1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aliens an ihrer…

Was würde uns das bringen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was würde uns das bringen?

    Autor: NXT-Inspire 24.04.09 - 14:18

    Mal angenommen, wir finden wirklich einen Planeten in den weiten des Universums, auf dem es VIELLEICHT Leben geben könnte. Was dann? Kontakt aufnehmen? Aufgrund der Lichtgeschwindigkeit wohl zum Scheitern verurteilt. Hinfliegen? Derzeit unmöglich und auch nicht in absehbarer Zeit möglich. Also, was hätten wir davon?

    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin sehr an der Erforschung des Weltraums interessiert und halte es auch für wichtig, dass wir irgendwann Kolonien im Weltraum gründen können, aber was würde es uns denn bringen, wenn wir wissen, Milliarden von Lichtjahre entfernt könnte es Leben geben?

  2. Re: Was würde uns das bringen?

    Autor: Shadow27374 24.04.09 - 14:24

    Erkenntnis, Hirnsättigung etc.

    Der Mensch will immer mehr wissen ob nun sinnvoll oder nicht ist dabei unwichtig.

    Im übrigen hätte man dann wieder ein neues Argument das es keinen Gott gibt zumindest nicht in der Form wie sich viele Kulturen "ihn" vorstellen.

  3. Re: Was würde uns das bringen?

    Autor: nachdenker 24.04.09 - 14:26

    Denkbares Szenario:

    Die Nasa/ESA braucht für ihre nächste Forschungsreise/Projekt/Antrieb/SETI 50 Mrd $ öffentliche Gelder.

    Werden diese Gelder von der Politik/Bevölkerung eventuell eher bewilligt, wenn man Forschungsergebnisse besitzt, die auf ausserirdisches Leben hinweisen.

    Nicht immer so engstirnig denken, allein philosophisch und weltanschaulich wäre es ein wahnsinniger Wissensprung, ausserirdisches Leben zu finden. Selbst wenn man nie Kontakt aufnehmen kann

  4. Re: Was würde uns das bringen?

    Autor: rennsau 24.04.09 - 14:30

    NXT-Inspire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal angenommen, wir finden wirklich einen Planeten
    > in den weiten des Universums, auf dem es
    > VIELLEICHT Leben geben könnte. Was dann?

    ist doch ganz einfach: bomb drauf werfen.

  5. Kirche und Islam hätten Krise

    Autor: G-Punkt 24.04.09 - 20:32

    Was ist, wenn die Ausserirdischen ebenfalls von Gottes Sohn, oder gar einer Tochter reden würden? Oder von einem Propheten, der ebenfalls letzter sein will, der jedoch zeitlich nach Mohammed kam? Oder vorher?

    Erklären die uns den Krieg oder wir denen?

    Oder erkennen wir, dass Religion absurd ist, und schaffen sind ab?

  6. Ausserirdische Inertialsysteme

    Autor: Zero Points 24.04.09 - 20:59

    "Gott" ist im weitesten Sinne ein Alien (nicht / zumindest nicht vollständig zu dieser Welt gehörig)!

    Rollenspieler würden sagen: Ein Cheater (jemand der die einer Welt immanenten Spielregeln beugt) / siehe auch "Gods-Mode/Cheat-Modus"!

    Vom Programmierer her, ein Programm welches sich in seinen eigenen Ablauf einmischt. "Evolutionäre Alg.".

    Vielleicht wird Dir das Nachschlagen des Prinzipes der "Rekursion" weiterhelfen!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektverantwortliche:r - Infotainment Diagnose
    IAV GmbH, Gifhorn
  2. Project Lead (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
  3. (Senior) Cloud Developer (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  4. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 491,20€
  2. (u. a. Anno 1800 - Investorenausgabe für 39,99€, God of War für 31,99€, RDR 2 Ultimate...
  3. (u. a. Watch Dogs Legion - Gold Edition für 29,99€, Immortal: Fenxy Rising - Gold Edition für...
  4. 99€ statt 124,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
    WLAN erklärt
    So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

    Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
    Von Johannes Hiltscher

    1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
    2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
    3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor