Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBays Gewinn sinkt um 22 Prozent

eBay: Für mich als Gewerblicher zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eBay: Für mich als Gewerblicher zu teuer

    Autor: Nein Teen 22.04.09 - 23:04

    eBay ist für mich als Gewerblicher
    einfach zu teuer.

    Hohe prozentuale Gebühren, dass man
    zu Shops und PayPal-Pflicht (NOCH
    EINMAL prozentuale Gebühren auf den
    Gesamtbetrag!) gedrängt wird, dass
    man Käufer nur noch positiv bewerten
    kann (auch wenn sie nicht zahlen) usw.

    Kein Wunder, daß man nicht so billig
    anbieten kann, wie man gerne möchte
    und die Käufer sich dann über hohe
    Preise beschweren.

    Außerdem ist die Website Bloat.

  2. sign (kT)

    Autor: giz 22.04.09 - 23:18

    signed

  3. Alternativen hier posten:

    Autor: Postman 22.04.09 - 23:45

    Wird Zeit dass alle auf alternativen umsteigen.

    Was passiert, wenn einer alleine zu fett wird, sieht man nicht nur an ebay sondern auch bei Microsoft.

  4. Re: tauschticket,webtauschen,hitflip,filmundo,ofdb,hood

    Autor: Siga 23.04.09 - 00:20

    auktionssuche.de oder so ähnlich gibt es auch noch.

    gern genannt wird hood. In Frankreich ist yahoo oder lycos verbreitet. In Japan ebenso. In der Schweiz ricardo.ch .
    Für Anbieter ist es lästig weil man zu wenig Kunden findet.

    Tauschsysteme gibts leider zu wenige. Auch offener Verkauf wo man Zeugs z.b. bei base.google.de reinstellt und auf Angebote wartet, gibts leider wohl nicht. Sowas wäre (da provisionsfrei) eine KillerAnwendung zumindest für Abhol-Zeugs.

    Ebay ist auch für good enough Käufe in Verbindung mit Preisvergleichern um den Marktpreis abschätzen zu können. Ich habe keine Lust, KundenKonten bei Onlineshops anzulegen. Peilt das mal OnlineShopProgger.

  5. Re: tauschticket,webtauschen,hitflip,filmundo,ofdb,hood

    Autor: Klaus1971 23.04.09 - 08:55

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ebay ist auch für good enough Käufe in Verbindung
    > mit Preisvergleichern um den Marktpreis abschätzen
    > zu können. Ich habe keine Lust, KundenKonten bei
    > Onlineshops anzulegen. Peilt das mal
    > OnlineShopProgger.

    Ich habe letztens mal bei yatego.com reingeschaut. Und da gab es tatsächlich die Möglichkeit ohne Registrierung zu kaufen. Erschreckend! ;-)

    Der Vollständigkeit halber noch 2 Stichproben*:
    Zyxel DMA 1000 -> 122EUR
    Samsung HM320JI -> 48EUR (+Versand)

    Beides günstiger als bei eBay. Herzlichen Glückwunsch. :-)


    Klaus


    * vgl. https://forum.golem.de/read.php?32022,1732568,1732739#msg-1732739


  6. Re: eBay: Für mich als Gewerblicher zu teuer

    Autor: Poweryeller 23.04.09 - 09:14

    Nein Teen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eBay ist für mich als Gewerblicher
    > einfach zu teuer.
    >
    > Hohe prozentuale Gebühren, dass man
    > zu Shops und PayPal-Pflicht (NOCH
    > EINMAL prozentuale Gebühren auf den
    > Gesamtbetrag!) gedrängt wird
    >

    Und demnächst auch noch Gebühren auf das Porto, da der Verkäufer diese demnächst selbst tragen bzw. auf den Verkaufspreis aufschlagen muss.

    > dass man Käufer nur noch positiv bewerten
    > kann (auch wenn sie nicht zahlen) usw.

    Man kann sich die Bewertung auch sparen und Ebay den Vorfall melden - Powerseller werden im Gegensatz zum Ottonormalkäufer sowieso hofiert.

    > Kein Wunder, daß man nicht so billig
    > anbieten kann, wie man gerne möchte
    > und die Käufer sich dann über hohe
    > Preise beschweren.
    >

    Käufer beschweren sich nicht über hohe Verkaufspreise, da sie solche Verkäufer sowieso meiden, sondern darüber, dass manche Verkäufer am Porto verdienen, um so z.B. 1. Ebay-Gebühren sparen (wär mir persönlich egal) und 2. um sich am Käufer zu bereichen (Artikel billig -> Versand hoch (Verwaltungs- und Personalkosten) und Artikel können aus technischen Gründen nicht gebündelt werden)

  7. Re: tauschticket,webtauschen,hitflip,filmundo,ofdb,hood

    Autor: Poweryeller 23.04.09 - 09:15

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auktionssuche.de oder so ähnlich gibt es auch
    > noch.

    http://www.alleauktionen.de

    Filme kaufe ich meist bei filmundo.de.

