das es mit der Software zusammen wieder anders aussieht ist jedem hier klar, darum gings HIER aber nicht.

  7. Re: Mal ne andere Frage...

    Autor: Hotohori 07.12.04 - 12:50

    Jo, das dürfte in etwa hinhauen und ich befürchte bei uns wird er offiziell einiges mehr kosten, ich glaub jedenfalls an keinen Preis unter 150 Euro.

  8. Re: Mal eine Frage...

    Autor: Hotohori 07.12.04 - 12:54

    Gibts denn auch Software zum entwicklen von GBA Software? Ich mein Flashspeicher allein macht ja noch keine Software. ;)

    Wenn man wirklich selbst Software für DS schreiben könnte, wäre das natürlich wirklich geil, dann würde ich mir nicht gerade ständig überlegen ob ich mir nun ein DS holen soll oder nicht. Da würd ich sofort zugreifen.

  9. Re: Mal eine Frage...

    Autor: Hotohori 07.12.04 - 13:00

    Wo ich gerade bei Software war... da fällt mir noch was ein und zwar hat das DS ja scheinbar kein kompatibles WLAN, also ein eigenes Protokol, bedeutet das nun das es wirklich nie möglich sein wird einen DS per WLAN mit einem PC zu verbinden oder würde auf dem PC einfach nur ein entsprechendes Protokol bzw. Treiber fehlen um das dann doch machen zu können?

    Kenn mich mit WLAN leider gar nicht aus, zumindest noch nicht. ;)

    Falls man wirklich eigene Soft für das DS schreiben können wird und auch WLAN doch noch zwischen DS <> PC zum laufen kriegt, dann könnte man mit dem DS ja wirklich extrem viel anfangen, also nicht nur rein spielerisch.

    Das wäre schon fast zu schön um wahr sein zu können. ;)

  10. Re: Mal ne andere Frage...

    Autor: tralala 07.12.04 - 13:01

    Hotohori schrieb:
    >
    > Jo, das dürfte in etwa hinhauen und ich
    > befürchte bei uns wird er offiziell einiges mehr
    > kosten, ich glaub jedenfalls an keinen Preis
    > unter 150 Euro.

    ein preis zwischen 130 und 150 ist realistisch, mehr mit sicherheit nicht.

  11. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: Suchel 07.12.04 - 13:05

    Außerdem ist nicht jedes Spiel von Sony ;-) Viele der Top Hits kommen von anderen Herstellern. Aber mal echt - worüber diskutiert ihr eigentlich?
    Um beim Thema zu bleiben: eine Konsole, die in den ersten Tagen nach ihrem Start schon über 1/2 Millionen mal verkauft wurde (in USA und in Japan => über 1 Million mal weltweit noch vor dem Start in Europa), kann keine Todgeburt sein. Punkt. Und das Weihnachtsgeschäft läuft noch ;-) Zumindest für Nintendo
    Für Sony beginnt der Spaß erst ab dem 12. und auch nur in Japan. Trotzdem bin ich sicher, dass die psp nicht schlecht ist. Nur ich würde sie mir nicht holen, weil für Spiele der Akku nicht lange genug hält, ich keinen Ersatzakku für mein Handheld mitnehmen möchte und zum Filme schauen selbst dieses schöne Display zu klein ist.
    Tja, jetzt bin ich selbst vom Thema abgekommen. Egal. Long live NDS ;-D

  12. Re: Mal eine Frage...

    Autor: tralala 07.12.04 - 13:07

    Hotohori schrieb:
    >
    > Wo ich gerade bei Software war... da fällt mir
    > noch was ein und zwar hat das DS ja scheinbar
    > kein kompatibles WLAN, also ein eigenes
    > Protokol, bedeutet das nun das es wirklich nie
    > möglich sein wird einen DS per WLAN mit einem PC
    > zu verbinden oder würde auf dem PC einfach nur
    > ein entsprechendes Protokol bzw. Treiber fehlen
    > um das dann doch machen zu können?

    so wie ich das mitbekommen habe, understützt der DS 2 WLAN protokolle; ein eigenes von nintento und das standard IEEE802.11 protokoll.

  13. Re: Nintendo DS !!KEIN!! Gameboy Nachfolger

    Autor: Suchel 07.12.04 - 13:28

    Jupp, is klar. Aber mal ne andere Theorie/Träumerei.
    Angenommen es gibt doch noch einen GBA nachfolger, der die netten kleinen Dinger abspielt, die wir immer in unseren GameCube tun?
    Das Format würde passen, die Aussage, dass es einen GBA Nachfolger gibt würde stimmen, das Gerät ließe sich durch die vielen Spiele problemlos neben dem DS verkaufen und müsste nicht GBA kompatibel sein (ist das DS schon),die Aussage, dass der Nachfolger schon fertig sei und nur ein paar Details fehlen, würde sich mit der Aussage, dass die Akkulaufzeit für einen portablen GameCube das einzige Hindernis ist(darüber aber schon nachgedacht wurde) decken und das Revolution würde nicht in Konkurrenz zu den letzten erscheinenden GameCube-Titeln stehen (Die Erscheinungsthermine sind ja wage, aber dennoch nah zusammen für z.B. Zelda und das R) da die GC-Spiele auch portable spielbar wären (und das, ohne sich das Spiel nocheinmal neu kaufen zu müssen, wie bei der psp).
    Außerdem würde man Entwicklungskits sparen und könnte auf die Erfahrung der letzten Jahre bei der Prpgrammierung zurückgreifen...

