Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 60 Minuten: Free Realms - Kinder-MMOG…

second life

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. second life

    Autor: third death 29.04.09 - 13:50

    sieht aus wie second life für kleinkinder.

    interessefaktor meinerseits: minus 10000 fantastiliarden.
    aber ich bin ja auch nich die zielgruppe...hoff ich.

    die doofjugend von heute findets sicher toll...

  2. Re: second life

    Autor: ALL YOUR BASE 29.04.09 - 14:08

    meine schwester spielt lieber ragnarök und wow...die is 13

    als ich in ihrem alter war, hab ich glaub ich meinen ersten PC bekommen -einen Pentium MMX mit 200 Megahertz!! und 300nochwas MB Ram!
    Was ein hammer geiles TEil. Half life lief zum schluss mit meiner rage fury 16 MB 3d-Karte auf 640 x 480 FLÜSSIG!!11
    Da haben wir uns noch untereinander koaxial verkabelt um zusammen zocken zu können....man waren das zeiten *schwelg*
    da musste man sogar zum computer spielen noch raus gehen :D

  3. Re: second life

    Autor: altman 29.04.09 - 14:13

    kann ich überbieten:

    erster pc: 386 dx 40mhz (!) 4 mb ram !!! 170 mb (<- MB!) hd :)
    und ne subbatolle et4000 graka mit 1024x768 interlaced grafik yeahhh :)
    mitsumi SINGLESPEED (150kb/s) cdrom :)
    sb 16
    10mbit nic

    beim koax zocken hab ich mal ein board frittiert durch miese erdung :)
    doom2 IPX lan FTW! ^_^ *nochmehrschwelg*

  4. Re: second life

    Autor: lolol 29.04.09 - 14:58

    Sanyo 8086, 8 MHz:
    Hercules Grafikkarte + Bernstein Monitor + 20 Megabyte Seagate Festplatte.
    Mit dem Tool EMU konnte man unter DOS dann schon viele VGA Spiele OHNE VGA Grafikkarte auf dem Bernsteinmonitor spielen.

  5. Re: second life

    Autor: zwoggel 29.04.09 - 14:59

    Amiga 2000...

  6. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 15:02

    C64 :P

  7. Re: second life

    Autor: zwoggel 29.04.09 - 15:05

    Auf die Antwort hab ich eigentlich nur gewartet :D

  8. Re: second life

    Autor: Alter Sack 29.04.09 - 15:07

    Ihr Kinder.

    Synertec SYM-1 (inoffizieller KIM-1 Nachfolger):

    6502
    256 Bytes RAM
    1 K ROM
    6 stelliges Hexdisplay
    Hextastatur

    Programmierung in Maschinensprache, Assembler gab es nicht, da nur HEX-Tastatur.

  9. Re: second life

    Autor: lolol 29.04.09 - 15:08

    Und was haste damit gespielt ? pffff

  10. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 15:11

    Auf dem Ding stand sogar "Personal Computer". Fand ich schon damals witzig ^^

  11. Re: second life

    Autor: Ekelpack 29.04.09 - 15:13

    Atari 800 XL
    64 kB RAM
    Auflösung: 320x192 256 Farben
    Soundkanäle: 4!!!

    Dagagen sah der lumpige C64 richtig alt aus.

  12. Re: second life

    Autor: Sir 29.04.09 - 20:56


    Sinclair zx81
    Z80 Prozessor
    64x44 Pixel
    ca. 2Kb ram

    Ihr verwöhntes Pack.



  13. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 22:19

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Atari 800 XL
    > 64 kB RAM
    > Auflösung: 320x192 256 Farben
    > Soundkanäle: 4!!!
    >
    > Dagagen sah der lumpige C64 richtig alt aus.

    Es geht ja auch um's "alt aussehen". Wenn Du Dir die Kette angeschaut hättest, dann wäre Dir aufgefallen, dass die Rechner immer älter und schwächer wurden.

    Hoecker, Sie sind raus!

  14. Re: second life

    Autor: Hoecker 29.04.09 - 22:45

    Intel i7-975XE, 8GB Ram, 500GB SSD, Blu-Ray Brenner, 2x HD4870x2, Dell 3008WFP, Enermax Galaxy Crossfire 1000W

    bin ich jetzt raus?

  15. Re: second life

    Autor: mell99 29.04.09 - 23:26

    ihr seid doch verrückt!
    ...seit wann gehts darum wer den küzesten hat?
    ;)

  16. Re: second life

    Autor: Kakashi 30.04.09 - 08:45

    Ne, mit Koax hatte ich nie gezockt, ich fing mit NullModem an(C&C 1/TransportTycoon uÄ), da ich meistens nur für 2 Spieler brauchte war das auch okay...danach war ich direkt beim Ethernet. XD

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  17. Re: second life

    Autor: Kakashi 30.04.09 - 08:47

    Lauf nicht immer mit der Masse mit ;P

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  18. Re: second life

    Autor: leser123456789 02.06.10 - 11:58

    Erinnert mich an einen übergroßen Taschenrechner mit dem man nicht rechnen konnte. :-P

  19. Re: second life

    Autor: schalala 02.06.10 - 13:20

    Oh mist, da steht ja schon ein ZX81, da brauch ich mit meinem ZX Spectrum ja gar nicht mehr anfangen... von den Spielen her war das Ding aber echt toll, verglichen mit dem Atari 2600, das ich auch hatte. Nur das richtige Spiel auf der Kassette zu finden, war etwas umständlich (ich böser Raubmordkopierer ^^)...

  20. Re: second life

    Autor: Itachi 06.10.10 - 22:31

    wieso wurde bei den News 2 mal den Kommentar "Re: second life" erstellt? Sogar die Kommentare sind alle gleich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  4. init SE, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 54,99€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09