  8. Für mich als privater OK

    Autor: deOldeScool 23.04.09 - 09:42

    Ich nutze ebay schon seit den 90ern, und muss sagen, dass ich ohnehin lieber von privat an privat ein- und verkaufe.

    Händler sollten ihren eigenen Web-Shop aufmachen, Festpreise sind lächerlich hoch bei ebay. Zuletzt waren billige Anbieter dort vor 3-4 Jahren zu finden...

    Und ja: Ich habe sogar drauf hingewirkt (Beschwerden, Protestwebsite, usw.) dass das Bewertungssystem so ist wie jetzt: Dass assie-Verkäufer (und das waren bei mir immer nur Händler) schlechten Service erbringen und dann mit Profilvandalismus drohen falls man negativ bewerten sollte, das hat überhaupt keinen Vorteil gebracht.

    Das Einzige was richtig nervt ist die momentane Umstellung auf den neuen Code, der ist inkonsistent, komplexitätserhöhend und zwingt eine spezifische Prozess-Logik auf, die mir unangenehm ist...

  9. Re: Für mich als privater OK

    Autor: Ekelpack 23.04.09 - 10:09

    Wenn Du Dich aber als Käufer daneben benimmst, sollte das auch sichtbar sein. Ansonsten bräuchte man gar keine Bewertung für Käufer.

  10. eBay: Für Private auch sehr teuer

    Autor: @ 23.04.09 - 10:30

    k.T.

  11. Re: yatego=Online-Shop ohne registrierung

    Autor: Siga 23.04.09 - 11:16

    Klaus1971 schrieb:
    > Siga schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ebay ist auch für good enough Käufe in
    > Verbindung
    > mit Preisvergleichern um den
    > Marktpreis abschätzen
    > zu können. Ich habe
    > keine Lust, KundenKonten bei
    > Onlineshops
    > anzulegen. Peilt das mal
    > OnlineShopProgger.

    > Ich habe letztens mal bei yatego.com reingeschaut.
    > Und da gab es tatsächlich die Möglichkeit ohne
    > Registrierung zu kaufen. Erschreckend! ;-)
    Danke für den Hinweis.

    > Der Vollständigkeit halber noch 2 Stichproben*:
    > Zyxel DMA 1000 -> 122EUR
    > Samsung HM320JI -> 48EUR (+Versand)
    > Beides günstiger als bei eBay. Herzlichen
    > Glückwunsch. :-)

    Daher schrieb ich auch "in Verbinung mit Preisvergleichern um den Marktpreis abzuschätzen".
    SCNR: Bei manchen Diskussions-Themen käme dann "yatego ist aber bei keinem Preisvergleicher" aber stolz sollte man darauf nicht sein und soo kindisch sind wir natürlich nicht.

    Im Prinzip sollte sowas wie Google-Checkout das regeln. :-/

    Amazon ist auch ein OneStop-Shop wo Amazon die Abrechnung regelt. Die Kosten für die Händler sollen nicht ganz niedrig sein. Dort existiert aber hin und wieder Weiterentwicklung. Bei Ebay wird verschlimmbessert oder nur PseudoVerbesserungen. Selten (die 5 Sterne für diverse Kategorien) mal echte Verbesserungen.

    PayPal-Zahlung verhindert, das man schmierigen unbekannten Händlern (die nutzen eh oft dieselben teilweise unsicheren KreditKartenDienstleister wie man an den Formularen vermuten kann. Aber ob Dienstleister oder OnlineShop meine KartenDaten "verraten"/leaken, ist mir ja egal weil es gar nicht erst passieren darf) seine KreditKarten-Daten eingeben muss. Auch ist PayPal in Verbindung mit Kreditkarte (oder vielleicht auch, wenn Geld draufliegt) so schnell wie die Emails an Laufzeit brauchen. Leider ist es teuer und riskant für die Händler (PayPal seine Schuld) weshalb bei PayPal auch Verkäufer wegbleiben, wenn sie nicht gezwungen werden, es zu nutzen.

  12. Re: eBay: Für mich als Gewerblicher zu teuer

    Autor: Nein Teen 23.04.09 - 16:59

    Poweryeller schrieb:

    > Käufer beschweren sich nicht über hohe
    > Verkaufspreise

    Doch, das tun sie.

  13. Re: eBay: Für mich als Gewerblicher zu teuer

    Autor: Poweryeller 27.04.09 - 15:30

    Nein Teen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Poweryeller schrieb:
    >
    > > Käufer beschweren sich nicht über hohe
    >
    > Verkaufspreise
    >
    > Doch, das tun sie.
    >

    Dann müssen diese Personen entweder dumm oder von der Konkurrenz sein.
    Die Masse wird sich einfach nach anderen Anbietern umsehen.

    Dem Verkäufer können jammernde Käufer aber lieber sein als potentielle Kunden, die sich ihren Teil denken und lieber woanders kaufen.

    Also lieber Verkäufer: Warum sich über die eigenen Kunden beschweren? Die feine Art ist es jedenfalls nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz, Berlin, Köln
  2. Medion AG, Essen
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Lidl Digital, Leingarten, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)
  3. 9,99€
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00