1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konami lehnt Kriegsspiel Six Days in…

welche Art Kritik?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welche Art Kritik?

    Autor: Bouncy 27.04.09 - 11:25

    ich meine, was kritisieren diese angehörigen? dass man nachspielen kann, wie ihre leute gestorben sind? dass man nachspielen kann, wie sie iraker erschossen haben? dass man nachspielen kann, wie sie krieg spielen? warum kritisieren sie nicht die schwachsinnige entscheidung ihrer leute, überhaupt in diesen massenmo..., äh, krieg zu ziehen? schwachköpfe...

  2. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Der braune Lurch 27.04.09 - 11:35

    Guter Input.

  3. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Spark 27.04.09 - 11:41

    Ich meine zu dem Titel vor einiger Zeit gehört zu haben, dass es nicht den typischen Patriotismus inne hält, sondern das ganze Vorgehen der US-Streitkräfte kritischer angeht.

    Da würds mich auch nicht wundern wenn genau das jetzt von den "Betroffenen" boykotiert wird.

  4. Patriotismus

    Autor: Zergling 27.04.09 - 11:55

    Spark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich meine zu dem Titel vor einiger Zeit gehört zu
    > haben, dass es nicht den typischen Patriotismus
    > inne hält, sondern das ganze Vorgehen der
    > US-Streitkräfte kritischer angeht.
    >
    > Da würds mich auch nicht wundern wenn genau das
    > jetzt von den "Betroffenen" boykotiert wird.

    Richtig. In den USA herrscht ein sehr strenger Patriotismus. Viele Angehörige sind stolz darauf dass ihr Familienmitglied für eine so stolze Nation ins Gras gebissen hat. Dieser Stolz wird durch die kritische Art des Spiele "befleckt" und das vertragen sie nicht.
    Die haben nicht einmal verstanden dass ihre Angehörigen von käuflichen Politikern in den Tod geschickt wurden um der allmächtigen Öl Lobby ein weiteres Fördergebiet zu sichern.

  5. Re: welche Art Kritik?

    Autor: ich234 27.04.09 - 12:00

    also wäre dein vater im irak gestorben, fändest du es geil wenn das nochmal einer nachspielen kann? ich glaube kaum.

    für spiele kann man ja wohl problemlos ein szenario wählen, dass ein wenig weiter weg liegt (zeitlich oder in punkto realität). von spiel her macht das ja mal null unterschied und der spielSPASS ist ja nicht von der realitätsnähe abhängig. (selbst wenn wäre es durchaus moralisch verwerflich auf diesen faktor abzuzielen. es gibt ja auch noch kein spiel das irgendwelche schulamokläufe verarbeitet, womit ich den irakkrieg an dieser stelle nicht gleichsetzen möchte.)

  6. Re: welche Art Kritik?

    Autor: 2w 27.04.09 - 12:15

    Keine Ahnung! Ist der Krieg zu realistisch dargestellt!? Oder zu wenig realistisch (= verharmlosend)? Kommt die Schlacht nicht gut rüber oder werden Details zur Schlacht verdreht!? Was wird kritisiert?

  7. Re: Patriotismus

    Autor: the_spacewürm 27.04.09 - 14:34

    Zergling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Spark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meine zu dem Titel vor einiger Zeit
    > gehört zu
    > haben, dass es nicht den typischen
    > Patriotismus
    > inne hält, sondern das ganze
    > Vorgehen der
    > US-Streitkräfte kritischer
    > angeht.
    >
    > Da würds mich auch nicht
    > wundern wenn genau das
    > jetzt von den
    > "Betroffenen" boykotiert wird.
    >
    > Richtig. In den USA herrscht ein sehr strenger
    > Patriotismus. Viele Angehörige sind stolz darauf
    > dass ihr Familienmitglied für eine so stolze
    > Nation ins Gras gebissen hat. Dieser Stolz wird
    > durch die kritische Art des Spiele "befleckt" und
    > das vertragen sie nicht.
    > Die haben nicht einmal verstanden dass ihre
    > Angehörigen von käuflichen Politikern in den Tod
    > geschickt wurden um der allmächtigen Öl Lobby ein
    > weiteres Fördergebiet zu sichern.


    Gut, daß es die vollkommen unpatriotische und kritische CIA gibt die uns so ein Spiel finanziert! ;-)

  8. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Der Kaiser! 27.04.09 - 14:54

    > Alsp wäre dein Vater im Irak gestorben, fändest du es geil wenn das nochmal einer nachspielen kann? Ich glaube kaum.
    Wäre er nicht in den Krieg gezogen, wäre er nicht im Krieg gestorben. ;)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Naja 27.04.09 - 15:38

    Schade natürlich, dass die Soldaten keine Macht über die Entscheidung haben, in den Krieg zu ziehen. Jetzt könntest du natürlich einwenden, dass er aber die Entscheidung hatte Soldat zu werden. Aber auch hier muss man einschränken. In den USA sind die Leute wie gesagt sehr patriotisch. Das heißt, dass viele Leute nur Soldaten werden, um ihrem Land zu dienen. Natürlich dienen sie ihm nicht, wenn sie in ihren Kasernen bleiben. In den Krieg zu ziehen, damit rechnen die Leute nicht. Außerdem haben die Leute natürlich geglaubt den Terrorismus bekämpfen zu müssen. Stichwort Patriotismus.

  10. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Merkbefreit 27.04.09 - 16:24

    ?? verstehe deine Aussage nicht. Weil die Leute patriotisch sind haben sie nicht gewusst was sie als Soldat erwartet?
    Wer Soldat wird muss damit rechnen in den Krieg geschickt und dort auch getötet zu werden!

    Das wäre sonst kein patriotismus sondern lediglich Dummheit (was in meinen Augen in gewisser Weise aber eh das Gleiche ist..)


  11. Re: Patriotismus

    Autor: byti 27.04.09 - 16:29

    > Gut, daß es die vollkommen unpatriotische und
    > kritische CIA gibt die uns so ein Spiel
    > finanziert! ;-)

    Warum auch immer. Aber evtl. sind die vom CIA garnicht so scharf auf die Kriege. Die haben ja auch während der Bush-Ära durchsichern lassen das der Iran KEIN Atomwaffenprogramm am laufen hat. Und haben somit jedwede Aktion von Busch und Cheini in Richtung "Besetzung des Iran" im Keim erstickt. Das war ziemlich Böse/Peinlich für unsere Cowboys

    Evtl. kommt mit einem gewissen Grad an Intelligenz doch mal ein Gewissen oder Verantwortungsgefühl hoch.

  12. Gutes German (kt)

    Autor: pool 27.04.09 - 17:17

  13. Re: welche Art Kritik?

    Autor: gubbel 27.04.09 - 18:35

    Wäre mein Vater im Irak Mord und Totschlag verbreiten gegangen hätte ich ihm ins Gesicht gespuckt zum Abschied und ihm erklärt das ich nicht sein Sohn bin.

  14. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Der Kaiser! 28.04.09 - 04:01

    > Außerdem haben die Leute natürlich geglaubt den Terrorismus bekämpfen zu müssen. Stichwort: Patriotismus.
    Stichwort: Gehirnwäsche.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 28.04.09 - 04:04

    > Weil die Leute patriotisch sind haben sie nicht gewusst was sie als Soldat erwartet?

    > Wer Soldat wird muss damit rechnen in den Krieg geschickt und dort auch getötet zu werden!

    > Das wäre sonst kein Patriotismus sondern lediglich Dummheit (was in meinen Augen in gewisser Weise aber eh das Gleiche ist..).
    :)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  16. Spiel für Aktion

    Autor: kimo 28.04.09 - 05:35

    Das Spiel ist voll super will eine Demo haben,
    von den anderen Spielen kenne schon auswendig, wird dann langweilig.

    Schlimm das man nicht bekommt, ist nur ein Spiel, was wollen die?

  17. Bullshit

    Autor: DER GORF 28.04.09 - 13:09

    Der Kaiser! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stichwort: Gehirnwäsche.
    >

    Die meisten Soldaten in den USA werden aus der Unterschicht rekrutiert, für viele von denen ist dass das einzige Ticket aus der Armut in ein normales geregeltes Leben.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  18. Re: welche Art Kritik?

    Autor: DER GORF 28.04.09 - 13:15

    gubbel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wäre mein Vater im Irak Mord und Totschlag
    > verbreiten gegangen hätte ich ihm ins Gesicht
    > gespuckt zum Abschied und ihm erklärt das ich
    > nicht sein Sohn bin.

    Keine Sorge, so fehlgeleitete Linke Bazillen wie dich gibts überall, da wärst du nicht allein.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  19. Re: Bullshit

    Autor: Der Kaiser! 28.04.09 - 16:58

    > Die meisten Soldaten in den USA werden aus der Unterschicht rekrutiert, für viele von denen ist dass das einzige Ticket aus der Armut in ein normales geregeltes Leben.
    Auch korrekt. Ändert nichts an meiner Aussage.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: welche Art Kritik?

    Autor: Der Kaiser! 28.04.09 - 16:59

    > Keine Sorge, so fehlgeleitete Linke Bazillen wie dich gibts überall, da wärst du nicht allein.
    Schwarz/Weiss? Grau?


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  2. Stadt Paderborn, Paderborn
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45