1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Unterhaltung…
  5. Thema

Konsolen-Modder in den USA verhaftet

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL?

    Autor: Moredread 09.12.04 - 15:39

    >ob die zum Start der Xbox2 noch alte Xboxen austauschen

    Ist jetzt nicht Dein Ernst, oder? MS soll etwas freiwillig an den Kunden abdrücken? Die verlangen noch Geld, um die alte Xbox zu nehmen ^_^

    ciao

    JM

  2. Re: Wem juckt denn die XBOX?

    Autor: JTR - alt 09.12.04 - 15:39

    Wieso, sind also jede Menge der Bevölkerung pervers nur weil sie fremd gehen? Und solche Liebschaften können halt auch mit mehreren Liebabern ein Hechtelmechtel haben. Oder etwa nicht?!

  3. Hurra Journalismus

    Autor: Moredread 09.12.04 - 16:10

    "Konsolen-Modder in den USA verhaftet"

    - die Überschrift ist übelst reißerisch und hat nichts mit der Realität zu tun. Es müsste heissen "Raubkopierer in den USA verhaftet".

    Wenn in den USA ein Massenmörder, der sich als Bauarbeiter verdingt, von der Polizei geschnappt wird, was schreibt ihr dann?

    "Bauarbeiter in den USA verhaftet"

    oder

    "Massenmörder in den USA verhaftet"

    ?

    Die Überschrift ist ein schönes Zeichen für einen neuen Stil der Nachrichtenführung, der nicht von einem Journalisten, sondern von einem Journaillisten (Kunstwort zwischen Kanaille und Journalisten) erstellt wurde.

    An den Ersteller: Nicht zu ernst nehmen, lachen ist das halbe Leben ;)

    ciao

    JM

  4. Hab genau das gleiche gedacht (n/t)

    Autor: Sebastian Will 09.12.04 - 16:13

    Siehe meinen Vorposter.

  5. Re: Wem juckt denn die XBOX?

    Autor: Andreas (hat ne Meise)nhofer 09.12.04 - 16:21

    Ach, bin ich etwa so dumm dass ich überall scheisse schreiben muss ?

  6. Re: Wem juckt denn die XBOX?

    Autor: Andreas (hat ne Meise)nhofer 09.12.04 - 16:22

    Andreas (hat ne Meise)nhofer

  7. Re: Konsolen-Modder in den USA verhaftet

    Autor: Mr. Wong 09.12.04 - 16:37

    besitzt etwa die golem redaktion auch xboxen? :-)

  8. Re: Hurra Journalismus

    Autor: Chris 09.12.04 - 16:52

    Recht hast du!!!

  9. Re: Hab genau das gleiche gedacht (n/t)

    Autor: Mr. Wong 09.12.04 - 16:55

    Sebastian Will schrieb:
    >
    > Siehe meinen Vorposter.

    siehe meinen vorvorposter

  10. lüge? oder nur keine ahnung

    Autor: ROFL 09.12.04 - 17:11

    es gibt keine emulatoren für "fast jedes konsolenspiel".
    next-gen-konsolen lassen sich noch nichteinmal auf dem pc zufriedenstellend emulieren. und das festhalten am copyright für megadrive, snes & co. ist einfach nur albern...
    (bei neogeo kann ich es ja fast noch verstehen, da es für die kiste ja immernoch aktuelle spiele gibt. da entstünde also tatsächlich unter umständen ein gewisser schaden)

    kopierschutz umgehen? macht das verdammte ding doch von sich aus ständig! spielt einfach die geschützten dvds ab! skandal! etwas anderes machen ja diverse tools auf der xbox auch nicht. die tools müssen gar nix umgehen. die kopieren einfach nur auf platte, können also nicht illegal sein. höchstens modchips können bei den yankees verboten sein, wenn man das gesetz so auslegt, wie es da wohl üblich ist.

  11. dem dativ offenbar auch nicht :-D

    Autor: ROFL 09.12.04 - 17:14

    LoooooooooooooooooooL

  12. ja, schön isse nich...

    Autor: ROFL 09.12.04 - 17:16

    aber für gewöhnlich schaut man ja beim konsole-zoggn aufn fernseher und nicht auf den hässlichen klotz. :-)

  13. RETTET DEM DATIV !!!

    Autor: Noone 09.12.04 - 17:18

    s.o.

  14. Re: Richtig!

    Autor: 2600-User 09.12.04 - 17:27

    Phil o'Soph schrieb:
    >
    > Wer XBoxen nachmacht oder fälscht, oder
    > nachgemachte oder gefälschte XBoxen sich
    > beschafft oder in den Verkehr bringt, wird mit
    > Atari 2600 nicht unter 4 Stunden bestraft!
    >
    > ;-)
    >
    > Phil o'Soph
    > www.golem-macht-freude.de.tp

    He, nix gegen den Atari 2600, das war meine erste Konole :-))

  15. Re: Konsolen-Modder in den USA verhaftet

    Autor: CK (Golem.de) 09.12.04 - 17:28

    Mr. Wong schrieb:
    > besitzt etwa die golem redaktion auch xboxen? :-)

    Ja, drei oder so. Ich hab von MS eine Developer-Konsole zur Verfügung bestellt bekommen - damit kann ich nur spezielle Preview-Spiele nutzen. Und eine uralte Version von XBMP - hab aber keine Ahnung warum ausgerechnet die funktioniert. Ich schätze das XBMP wurde signiert, denn auf dem (nicht umgebauten) Teil laufen noch nichtmal im Handel erhältliche Kaufspiele. :/

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  16. Habe genau das auch gedacht [nt]

    Autor: Alphager 09.12.04 - 17:49

    nixtext

  17. Re: Hurra Journalismus

    Autor: Nico Ernst 09.12.04 - 18:20

    Ich verstehe die Aufregung nicht ganz. Die Beschuldigten haben Konsolen umgebaut, und wurden verhaftet. Insofern ist die Überschrift sachlich doch völlig richtig ;-)

  18. Re: Wem juckt denn die XBOX?

    Autor: aquila_fortis 09.12.04 - 20:03

    Allerdings hat er das, denn ich meinte nicht ihn sondern sein Vorredner. Aber in den heutigen Zeit zeigt sich doch die Tendenz des immer aggressiver werdens nur zu deutlich. Und an seiner Stelle würde ich aufpassen, denn ich würde fast bezweifeln, dass ich deutlich jünger als du bin. Aber es ist ja immer auch nur zu einfach, anderes über ihr Alter in den Dreck zu ziehen. Also schlussendlich muss ich dann meine erste Aussage doch auf alle beziehen!

  19. Golem schrieb zu Re: Konsolen-Modder in den USA verhaftet

    Autor: Daniel 09.12.04 - 20:09

    Golem:"Laut DMCA ist alles, was einen Kopierschutz umgeht illegal -
    sehr hart auslegt gelten Modchips und bestimmte Kopiersoftware damit als illegal."

    Ich hab mir schnell und kurz eine Zusammenfassung des DMCA auf
    http://www.copyright.gov/legislation/dmca.pdf
    durchgelesen.
    Dem zu folge bin ich nicht mit der Aussage einverstanden, dass "ALLES, was einen Kopierschutz umgeht illegal ist".

    Ich fass mich kurz:
    Kopieren und Kopierschutzumgehung ist in den USA nicht illegal wenn die Kopie unter dem FAIR USE faellt.

    Und noch wichtiger ist,dass nur solche Vorkehrungen illegal sind, die PRIMAER zum Aufheben des Kopierschutzes entwickelt worden sind.

    Und ich meine dass Modchip nicht einen primaeren Zweck haben, sondern sie haben sehr viel Zwecke bzw. Funktionen. Deshalb koennen sie auch nicht illegal sein.

    Auch das EU Gesetz spricht von primaeren Zweck um zu unterschieden was legal unda was illegal ist in Bezug auf Kopierschutzumgehung.
    Siehe auch das europaeische Gerichtsurteil
    http://www.alcei.it/english/actions/psmodchip.htm
    wo das EU Gestz interpretiert wurde.

    Es folgt der Zitat aus der DATEI dmca.pdf:

    "Section 1201 divides technological measures into two categories: measures that prevent unauthorized access to a copyrighted work and measures that prevent unauthorized copying of a copyrighted work.

    Making or selling devices or services that 2 are used to circumvent either category of technological measure is prohibited in certain
    circumstances, described below.

    As to the act of circumvention in itself, the provision prohibits circumventing the first category of technological measures, but not the second.
    This distinction was employed to assure that the public will have the continued ability to make fair use of copyrighted works. Since copying of a work may be a fair use under appropriate ircumstances, section 1201 does not prohibit the act of circumventing a technological measure that prevents copying. By contrast, since the fair use doctrine is not a defense to the act of gaining unauthorized access to a work, the act of circumventing a technological measure in order to gain access is prohibited.

    Section 1201 proscribes devices or services that fall within any one of the following three categories:
    - they are primarily designed or produced to circumvent;
    - they have only limited commercially significant purpose or use other than to circumvent; or
    - they are marketed for use in circumventing."


