1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple macht trotz Krise Gewinn von…

Kein Wunder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder.

    Autor: -..- 22.04.09 - 23:40

    Ist auch kein Wunder Apple investiert ja auch nicht wirklich.

  2. Re: Kein Wunder.

    Autor: Der Wunderer 22.04.09 - 23:50

    Sondern? Klauen alles zusammen wie M$?

  3. Re: Kein Wunder.

    Autor: joek 23.04.09 - 00:16

    Es stimmt, dass Apple vergleichsweise wenig für R&D ausgibt, dies aber offenar sehr effizient. Nach den Zahlen von 2007 gibt Microsoft pro Jahr etwa das achtfache für Forschung und Entwicklung aus als Apple. Seit 2007 kamen von Apple neue Macbooks, Macbook Air, neue Macbook Pro, neue Cinema Displays, Multitouch Trackpads, Unibody Gehäuse, Display Port, zwei iPhone Generationen, OS X Leopard, Time Capsule, Apple TV, neue iPod Nanos und Shuffles, MobileMe, neuer XServe, neuer Mac Pro, neue iMacs, Time Machine, ...

    Was kam seitdem Neues von Microsoft, ääääähh Vista, neuer Zune? Noch was?

  4. Re: Kein Wunder.

    Autor: usp 23.04.09 - 00:44

    joek schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was kam seitdem Neues von Microsoft, ääääähh
    > Vista, neuer Zune? Noch was?
    >

    Songsmith!!

  5. Re: Kein Wunder.

    Autor: Melfice 23.04.09 - 01:29

    Ähm schon mal die ganze Microsoft Software Palette angeschaut? Haben defintiv mehr Software als Apple seit 2007 auf den Markt gebracht.

    Bin zwar Mac User, hab aber geschäftlich halt immer wieder mit Mircosoft Produkten zu tun. Einfach mal über den Tellerrand schauen.

  6. Re: Kein Wunder.

    Autor: beimerin 23.04.09 - 02:26

    Melfice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin zwar Mac User, hab aber geschäftlich halt
    > immer wieder mit Mircosoft Produkten zu tun.
    > Einfach mal über den Tellerrand schauen.

    Die Usability ist beim Mac unschlagbar. Welches Microsoft Produkt ist denn so exklusiv? Vielleicht solltest Du mal über den Microsoft-Tellerrand schauen... :-)

  7. Re: Kein Wunder.

    Autor: Alex Keller 23.04.09 - 07:47

    Es gibt schon mehr Software von Microsoft, aber diese sieht man mehrheitlich nur in Business-Bereichen.

  8. Re: Kein Wunder.

    Autor: c & c 23.04.09 - 07:59

    Und wie bitte passt deine Antwort an das vorherige Posting?

    PS: Ich finde die erwähnte Usability des Macs zum kotzen ;-)

  9. Re: Kein Wunder.

    Autor: Tokatli 23.04.09 - 08:29

    c & c schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wie bitte passt deine Antwort an das vorherige
    > Posting?
    >
    > PS: Ich finde die erwähnte Usability des Macs zum
    > kotzen ;-)


    weil du keine Ahnung hast^^
    ich als jahrelanger Windows User und befürwörter bin auf den Mac umgestiegen und glücklich. ich zahle bei Apple mehr... bekomme auch mehr. Service, Kundenzufriedenheit steht bei Apple ganz oben und das haben Sie auch... im Vergleich zu M$.... nicht nur auf eines schauen, sondern was man für das Geld sonst noch so bekommt. Für manche leute ist ein guter und exzellenter Service Geld wert, auch wenn dieses teurer ausfällt...
    Und ja ich habe 2.500 Euro für ein Notebook ausgegeben und bin vollstenst zu frieden damit. Alle anderen die mich für einen Idioten hielten, sich für max 1.500 Euro ein "normales" geholt haben von Sony, hp und co. ärgern sich mit Vista dumm und dämmlich, können trotz gekauftem XP keines drauf installieren wegen mangelnden treibern XP Treibern, haben mit Hardwaredefekten zu kämpfen, die Sie nur mit Stress beim Hersteller repariert bekommen und dann 7 Wochen (ja das ist in meinem Freundeskreis passiert) darauf warten, das ein DVD-Laufwerk ausgetauscht wird.
    Bei Apple werden mehrere Geräte auch nach Garantie ablauff für lau repariert, mir selbst passiert....

    Daher bleibe ich bei Apple und zahle meinetwegen 500 Euro mehr für ein Notebook, bekomme aber all das was mir M$ nicht bieten kann. Das ist es mir wert!

  10. Re: Kein Wunder.

    Autor: ahja 23.04.09 - 13:36

    Stell dir mal vor ich habe ein 500€ Notebook und bin auch vollständig damit zufrieden und hab keinerlei probleme. Mit Xp und Lenny drauf :-D.
    Service habe ich noch nicht gebraucht. Warum soll ich dann 2500€ ausgeben? Da würde ich mir eher noch anschauen wie ich auf non MAC Hardware OSX installiert bekomme. Die 100€ für Betriebssystem mehr ausgeben ist ja kein Ding.

