Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Onechanbara - Bikini Zombie…

Wie kann jemandem Gemetzel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: tycoon 28.04.09 - 15:06

    ... Spaß machen? Wie krank muss man sein? Unsere Gesellschaft ist echt nicht mehr zu retten.

  2. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: nunja2 28.04.09 - 15:08

    des isses ja.. der nomalo kann die gesellschaft/welt nicht retten/besser machen..
    was soll man da also machen?.. ;)

  3. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: sddfsdf 28.04.09 - 15:09

    das geht dich eine feuchten Scheißdreck an. Aber wir die Sapß dran haben wollen auch gar nicht dass du und Usrsula diese Freude teilen könnne. Lebt weiter in eurer freudlosen Gutmenschen Welt. Hauptsache ich habe mit euch nicht zu tun.

  4. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: wm 28.04.09 - 15:17

    Es geht in dem Spiel um gute Taten denn mit jedem "geschnetzelten" Zombie ist die Welt ein Stueck sicherer und besser. Untote sind eben gefaehrlich und wir muessen alles daran setzen, dass sie nicht die Oberhand gewinnen. Wenn das dann auch noch Spass macht ist das ein netter Nebeneffekt.

  5. Re: ++

    Autor: Sepps Rache 28.04.09 - 15:24

    Ich kann dir nur zustimmen. Die Welt krankt an unzähligen Menschen, die aufgrund einer medialen Reizüberflutung vollends abgestumpft sind... immer auf der Suche nach dem nächsten brutalen Kick in Form von (sexueller) Gewalt.

    Schlimm ist, dass sie das noch nicht einmal mehr selbst merken. Aber ein Junkie bestreitet ja auch, dass er süchtig ist.

  6. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Buh! 28.04.09 - 15:25

    Buh!

  7. Re: ++

    Autor: Bouncy 28.04.09 - 15:54

    Sepps Rache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann dir nur zustimmen. Die Welt krankt an
    > unzähligen Menschen, die aufgrund einer medialen
    > Reizüberflutung vollends abgestumpft sind... immer
    > auf der Suche nach dem nächsten brutalen Kick in
    > Form von (sexueller) Gewalt.
    welche sexuelle gewalt? etwa von frauen vergewaltigte zombies? das wäre in der tat neu, aber in diesem fall geht es nur um klassischen spaß, ganz ohne "brutalen kick"...
    > Schlimm ist, dass sie das noch nicht einmal mehr
    > selbst merken. Aber ein Junkie bestreitet ja auch,
    > dass er süchtig ist.
    und außenstehende bezeichnen fast immer vorschnell fälschlicherweise andere als süchtig. ohne überhaupt das wissen zu haben, was sucht definiert. kennt man ja auch der zigaretten- und alkoholdiskussion...

  8. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Atrocity 28.04.09 - 15:56

    Warum sollte das kein Spaß machen? Ich könnte mir zwar lustigere Spiele vorstellen, aber mal spaßeshalber durch ne Meute Menschenfressender Zombies schnetzeln macht sicher Laune.

    Sei lieber froh das die Konsumenten von solchen Spielen ihren gelüsten nicht im richtigen Leben nachgehen! :P

  9. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Bouncy 28.04.09 - 15:59

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sei lieber froh das die Konsumenten von solchen
    > Spielen ihren gelüsten nicht im richtigen Leben
    > nachgehen! :P
    na also ich wäre froh, wenn sie das täten. ich hätte keine gelüste mich in die arme der zombies zu stürzen und wäre dankbar für leute, die das statt meiner tun ;)

  10. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Stalkingwolf 28.04.09 - 16:06

    Hey Bulletwitch und Nighty Nine Nights macht Spaß.
    Einfach mal Brain AFK sich durch hunderte von Gegner metzeln.

    btw. God of War ist teilweise auch nichts anderes. Nur in besserer Präsentation und ohne Titten Bonus.

  11. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Bassa 28.04.09 - 16:07

    Dann ist unsere Gesellschaft seit tausenden von Jahren nicht mehr zu retten. Oder meinst Du, Gladiatorenkämpfe und andere Späße waren reine Show?

  12. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: tycoon 28.04.09 - 16:10

    Bassa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann ist unsere Gesellschaft seit tausenden von
    > Jahren nicht mehr zu retten. Oder meinst Du,
    > Gladiatorenkämpfe und andere Späße waren reine
    > Show?

    Verbessert hat sie sich offensichtlich nicht.

  13. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Atrocity 28.04.09 - 16:13

    Anscheinend schon. Früher wurden richtige Menschen zum Spaß abgemetzelt. Heute sind es nur noch virtuelle Figuren.

    Ist doch eine deutliche Verbesserung zum positiven, oder?

  14. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: tonydanza 28.04.09 - 16:14

    tycoon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Spaß machen? Wie krank muss man sein? Unsere
    > Gesellschaft ist echt nicht mehr zu retten.

    Also wenn dir z. B. Dead Rising keinen Spaß macht (einfach mal ausprobieren), DANN würde ich das als krank bezeichnen.

  15. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Troll-detektor 28.04.09 - 16:15

    Troll detektiert!

  16. Meint ein Aufmerksamkeitssüchtiger.

    Autor: Wahrheitssager 28.04.09 - 16:19

    Ausgerechnet "Sepps Rache", der hier ständig durch Pöbelpostings und Brachialopposition negativ auffällt.

    Ritalin soll da übrigens helfen.

  17. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: tonydanza 28.04.09 - 16:35

    Wohoo. This just in:

    http://www.youtube.com/watch?v=TZs8F0x604Y

  18. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: MeMeD 28.04.09 - 17:00

    Kennst du den Film "Krieg der Knöpfe"?(guck mal bei google)
    Der ist in vielen SCHULEN Pflichtprogramm, idR Schulen, die durch die sg. Frankfurter-Schule (Lehrer die GROB zwischen '68 und '78 Lehrer geworden sind) geprägt sind. Das ist ein Film der nach deiner Auffassung FSK-16/18 seins ollte, aber von Pädagogen als Lehrmittel gerne benutzt wird: jede Menge Gewalt von Kindern gegen Kinder!

    Ich sehe kein Problem, wenn Leute in ihre Phantasie dazu nutzen ihre dunklen Seiten auszuleben, wenn nicht da, wo dann? Und Spiele (ob im Garten, im Keller oder "im Computer") sind immer in der Phantasie, sonst würden wir nicht "mit machen".
    Denn die Gesellschaft wird nicht durch die Phantastereien über Gewalt, sondern das akzeptieren realer Gewalt asozial.
    Das klingt erstmal perplex, aber auf lange Sicht leicht Nachvollziehbar. Die Hitlerzeit sollte uns allen eine Lehre sein: lügt euch nicht in die Tasche, seit ehrlich, sonst kommt einer daher der eure Doppelmoral ausnutzen wird.

    Und ganz ehrlich: ich kenne kein Kind, das nicht im Spiel die ersten Erfahrungen mit hauen, stechen, töten und beherrschen gemacht hat. Ich möchte das auch so, meine Neffen sollen mit Stöcken lernen, was Waffen bedeuten. Dafür lege ich mich auch mit den Eltern an, am Ende ist es gut, wenn sie mit 11 mal blutige Finger haben. Besser zumindest, als mit 17 aufgeschlitzte Schulkameraden in der Gosse liegen lassen, weil Sie a) es aus dem TV so kennen oder b) vor Paik nicht wissen, was sie machen sollen.

    Leben heißt lernen, und auch Gewalt muss erlernt werden, wenn die Gesellschaft will, das sie auch bei Gewalt einzelner als Gruppe damit umgehen kann. (konfliktlösungspotential, durchsetzungsvermögen)

    Also ja, ich kann mit so Spielen was anfangen, genau so wie "König-spielen", "Räuber-und-Gendarme" und der Baum-an-binder-Skalp-Simulator-Klassiker: "Cowboys und Indianer" (merke: nicht "Ureinwohner Nordamerikas", das von den Wikigern vor Columbus entdeckt wurde und sich politisch korrekt zum Müllhaufen der Moral degeneriert).
    Alles Spiele, die mir fürs Leben klar gemacht haben: es ist nicht lustig an einen Baum gebunden zu sein, es ist nicht lustig in Heuballen gefangen zu sein, es ist nicht lustig, vom großen Bruder des "Häuptlings" am Hosenbein durch den Wald gezerrt zu werden.

    Wers hier noch nicht versteht, der möge bitte niemals Kinder bekommen, denn die werden "nix". Mittermaier hatte dazu mal was klares ;)

    -M

    -M

  19. Re: Wie kann jemandem Gemetzel

    Autor: Herb 28.04.09 - 18:35

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anscheinend schon. Früher wurden richtige Menschen
    > zum Spaß abgemetzelt. Heute sind es nur noch
    > virtuelle Figuren.
    >
    > Ist doch eine deutliche Verbesserung zum
    > positiven, oder?

    Den Unterschied erkennt er und die anderen einfach gestrickten ja eben nicht.

  20. Ignoriere ihn bitte

    Autor: Ihr Name mal wieder 28.04.09 - 19:08

    Dein Beitrag ist nett gemeint, aber du bist auf einen typischen sog. Troll hereingefallen, der versucht, durch wenige provozierende Äußerungen solch eine Herrschaar an Aufmerksamkeit zu erlangen (was ihm bedauerlicherweise auch geglückt ist, wenn ich mir die Anzahl der Antworten ansehe...). Glaube mir, dieser Typ interessiert die Meinungen, die alle auf seinen Beitrag antworten, überhaupt nicht. Für ihn ist das leider vergebliche Liebesmüh...


    Es wäre besser, wenn solche Äußerungen (von dir und allen anderen) wirklich in den Reihen der Politiker gefällt würde statt in Foren und Blogs, in denen die Gruppe mit der höchsten Wahlbeteiligung (= alte Leute, die heutzutage noch glauben, das ZDF liefere neutrale Berichterstattung) absolut nichts anfangen kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 22,49€
  3. (-10%) 89,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

  2. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  3. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.


  1. 11:13

  2. 11:00

  3. 10:51

  4. 10:35

  5. 10:13

  6. 10:09

  7. 10:00

  8. 08:10