1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.0.10 beseitigt Abstürze

Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: h3nNi 28.04.09 - 12:22

    Zumindest ist bei mir unter Linux der Firefox 3.0.9 bis jetzt noch nicht abgestürzt.

  2. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: der_neue 28.04.09 - 12:30

    Hmm... Komisch, bei mir ist Firefox 3.0.9 unter Windows kein einziges mal abgeschmiert.

  3. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: Alptraum 28.04.09 - 12:51

    Dann muss wohl nur die OS X Version betroffen sein.
    Die Maccies haben halt immer Pech.

  4. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: Frickeln ade 28.04.09 - 14:15

    der_neue schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm... Komisch, bei mir ist Firefox 3.0.9 unter
    > Windows kein einziges mal abgeschmiert.

    Obwohl V3.0.9 nur wenige Tage drauf war, ist der FF unter Win bei mir 3 oder 4 mal abgestuerzt. Ich bin Webentwickler und habe u.a. HTML-Validator installiert. Wer den Golem-Artikel gelesen hat, dem wurde bestaetigt, dass u.a. diese Konstellation zu Abstuerzen fuehrt. Was ist daran komisch???

  5. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: der_neue 28.04.09 - 15:43

    Ich fand es dewegen merkwürdig, dass wohl nicht alle dieses Problem in dieser Konstellation hatten. Ich selbst code unter Miteinbezug des HTML-Validator,Firebug, sowie Selen IDE und hatte keine Abstürtze damit.

  6. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: ja 28.04.09 - 16:15

    Er hat "code" gesagt....

    Was soll das eigentlich heißen?

  7. Re: Firefox unter Linux scheint wohl nicht betroffen zu sein

    Autor: mart 28.04.09 - 20:37

    Er meint damit wohl Programmieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen/Achim
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Senftenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht