1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon verschickt nun auch über…

Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Mac-Interessent 30.04.09 - 09:30

    Geht's noch unzuverlaessiger als mit Hermes? (Schein-)Selbststaendige mit Lieferwagen, die so aussehen, als wuerden sie gleich auseinanderbrechen ...

    Nein, ich habe kein Vertrauen in Hermes

  2. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: sheep 30.04.09 - 09:31

    Ich finde, die sehen aus wie Ex-Knackis.

  3. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: BennyCGN 30.04.09 - 09:39

    Ex und zukünftige... oder einige wie freigänger *g*
    Ist aber sicher masche... denn dann beschwerst du dich bei denen nicht direkt...

    Wobei ich habe auch einen Netten bei mir in der gegend.. der kommt ab und zu abends und sein 10 jähriger sohn "darf" dann die treppen hoch laufen um mir das paket zu bringen... na ja besser als der andere der einmal in den flur schreit HERMES... du höst das paket hinknallen... und weg ist er... witzigerweise war das nicht mal für mich gewesen... einfach mal bei mir geklingelt und dann in den hausflur geschmissen...

  4. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Mac-Interessent 30.04.09 - 09:39

    Ja. Nicht dass ich sie um ihre Situation beneide: ich glaube die kaempfen alle am Existenzminimum.

  5. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Bouncy 30.04.09 - 09:44

    Mac-Interessent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja. Nicht dass ich sie um ihre Situation beneide:
    > ich glaube die kaempfen alle am Existenzminimum.
    wenn man so eine heruntergekommene einstellung zur welt hat und sich entsprechend präsentiert dann muß man sich nicht wundern, dass man nicht hochkommt. das gilt für die zusteller wie für hermes als firma an sich, deren ruf ist ja (berechtigterweise) eine einzige katastrophe...

  6. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: deelite 30.04.09 - 09:54

    Habt Ihr alle heute schon mal in den Spiegel geschaut? Unter dem Schutzmantel der Anonymität lässt es sich freilich ungehemmt über andere Leute herziehen! Wer das in dieser Form, hier an dieser Stelle zu diesem Thema tut, schreibt eigentlich auch über sich selbst.

    Es gibt sicher den ein oder anderen Dienstleister, dem sein Auftreten, optisch wie persönlich, nicht allzu viel Wert ist. Wenn man da die Gilde der Paketzusteller betrachtet, gibt es diese aber bei allen Firmen.

    Und wenn einen sowas ankotzt, dann hilft es beiden Seiten, wenn man den Leuten sein Mißfallen in einem freundlichen Ton beschreibt.

    Morgen die Nelke nicht vergessen!

  7. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: sheep 30.04.09 - 10:13

    @deelite: Bei UPS ist ein gepflegtes Äußeres Pflicht.

  8. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: re:sheep 30.04.09 - 11:01

    Auch der doppelte Preis bei UPS ist "Pflicht" ;)

  9. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Bouncy 30.04.09 - 11:03

    sheep schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @deelite: Bei UPS ist ein gepflegtes Äußeres
    > Pflicht.
    richtig, und ich denke nicht, dass es meine pflicht wäre den dienstleister, den ich bezahle, darauf hinzuweisen sich zu waschen und saubere kleidung zu tragen. ich darf wohl erwarten, dass das unternehmen sich selbst darum kümmert gepflegte mitarbeiter zu haben. und wenn die mitarbeiter sich nicht als bodensatz der gesellschaft outen möchten, könnten sie auch selbst auf die idee kommen sich zu pflegen.
    und ja, schwarze schafe findet man überall. bei hermes dagegen sucht man die weißen schafe mit der lupe...

  10. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: naja- 30.04.09 - 11:07

    das Problem ist, daß der "bodensatz der gesellschaft" hin und wieder doch (gegen seinen Willen) arbeiten muß, beim einen Unternehmen durch die Firmenwände von den Blicken der Öffentlichkeit "geschützt", beim anderen (zusätzlich auch) im Außendienst...

  11. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Kavalor 30.04.09 - 11:13

    Bei mir liefern die nicht. Kriege immer von der Post ein zettel, das die meine adresse nicht gefunden haben, musste mir sogar mein Paket mal selbst abholen bei dem typen zuhause.

    Wenn ich bestelle, dann lasse ich nicht über hermes liefern. Mit DHL hab ich immer sehr gute erfahrungen gemacht und bleibe dabei

  12. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: RE: Bouncy 30.04.09 - 11:45

    >> und wenn die mitarbeiter sich nicht als bodensatz der gesellschaft outen möchten, könnten sie auch selbst auf die idee kommen sich zu pflegen.

    Hoffentlich musst du dich nicht mal zu den gleichen Konditionen am "Arbeitsmarkt" verkaufen wie viele in dieser Diktatur der Wirtschaft.