  11. Re: Kein Wunder.

    Autor: dEEkAy 23.04.09 - 14:45

    NEIN DU KANNST NICHT ZUFRIEDEN SEIN
    IMMERHIN HAST DU NUR 2000 EURONEN WENIGER HINGEBLÄTTERT ALS ER...

    sorry aber sowas verstehen Apple-Fanboys nicht
    Natürlich leg ich für gute Hardware und guten Service sowie ein gutes OS auch gerne Geld hin. ABER nur wenn ich davon direkt einen Mehrwehrt habe, einen Nutzen.

    Wieso soll ich 2.500 Euro fürn MacBook(Pro) hinlegen welches die selbe Hardware wie die meisten 500-800 Euro Notebooks hat? Wegen dem Alu-Design? Wegen der Robustheit? LoL wie oft fällt mir das Notebook schon runter...
    Zumal ich dann bei MacBooks bestimmt keine 250GB Festplatten oder sogar 500GB Festplatten verbaut habe.

    Mein Vista läuft seit Installation stabil und ohne Fehler. Ich hatte noch keinen einzigen BlueScreen sowie keinen Absturz. (Übrigens die 64-Bit Business Edition). Es lahmt auch nicht so wie manche es hier propagieren.

  12. Re: Kein Wunder.

    Autor: loler 23.04.09 - 14:54

    dEEkAy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso soll ich 2.500 Euro fürn MacBook(Pro)
    > hinlegen welches die selbe Hardware wie die
    > meisten 500-800 Euro Notebooks hat?

    Kannst du mir mal so eins raussuchen? Bekannter möchte eins, aber alle die ich finde sind in der einen oder anderen Form nicht zu gebrauchen. Zu groß, zu dick, zu schwer, zu hässlich, schlechter Screen, schlechte Graphik, alter Prozessor. Irgendwo hapert es immer.

    > Mein Vista läuft seit Installation stabil und ohne
    > Fehler.
    > Ich hatte noch keinen einzigen BlueScreen
    > sowie keinen Absturz.

    Dass Windowsuser sowas selbst im Jahr 2009 immer noch extra betonen, echt witzig ;-)

  13. Re: Kein Wunder.

    Autor: zomg 23.04.09 - 15:10

    loler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > > Mein Vista läuft seit Installation stabil und
    > ohne
    > Fehler.
    > Ich hatte noch keinen
    > einzigen BlueScreen
    > sowie keinen Absturz.
    >
    > Dass Windowsuser sowas selbst im Jahr 2009 immer
    > noch extra betonen, echt witzig ;-)

    nur weil du unfähig bist, die finger von systemdaten zu lassen? Mein vista (home premium) musste ich einmal in 2 jahren neu aufspielen. und das, weil die festplatte einen headcrash gefahren ist.

  14. Re: Kein Wunder.

    Autor: ahja 23.04.09 - 15:14

    http://geizhals.at/deutschland/a403059.html
    Ich würde sowas nehmen + Betreibssystem nach Wahl.
    Klar haben aktuelle MACBooks bessere Hardware, aber ich finde nicht, dass die den Aufpreis wert sind.(bis auf das LED display).
    Und vielleicht die graka wenn jemand unbedingt spielen will.
    Aber Spiele gibts ja eh nicht so richtig für den MAC. Deswegen braucht man auch keine 9600GT.

  15. Re: Kein Wunder.

    Autor: loler 23.04.09 - 15:34

    Congratulations ahja, it's a PC:

    Schlechtes Display
    Geringe Auflösung
    Fett
    Kurze Batterielaufzeit
    Alter Prozessor
    Langsames WLAN
    Kein Bluetooth
    Langsames Ethernet
    Kein Digitaler Grafikausgang (stimmt das wirklich?!)
    ...

    Alles in allem ein echter - billiger - PC ;-)

    PS: http://www.youtube.com/watch?v=vbJSuduTrPs

  16. Re: Kein Wunder.

    Autor: XCrist 23.04.09 - 15:38

    dafür kann ich mir dann 5 hinstellen.
    ne aber mal scherz beiseite, zum arbeiten reicht das doch vollkommen.
    Im Übrigen ist ein MAC auch ein PC.

  17. Re: Kein Wunder.

    Autor: loler 23.04.09 - 15:58

    XCrist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dafür kann ich mir dann 5 hinstellen.

    Bei einem Portablen Gerät nicht wirklich sinnvoll ;-)

    > ne aber mal scherz beiseite, zum arbeiten reicht
    > das doch vollkommen.

    Kommt immer drauf an, *was* man arbeitet. Und wie viel einem mehr Komfort und Geschwindigkeit wert ist.

    > Im Übrigen ist ein MAC auch ein PC.

    Nicht laut Microsoft. Denen zu folge sind Macs cool, sexy, begehrenswert aber halt teuer. Im Gegensatz zu PCs. Die sind dafür halt billig. *g*

  18. Re: Kein Wunder.

    Autor: XCrist 23.04.09 - 16:12

    Microsoft spinnt ja auch :-D. Wenn Apple OSX freigeben würde, dann wären sie mir vielleicht sogar sympatischer als MS.

    Was muss man denn arbeiten, das das oben genannte Notebook nicht ausreicht? Bei Anwendungen wie Photoshop ist das Ding nicht viel langsamer (vielleicht 10% - 20%).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 11,99€
  3. 4,99€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50