Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 60 Minuten: Free Realms - Kinder-MMOG…

second life

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. second life

    Autor: third death 29.04.09 - 13:50

    sieht aus wie second life für kleinkinder.

    interessefaktor meinerseits: minus 10000 fantastiliarden.
    aber ich bin ja auch nich die zielgruppe...hoff ich.

    die doofjugend von heute findets sicher toll...

  2. Re: second life

    Autor: ALL YOUR BASE 29.04.09 - 14:08

    meine schwester spielt lieber ragnarök und wow...die is 13

    als ich in ihrem alter war, hab ich glaub ich meinen ersten PC bekommen -einen Pentium MMX mit 200 Megahertz!! und 300nochwas MB Ram!
    Was ein hammer geiles TEil. Half life lief zum schluss mit meiner rage fury 16 MB 3d-Karte auf 640 x 480 FLÜSSIG!!11
    Da haben wir uns noch untereinander koaxial verkabelt um zusammen zocken zu können....man waren das zeiten *schwelg*
    da musste man sogar zum computer spielen noch raus gehen :D

  3. Re: second life

    Autor: altman 29.04.09 - 14:13

    kann ich überbieten:

    erster pc: 386 dx 40mhz (!) 4 mb ram !!! 170 mb (<- MB!) hd :)
    und ne subbatolle et4000 graka mit 1024x768 interlaced grafik yeahhh :)
    mitsumi SINGLESPEED (150kb/s) cdrom :)
    sb 16
    10mbit nic

    beim koax zocken hab ich mal ein board frittiert durch miese erdung :)
    doom2 IPX lan FTW! ^_^ *nochmehrschwelg*

  4. Re: second life

    Autor: lolol 29.04.09 - 14:58

    Sanyo 8086, 8 MHz:
    Hercules Grafikkarte + Bernstein Monitor + 20 Megabyte Seagate Festplatte.
    Mit dem Tool EMU konnte man unter DOS dann schon viele VGA Spiele OHNE VGA Grafikkarte auf dem Bernsteinmonitor spielen.

  5. Re: second life

    Autor: zwoggel 29.04.09 - 14:59

    Amiga 2000...

  6. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 15:02

    C64 :P

  7. Re: second life

    Autor: zwoggel 29.04.09 - 15:05

    Auf die Antwort hab ich eigentlich nur gewartet :D

  8. Re: second life

    Autor: Alter Sack 29.04.09 - 15:07

    Ihr Kinder.

    Synertec SYM-1 (inoffizieller KIM-1 Nachfolger):

    6502
    256 Bytes RAM
    1 K ROM
    6 stelliges Hexdisplay
    Hextastatur

    Programmierung in Maschinensprache, Assembler gab es nicht, da nur HEX-Tastatur.

  9. Re: second life

    Autor: lolol 29.04.09 - 15:08

    Und was haste damit gespielt ? pffff

  10. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 15:11

    Auf dem Ding stand sogar "Personal Computer". Fand ich schon damals witzig ^^

  11. Re: second life

    Autor: Ekelpack 29.04.09 - 15:13

    Atari 800 XL
    64 kB RAM
    Auflösung: 320x192 256 Farben
    Soundkanäle: 4!!!

    Dagagen sah der lumpige C64 richtig alt aus.

  12. Re: second life

    Autor: Sir 29.04.09 - 20:56


    Sinclair zx81
    Z80 Prozessor
    64x44 Pixel
    ca. 2Kb ram

    Ihr verwöhntes Pack.



  13. Re: second life

    Autor: Bassa 29.04.09 - 22:19

    Ekelpack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Atari 800 XL
    > 64 kB RAM
    > Auflösung: 320x192 256 Farben
    > Soundkanäle: 4!!!
    >
    > Dagagen sah der lumpige C64 richtig alt aus.

    Es geht ja auch um's "alt aussehen". Wenn Du Dir die Kette angeschaut hättest, dann wäre Dir aufgefallen, dass die Rechner immer älter und schwächer wurden.

    Hoecker, Sie sind raus!

  14. Re: second life

    Autor: Hoecker 29.04.09 - 22:45

    Intel i7-975XE, 8GB Ram, 500GB SSD, Blu-Ray Brenner, 2x HD4870x2, Dell 3008WFP, Enermax Galaxy Crossfire 1000W

    bin ich jetzt raus?

  15. Re: second life

    Autor: mell99 29.04.09 - 23:26

    ihr seid doch verrückt!
    ...seit wann gehts darum wer den küzesten hat?
    ;)

  16. Re: second life

    Autor: Kakashi 30.04.09 - 08:45

    Ne, mit Koax hatte ich nie gezockt, ich fing mit NullModem an(C&C 1/TransportTycoon uÄ), da ich meistens nur für 2 Spieler brauchte war das auch okay...danach war ich direkt beim Ethernet. XD

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  17. Re: second life

    Autor: Kakashi 30.04.09 - 08:47

    Lauf nicht immer mit der Masse mit ;P

    ----------
    Performing an accidental wipe on your CEO smartphone could achieve a career limiting reaction.
    “Andrew Bettany”

  18. Re: second life

    Autor: leser123456789 02.06.10 - 11:58

    Erinnert mich an einen übergroßen Taschenrechner mit dem man nicht rechnen konnte. :-P

  19. Re: second life

    Autor: schalala 02.06.10 - 13:20

    Oh mist, da steht ja schon ein ZX81, da brauch ich mit meinem ZX Spectrum ja gar nicht mehr anfangen... von den Spielen her war das Ding aber echt toll, verglichen mit dem Atari 2600, das ich auch hatte. Nur das richtige Spiel auf der Kassette zu finden, war etwas umständlich (ich böser Raubmordkopierer ^^)...

  20. Re: second life

    Autor: Itachi 06.10.10 - 22:31

    wieso wurde bei den News 2 mal den Kommentar "Re: second life" erstellt? Sogar die Kommentare sind alle gleich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar
  2. ALLPLAN Development Germany GmbH, München
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

  1. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.

  2. IMP: Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen
    IMP
    Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen

    In Deutschland sollen Schüler besser auf die Digitalisierung der Gesellschaft vorbereitet werden. Dazu wird es ab dem kommenden Schuljahr ein neues Fach an Gymnasien geben: IMP steht für Informatik, Mathematik und Physik.

  3. Analogisierung: Googles Fotobücher sind in Deutschland erhältlich
    Analogisierung
    Googles Fotobücher sind in Deutschland erhältlich

    Über ein Jahr nach der Ankündigung auf der Google I/O 2017 bringt Google seine Fotobuch-Funktion nach Deutschland. Nutzer können die Bücher einfach über Google Fotos bestellen und sich bei der Auswahl der Bilder helfen lassen. Die Preise für ein Buch starten bei 13 Euro.


  1. 16:50

  2. 16:36

  3. 16:14

  4. 15:53

  5. 15:35

  6. 14:45

  7. 14:35

  8. 14:22