  13. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: oni 30.04.09 - 11:51

    Ja, geht es: Mit DHL.

    "Die Zustellung musste aus unvorhersehbaren Gründen abgebrochen werden."

    Besonders genial, wenn man sich einen Tag frei genommen hat für das in Empfang nehmen der Lieferung.

    Packstation und auf Arbeit liefern lassen ist ohne Auto bei größeren Paketen keine Alternative.

    Hermes war hingegen immer pünktlich, die Zusteller freundlich und ich habe es noch nie erlebt, dass ein Paket nicht zur anvisierten Zeit gekommen ist.
    War ich mal nicht zu Hause, dann kamen sie tatsächlich pünktlich zum festgesetzten Nachliefertermin.

    Ich versuche daraufhin Versandbestellungen wo es geht zu meiden und sag wieder "Support your local Fachgeschäft", auch wenn's teurer ist. Wenn Versand sein muss, dann unternehme ich alles, um ja DHL zu vermeiden.

  14. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: oni 30.04.09 - 11:52

    Aber die zuverlässige Lieferung auch.

    Selbst in der Vorweihnachtszeit brauchte UPS mit UPS Standard lediglich 2 Tage! Das ist mir der höhere Versandpreis wert.

  15. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Bouncy 30.04.09 - 11:55

    RE: Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hoffentlich musst du dich nicht mal zu den
    > gleichen Konditionen am "Arbeitsmarkt" verkaufen
    > wie viele in dieser Diktatur der Wirtschaft.
    "sich verkaufen" ist wohl das stichwort, genau das tun viele mit ihrem auftreten ja gar nicht. aber was hat das persönliche auftreten mit dem gezahlten lohn zu tun?!

  16. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: oni 30.04.09 - 11:58

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber
    > was hat das persönliche auftreten mit dem
    > gezahlten lohn zu tun?!

    "Pay peanuts, get monkeys."

    Ganz einfache Faustregel.

  17. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Tantalus 30.04.09 - 12:06

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Pay peanuts, get monkeys."
    >
    > Ganz einfache Faustregel.

    Nett... Wo stammt das denn her?

    Gruß
    Tantalus

  18. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: oni 30.04.09 - 12:46

    Hab ich irgendwo aufgeschnappt, kA wo.

  19. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: prohermes 30.04.09 - 13:08

    Kann auch nicht ueber die Jungs klagen. Puenktlich und nett. Immer mal 'nen netten Witz auf lagen, das ich doch lieber am Wochenanfang bestellen soll, da die Lieferung dann wahrscheinlich nicht am Wochenende kommt und sie nicht bis ganz nach oben (Altbau) zu mir muessen, sondern es beim Nachbarn im ersten OG abgeben koennen. Nur bei manchen Hermesstationen komm ich manchmal ins Zweifeln. Aber ich hab ja mehrere im meinem Umkreis. Die Post hat ihre Stationen bei mir um die (weitere (nicht das jemand denkt, ich will aus dem Haus direkt in die naechste Post fallen)) Ecke zugemacht. Service sieht fuer mich anders aus. Letztes Mal haben sie das Paket zwangsweise in der Packstation gelagert, damit ich den "Service" der Packstation kennen lerne und mich damit erst einmal durch die halbe Stadt gejagt. Echt toll.

  20. Re: Hermes - Nein Danke! -- Das ist das Ende des guten Service

    Autor: Sepp Harfetten 30.04.09 - 13:11

    oni schrieb:
    > Packstation und auf Arbeit liefern lassen ist ohne
    > Auto bei größeren Paketen keine Alternative.
    Auch lustig: Ein Zettel im Briefkasten, dass das Paket in der Packstation ist und nix ist drin. "Anruf" beim Service über diesen komischen Knopf an der Station. Ergebnis: "Da war kein Fach mehr frei. Versuchen Sie es morgen noch mal." Ja sicher....
    > Ich versuche daraufhin Versandbestellungen wo es
    > geht zu meiden und sag wieder "Support your local
    > Fachgeschäft", auch wenn's teurer ist. Wenn
    Seit dem 14tägigen Rücktrittsrecht bei Versandbestellungen versuche ich Alles zu bestellen. Habe so schon mehrfach Sachen, die nicht kaputt waren aber bei näherer Betrachtung nicht gefielen zurückgesandt. Dafür ist das ja auch ausdrücklich gedacht. Bei einem GPS-Logger habe ich z. B. erst bei einer ausgedehnten Wanderung gemerkt, dass der nach einem Abriss wegen einer Brücke nach der Brücke nicht mehr weitegeloggt hat. Toll! Für solche Sachen ist das Rücktrittsrecht Gold wert. Im Geschäft gibt so was oft Palaver.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ProVI GmbH, München
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Saalfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 31,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware