Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter revolutionieren den Krieg…

G E I L

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. G E I L

    Autor: firehorse 02.05.09 - 14:24

    Dann bekommen die Kampfroboter noch eine künstliche Intelligenz, so dass diese unabhängig Entscheidungen treffen können und die Erde kann sich dann vielleicht, vom schlimmsten Virus der diese je befallen hat, erholen.

  2. Re: G E I L

    Autor: spanther 03.05.09 - 18:48

    firehorse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann bekommen die Kampfroboter noch eine
    > künstliche Intelligenz, so dass diese unabhängig
    > Entscheidungen treffen können und die Erde kann
    > sich dann vielleicht, vom schlimmsten Virus der
    > diese je befallen hat, erholen.

    Wäre wohl die beste Lösung. Ein Leben in Gefangenschaft, wäre allerdings auch noch denkbar. Der Mensch selbst hat nämlich schon viele Jahrtausende bewiesen, das er nicht fähig ist die Macht und Intelligenz die er besitzt richtig einzusetzen. Er kann partout nicht mit Macht umgehen. Der Mensch ist vollkommen destruktiv und viral. Befällt den Planeten und macht ihn kaputt. Solange bis er selbst an den Schäden des Ökosystems krepiert...

    Das ist nicht nur hohl, das ist schon krank...

  3. Re: G E I L

    Autor: Du Dummschwätzer 04.05.09 - 02:35

    Hi,

    willst du dann nich schon mal anfangen mit der Ausrottung mit dir selber?

  4. Re: G E I L

    Autor: Genau 04.05.09 - 02:38


    wäre wohl das Beste...

  5. Re: G E I L

    Autor: Loky 04.05.09 - 02:51

    @ "Du Dummschwätzer" & "Genau"

    Jungs, geht doch einfach DSDS weiterschauen. Das die Masse sich nur dafür interessiert, wer in welcher Sendung als nächstes geschast wird und kein Interesse mehr dafür zeigt, was wirklich passiert, ist nun mal die Zeit in der wir leben. Aber wenn ihr schon nicht über euren Tellerrand schauen wollt und lieber nur weiter die dummen Scheisshausparolen leben wollt die euch Fernsehen und Bild ins Hirn pflanzen, bringt es wirklich was, mal einfach nachzudenken. Dreiviertel der Wörter die hier geschrieben werden, passen doch gar nicht in den Bild-Wortschatz. Den Artikel habt ihr sowieso nicht gelesen und das Englisch übersteigt eure abgebrochene Schulausbildung, also:

    Einfach mal den Rand halten und nicht jeden an eurer geistigen Ikontinenz teilhaben lassen. Danke.

  6. Re: G E I L

    Autor: Quix0r 04.05.09 - 11:23

    spanther schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist nicht nur hohl, das ist schon krank...

    Oder menschlich. :)

  7. Re: G E I L

    Autor: Genau 04.05.09 - 11:40

    oder begebe dich doch in ein Leben in Gefangenschaft, wenn du das so gut findest, du Pseudo-Intelektueller!

  8. Re: G E I L

    Autor: Nu-aber 04.05.09 - 15:06


    > Solange bis er selbst an den Schäden des
    > Ökosystems krepiert...
    >
    > Das ist nicht nur hohl, das ist schon krank...


    Was für Schäden?
    Aus Klimatologischer Sicht geht es dem System richtig gut. Natürlich verändern wir zZ die Bedingungen für den Menschen zu seinem Ungunsten - aber ist es nicht etwas typisch menschlich kurzsichtig gesehen, das nur aus der einen Perspektive zu betrachten?

    Wir werden uns anpassen müssen, das sind die Regeln der Natur, oder wir werden nur ein kurzes Gastspiel auf der Erde haben. Dabei werden uns die Milliarden von Menschen helfen, den jeder Mensch besitzt ein anderes Potential und ist ein bischen anders an seine Umgebung angepasst - die Reste werden weg selektiert.








  9. Re: G E I L

    Autor: spanther 04.05.09 - 23:47

    Genau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder begebe dich doch in ein Leben in
    > Gefangenschaft, wenn du das so gut findest, du
    > Pseudo-Intelektueller!


    Siehste Loky? Sie kapieren es einfach nicht! Man kann es ihnen vor den Kopf hämmern aber sie raffen es wirklich nicht xD
    Anstatt dass sie es als Denkanstoß nehmen sich zu bessern und den wahren "Inhalt" der Message verstehen, nehmen sie es wortwörtlich und verhalten sich genauso wie man es von ihnen erwartet. Sau dämlich :>

    LOL Menschen können so süß sein xD

    Einstein hatte recht ;-)

  10. Re: G E I L

    Autor: spanther 04.05.09 - 23:48

    Quix0r schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist nicht nur hohl, das ist schon
    > krank...
    >
    > Oder menschlich. :)


    Das eine muss doch das andere nicht zwangsläufig ausschließen, oder etwa doch? *g*
    Kommt ja immer auf die Definition von "menschlich" an ;-)

    Wenn man von tatsächlichen Vorgängen ausgeht, ja. Wenn man von gewünschten Idealbildern ausgeht, nein :>

  11. Re: G E I L

    Autor: spanther 04.05.09 - 23:54

    Nu-aber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was für Schäden?
    > Aus Klimatologischer Sicht geht es dem System
    > richtig gut. Natürlich verändern wir zZ die
    > Bedingungen für den Menschen zu seinem Ungunsten -
    > aber ist es nicht etwas typisch menschlich
    > kurzsichtig gesehen, das nur aus der einen
    > Perspektive zu betrachten?

    Äh Schäden sehe ich zB. massiv in Tropenwäldern. Diese Wälder sind jahrtausende alt im Schnitt und wir roden sie wie die blöden. Dabei sind sie unser Klimaorgan! Sie sind unser Filter und wir zerstören ihn und nehmen den Tieren in ihm den Lebensraum obwohl wir selbst ihn auch nicht brauchen...
    Wir schaden dem ökologischen System hier.

    Oder hast du schonmal von massiven Bränden im "REGENWALD" gehört? xD

    Regenwald ist mitunter einer der feuchtesten Wälder überhaupt! Und einer der dichtesten. Im Regenwald gibt es soviele einzigartige und nur dort lebende fantastische Dinge! Das Ökologische System ist empfindlich, aber sehr effektiv. Der Regenwald bindet eine Menge CO2 aus der Luft. Im Regenwald selbst leben viele tausende einzigartige nur dort vorkommende Tierarten und Rassen.

    Der Regenwald ist etwas sehr wertvolles und wir dürfen ihn nicht zerstören. So wertvoll wie der Regenwald ist, wir könnten, würden wir es alle begreifen, ihn mit allem Geld der Erde nicht erkaufen können!

    An seiner Zerstörung sind wir schuld...

    > Wir werden uns anpassen müssen, das sind die
    > Regeln der Natur, oder wir werden nur ein kurzes
    > Gastspiel auf der Erde haben. Dabei werden uns die
    > Milliarden von Menschen helfen, den jeder Mensch
    > besitzt ein anderes Potential und ist ein bischen
    > anders an seine Umgebung angepasst - die Reste
    > werden weg selektiert.

    Deswegen gebe ich ja den Denkanstoß in meinem kleinen Text über dir, welcher zum Umdenken und nachdenken als auch mitfühlen anregt. Sich wieder mehr um die Natur um einen rum zu kümmern und zu sorgen. Nicht so gleichgültig mit ihr umzugehen, sondern sie als Geschenk zu sehen und als etwas notwendiges und gutes. Brandrodungen und ähnliches dürfen nicht mehr vorkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49