Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Red Orchestra 2: Shooter mit…

war das nicht mal ein UT mod?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. war das nicht mal ein UT mod?

    Autor: futejia 05.05.09 - 11:07

    War das nicht mal ein Mod für UT2k3 und/oder 2k4? Interessant wie sich solche Mods zu komerziellen Produkten entwickeln. Hat mich damals bei CS auch gewundert.

  2. Re: war das nicht mal ein UT mod?

    Autor: herbert 05.05.09 - 11:14

    Ja! Es war ein MOD zu welchem UT weiß ich jetzt gerade nicht ;) Scheint bei Tripwire in Mode zukommen ihre MODS nochmal gegen Geld anzubieten...Die haben auch schon son Zombie Shooter den es -immernoch- als Kostenlosen MOD zu ut04 gibt...als Steam Spiel angekündigt kostet um die 14 Euro im Moment....

    Wer es braucht nochmal Geld zu Bezahlen für Dinge die es Kostenlos gibt (so oder so wird sich die MOD Version ja noch finden lassen) Bitte schön..ich halte mich da zurück mit dem Geld ;)

  3. Re: war das nicht mal ein UT mod?

    Autor: zenga 05.05.09 - 14:02

    joa, damals schon für UT2003.
    da gab es noch das nette Feature "Verbinden", wenn man sich nach einem Treffer nicht verbunden hat, ist man langsam aber sicher verblutet.

    Die jetztige version gibbet ja für 10,- € im Handel,
    fairer Preis für so eine geniale WW2 Simulation.

  4. Re: war das nicht mal ein UT mod?

    Autor: srischdisch 05.05.09 - 17:53

    Richtig. Tripwire haben, wie im Artikel erwähnt, den Make Something Unreal Contest gewonnen. Allerdings wurde dieser zu UT2004 Zeiten von Epic und Nvidia veranstaltet und nicht von Epic und Intel. Intel ist erst seit UT3 mit im Boot.

  5. Re: war das nicht mal ein UT mod?

    Autor: spanther 09.06.09 - 02:54

    zenga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > joa, damals schon für UT2003.
    > da gab es noch das nette Feature "Verbinden", wenn
    > man sich nach einem Treffer nicht verbunden hat,
    > ist man langsam aber sicher verblutet.
    >
    > Die jetztige version gibbet ja für 10,- € im
    > Handel,
    > fairer Preis für so eine geniale WW2 Simulation.

    Was zum...
    Die haben die gute Funktion mit "verbinden" einfach rausgenommen und damit aus einem guten Simulationsspiel mehr Arcade gemacht? omg...
    Naja mich hat schon der erste aufgeregt...
    Testgespielt unzensiert. Dann gekauft, immernoch unzensiert. 3 Monate später kommt ein Update und dann steht da "Reduziert Blut" oder so.

    Voll ätzend...

    Ich werd mir nie mehr ein Spiel kaufen von einer DRM Download Plattform, da ich im Gegensatz zu Uncut Importen dort nie sicher sein kann diese eine Version so auch für immer zu haben...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00