    Naja, ich träm halt. Aber ne gute Idee wärs schon, oder?

  14. Re: Keine Beschränkung

    Autor: Ghostd9G 07.12.04 - 15:18

    Guck dir mal die ganzen "Japan-only"-Gameboyspiele an, da ist sicher auch was für dich dabei :>

  15. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: Angel 07.12.04 - 15:27

    Horst schrieb:
    >
    > Du vergisst dabei nur eins, der Gamecube fährt
    > Nintendo Gewinn ein anders als PS2/XBOX ihren
    > Erbauern.

    Sie muessen ihre Konsole nicht subventionieren, das stimmt. Doch wie gross kann der Gewinn schon sein bei einem Geraet, das einen Endverbraucherpreis von 99 Euro hat? Gewinn macht man nunmal durch die Software, das ist ein Fakt. Und da siehts bei Nintendo schlecht aus.


    > Erst informieren, dann dumm labern!

    Geh erstmal zu deiner Mama und lass dir Manieren beibringen, du Horst! Man man man, das Forum verheiset immer mehr.

  16. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: icke 07.12.04 - 15:28

    geh angeln angel

  17. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: LH 07.12.04 - 15:36

    "Danke, damit hast du die lacher auf deiner seite..."

    Du meinst, die Leute, die mit mir zusammen über einen Sony Fanboy lachen? ;)

    "Das bisschen Verlust, welches Sony mit der Konsole gemacht hat, haben sie locker durch die Spiele reingeholt. Schau dir doch bitte mal die wöchentlichen Game-Charts an....dort findest du sehr selten ein Nintendo Spiel an der Spitze (weiss nicht genau wann das letzte Pokemon Spiel rauskam). Sony dominiert die Spiele-Charts."

    Also die größten Spielehersteller der Welt, nach Verkaufszahlen, waren in einer Statistik die ich vor etwa 5 Monaten gesehen habe:

    1. Nintendo
    2. EA
    3. Sega
    4. Sony

    Wobei das jetzt aus meinem Gedächniss ist. Ich werde nochmal suchen.

    Fakt ist aber: Nintendo macht echten Gewinn. Fakt ist auch, das Sony und MS keinen vergleichbaren Gewinn im Konsolensektor machen. Google ist dein Freund ;)
    Nintendo verdient auch an den Konsolen, und vor allem natürlich an Ihren Spielen. Nitendo mag kaum 1/3 des Marktes halten im nicht-Handheld bereich. Aber dafür sind die meisten erfolgreichen Games dort von Nintendo. Das gleicht sicht problemlos aus.

    Du solltest nicht vergessen, nicht die Anzahl der Konsolen ist wichtig, sondern was man damit macht :)
    Wobei allerdings auch nur Nintendo es bisher geschaft hat, auch als nicht-Marktführer gewinne zu machen.

    Ich werde mir übrigens einen NDS und eine PSP kaufen. Ich finde beide Konsolen interessant. Ich bin kein Nintendo Fanboy falls du das glauben solltest. Ich habe einfach mehr Vertrauen in die Fantasie und Anpassbarkeit von Nintendo.

  18. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: Angel 07.12.04 - 15:57

    har har was'n brueller!

  19. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: naja 07.12.04 - 15:59

    underground kommt auch für den ds... final fantasy, ja auch ein typischer playstation titel, kommt auch auf dem ds... metroid prime ist auf dem ds ist auch killerargument...

    sie wollen ja den spagat bringen, zwischen erwachsenen spielen und kinder spielen... ich hoffe sie schaffen es wirklich... ich würds mir wünschen...

    und zu dem akku... naja, du magst recht haben, beim ds brauch ich dann ja aber nicht extra geld ausgeben, um ne autofahrt lang zu spielen... mal davon abgesehen, das es zu beiden sehr wahrscheinlich sowieso nen autocharger geben wird, also für den ds gibts glaube ich sogar schon einen...

  20. Re: ...und genau aus dem Grund ist er eine Todgeburt

    Autor: LH 07.12.04 - 16:01

    Unsinn, die Software verkauft sich bei Nintendo sehr gut.

    http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/53643&words=Nintendo

    Zwar hatte Nintendo zeitweise Verlust gemacht, aber durch die besseren Gamecube verkäufe gleicht es sich jetzt wieder aus.
    Und Gewinn ist wichtig, egal in welcher Höhe. Denn das Gegenteil ist Verlust, und der tut immer weg ;) Daher ist es nicht wichtig ob sie 2 oder 20 EUR pro Konsole verdienen. Aber sie bekommen Geld, und müssen es nicht weggeben.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. PPA Gesellschaft für Finanzanalyse und Benchmarks mbH, Darmstadt
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel, Weimar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 849,00€ (Bestpreis!)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

  1. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  2. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  3. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.


  1. 15:30

  2. 13:21

  3. 13:02

  4. 12:45

  5. 12:26

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 11:19