    Falls es aber neue Gesetz in den USA gibt die wirklich "alles" verbieten so stimmt meine Aussagen nicht mehr. Wie gesagt, ich hab mich nur auf den DMCA bezogen, den ich in der pdf Datei gelesn habe.

    Freundlichen Gruss

  20. Re: Golem schrieb zu Re: Konsolen-Modder in den USA verhaftet

    Autor: CK (Golem.de) 09.12.04 - 20:50

    Daniel schrieb:
    > Golem:"Laut DMCA ist alles, was einen
    > Kopierschutz umgeht illegal -
    > sehr hart auslegt gelten Modchips und bestimmte
    > Kopiersoftware damit als illegal."
    >
    > Ich hab mir schnell und kurz eine
    > Zusammenfassung des DMCA auf
    > http://www.copyright.gov/legislation/dmca.pdf
    > durchgelesen.
    > Dem zu folge bin ich nicht mit der Aussage
    > einverstanden, dass "ALLES, was einen
    > Kopierschutz umgeht illegal ist".

    Ja, ich hab es überspitzt - aus gutem Grund aber: Es gab - trotz der geregelten Ausnahmen - schon genug Entscheidungen auf Basis des DMCA, bei dem sich einem die Haare sträuben. Das Gesetz ist meines Erachtens nach recht schwammig formuliert. Die Frage ist doch: Wenn ich Konsolen mit ModChips verkauf, wie bewerbe ich sie dann? Als was sieht sie der Richter?

    > Ich fass mich kurz:
    > Kopieren und Kopierschutzumgehung ist in den USA
    > nicht illegal wenn die Kopie unter dem FAIR USE
    > faellt.

    Ja, es sei denn der Fair Use überwiegt nicht, wenn ich es richtig verstanden habe. Und hier obliegt die Entscheidung dem Gericht.

    > Und noch wichtiger ist,dass nur solche
    > Vorkehrungen illegal sind, die PRIMAER zum
    > Aufheben des Kopierschutzes entwickelt worden
    > sind.

    Ja, nur wer definiert, wofür ein Modchip entwickelt wurde? Damit man mich nicht falsch versteht: Ich finde Modchips klasse, um damit Konsolen für andere Dinge zweckentfremden zu können. Der DMCA ist aber nicht gerade bekannt dafür, dass er zugunsten der Anwender herangezogen wird. Leider. Es gab schon genug fragwürdige Entscheidungen.

    > Und ich meine dass Modchip nicht einen primaeren
    > Zweck haben, sondern sie haben sehr viel Zwecke
    > bzw. Funktionen. Deshalb koennen sie auch nicht
    > illegal sein.

    Wie gesagt, es hängt meines Erachtens vom jeweiligen Richter und der Argumentationskette ab, ob er diese Meinung teilt.

    > Making or selling devices or services that 2 are
    > used to circumvent either category of
    > technological measure is prohibited in certain
    > circumstances, described below.

    Das würde im Fall der beiden Leute schonmal zutreffen.

    > By contrast, since the
    > fair use doctrine is not a defense to the act of
    > gaining unauthorized access to a work, the act
    > of circumventing a technological measure in
    > order to gain access is prohibited.

    Das hier darf nicht übersehen werden - Zugang zu bekommen. In dem Fall Zugang zum System, ich denke daraus könnte einem der Strick gedreht werden in Verbindung mit dem Verkauf von Modchips.

    > Section 1201 proscribes devices or services that
    > fall within any one of the following three
    > categories:
    > - they are primarily designed or produced to
    > circumvent;

    Hier werden Industrie und Konsolen-Tüftler wohl streiten - ist halt beides möglich, das machts schwer zu unterscheiden.

    > - they are marketed for use in circumventing."

    Hier stellt sich die Frage, wie es die beiden beworben haben.

    > Falls es aber neue Gesetz in den USA gibt die
    > wirklich "alles" verbieten so stimmt meine
    > Aussagen nicht mehr. Wie gesagt, ich hab mich
    > nur auf den DMCA bezogen, den ich in der pdf
    > Datei gelesn habe.

    Wie gesagt, ich habe es überspitzt formuliert, weil man sich als Nutzer besser nicht auf den DMCA verlassen sollte - nicht umsonst gibt es die große Kritik seitens Bürgerrechtlern, Wissenschaftlern, Privatentwicklern und selbst Unternehmen, die den DMCA als für die technische Entwicklung gefährliches Hindernis und als Gängelung des Endanwenders aber auch Unternehmen sehen.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. Hays AG, München
  4. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...
  2. 47,99€
  3. 1.799€ (versandkostenfrei)
  4. mit 499€ Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme