1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Release Candidate bringt…
  6. Thema

keine Chance gegen OSX

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Nein zu Apple! 05.05.09 - 16:13

    Stimmt. Win hat nie die Chance, so ein Müll zu werden wie O$X. Mach mal weiter mit deinem Kinderspielzeug.

  2. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Rodriguez 05.05.09 - 16:22

    Nein zu Apple! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kinderspielzeug.

    Was macht deiner Meinung nach OSX zu einem Kinderspielzeug?

    Wenn man allein mal die Oberfläche vergleicht:

    Win7-> https://scr3.golem.de/screenshots/0905/Windows_7_RC/thumb480/Windows_7_RC_screen_09.jpg

    OSX-> http://images.apple.com/euro/macosx/features/images/safari_hero20071016.png

    Ich frag mich wie man mit der transparenten Unübersichtlichkeit von Win7 überhaupt ernsthaft arbeiten kann...

  3. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: JTR 05.05.09 - 16:27

    Ok, dann installier mal die Top 10 an PC Games. So fertig Diskussion!

  4. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: JTR 05.05.09 - 16:29

    Stimmt und du glaubst immer noch dein OSX sei davon befreit was? Leb in deiner Traumwelt, letztlich wurde ein Botnetz mit zehntausenden von OSX Clients gefunden. Nur so als Info!

  5. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: JTR 05.05.09 - 16:31

    Ach ja, verwendest du Vista? Mal ausgereifter als OSX zu Beginn, denn das was vor 10.3 herum eigentlich auch mehr Beta als fertig.

  6. Re: Reswitch - Dito

    Autor: TimHawkeye 05.05.09 - 16:35

    Habe auch den Reswitch hinter mir ...

    In der Graphiker-Branche wurde man seit Jahren genötigt mit Mac zu arbeiten, weil man sonst irgendwie nicht dazugehört hat - nur aus bescheuerten Image-Gründen.

    Bin dann umgestiegen auf einen Vierkern mit Vista und CS4 und kann nur sagen: Kein Unterschied von der Produktivität, absolut stabil und ich bin sogar ein bisschen früher als die Mac-Kollegen, die noch kein 64-Bit-Photoshop erwischen konnten, das es aber für Win schon gibt. Das
    Aluminium-Design von Apple wird zudem auch irgendwann einmal langweilig.

    Leuten, die beruflich mit Design zu tun haben und für die bisland Mac obligatorisch war, kann ich nur empfehlen, die Möglichkeiten und den RoI zu vergleichen: Die kostengünstige Skalierbarkeit der Hardware ohne kompletten Neukauf, Verfügbarkeit von Software, Auswahl an Peripherie, usw. hat mich überzeugt.

  7. Re: Reswitch

    Autor: Tekl 05.05.09 - 16:40

    Ex Maccie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die iMac Enttäuschung und das grausame Idioten OS
    > haben mir für ein halbes Jahre gereicht.

    Ich habe mich beim Switch zu OS X auch schwer getan, aber trotz einiger Grausamkeiten finde ich es weniger grausam als XP oder Vista, Windows 7 habe ich noch nicht getestet.

    > Es ist traurig mit anzusehen dass ein 4 Jahre
    > alter PC mit XP das arbeiten flotter gestaltet als
    > ein brandneuer iMac.

    Nun, das ist relativ. Sicher sind einige Arbeitsschritte schneller, da sie eben nicht so leistungsfähig sind wie unter OS X, aber letztendlich kommt es darauf an, ob man wirklich schneller am Ziel ist. Quicklook ist z. B. so ein Feature, welches die gewissen Trägheit des Finders locker wieder wett macht.

    Arbeiten wie Tippen und Bildbearbeitung etc. gehen mir am iMac genauso flott von der Hand wie am PC.

    > Der iMac ist technisch gesehen natürlich
    > überlegen,aber trotzdem dauern gleiche Operationen
    > auf beiden Maschinen unterschiedlcih lang.
    >
    > ZB USB Stick kopieren dauer aufm Mac WESENTLICH
    > länger,

    Hängt sicher vom Dateisystem und dem USB-Stick ab. Schneller als unter Windows ist es nicht, da hast du recht, aber wesentlich langsamer ist es bei den neusten Macs nicht mehr. Früher war das so.
    Dafür funktionieren am Mac aber noch alle Verknüpfungen/Aliase, wenn du Dateien auf dem Stick rumschiebst. Unter Windows musst du neu verknüpfen.

    > oder das Scrolling in Photoshop ruckelt
    > währen es auf dem betagtem rechner super smooth
    > läuft.

    Photoshop ist leider keine Glanzleistung von OS-X-Software. Der Kern ist absolut veraltet und nur sehr lieblos an die Intel-Macs angepasst. Die Grafikkartenbeschleunigung in CS4 ist auch ein Witz. Hat dein betagter Rechner evtl. einen Röhrenbildschirm, da läuft vieles smoother.

    >> Ich frage mich wie Apple-Fans immer so beherzt
    > Märchen verbreiten und sich verzweifelt an
    > Nebelgranaten wie "User_Experience" klammern um
    > irgendwie zu begrunden, dass sie für weniger mehr
    > ausgegeben haben.

    Das sind keine Märchen, sondern einfach individuelle Vorlieben. Ich muss z. B. selten mit USB-Sticks arbeiten, womit mich die USB-Geschwindigkeit nicht tangiert. In Photoshop arbeite ich genauso flott wie unter Windows, denn auch da ist CS4 nicht der Brüller.

    Ich möchte nicht mehr auf die Systemweite Rechtschreibprüfung, Integriertes Lexikon, Drag'n'Drop aus der Titelzeile eines Dokuments, Rechtsklick auf Titelleiste zeigt wo ein Dokument liegt, Drag'n'Drop von Ordnern in Dateidialoge, Quicklook, leicht übersetzbare Programme, Direkteingabe von wichtigen Sonderzeichen, PDF-Integration, Saubere Screenshots und diverse Beigaben wie Mail, iCal oder Adressbuch verzichten. Schon auf die Suche nach einem vernünftigen FTP-Programm hätte ich keine Lust. Unter OS X kann jedes Dateien auf dem Server an deinen Lieblingseditor schicken und sie beim Speichern automatisch hochladen unter Windows konnte das vor ein paar Jahren kein Programm oder nur mit Bestätigungen.

    --
    Tekl

  8. Re: Reswitch

    Autor: QDOS 05.05.09 - 16:56

    > Dafür funktionieren am Mac aber noch alle
    > Verknüpfungen/Aliase, wenn du Dateien auf dem
    > Stick rumschiebst. Unter Windows musst du neu
    > verknüpfen.

    Wie oft baust du neue laufwerke ein? bei mir kommt der USB-Stick IMMER als das gleiche Laufwerk rein...

  9. Re: Reswitch - Dito

    Autor: Tekl 05.05.09 - 16:56

    Was nutzt du eigentlich als Bildbetrachter unter Windows? Gibt's mittlerweile was Adäquates zu QuickLook? Wie sieht's mit Vorschauen von Illustrator-Dateien aus? Kommen die Lösungen auch mit Farbprofilen und CMYK-Daten zurecht?

    --
    Tekl

  10. Re: Reswitch

    Autor: devarni 05.05.09 - 16:57

    Es ist halt oft eher ein "haben will Faktor" bei anderen Sachen. Wenn man die andere Sache besitzt, merkt man recht schnell das da auch nicht alles Gold ist was glänzt. Ich kann zumindest mit einem Mac nicht produktiver arbeiten als mit Windows oder Linux. Ich empfinde sogar subjektiv die Performance eines aktuellen Windows PC (XP, Vista, Windows 7) besser als beim Mac. Aber das ist nur subjektiv, da müsste man konkret Benchmarks durchlaufen lassen um das vielleicht auchmal in Zahlen zu sehen.

    Ich bin zumindest ein PCler. Das ist "mein" System wo ich das beste Preis-/Leistungsverhältnis bekomme und mir das System nach meinen Wünschen und Erfordernissen konfigurieren kann.
    Windows 7 ist zumindest nicht schlechter als MacOS X. Es ist halt anders, letztlich bedient es auch einen grösseren Markt als MacOS X. Teilweise deswegen verständlich das viele Sachen nur sehr zaghaft umgesetzt werden und Microsoft einfach nicht von dieser Kompatibilitätsschiene weg kommt.
    Ich muss jetzt zwar nicht unbedingt Windows 7 haben, kann mir aber gut vorstellen das einige Aufgrund von Windows 7 wieder von MacOS auf den PC mit Windows wechseln.

  11. Re: Reswitch

    Autor: Tekl 05.05.09 - 16:58

    Es geht um das Verschieben in andere Ordner, Umbenennen etc. Am Mac kann ich sogar geöffnete Dateien verschieben, was manchmal sehr praktisch ist und dabei muss ich nicht mal die Datei im Explorer/Finder suchen, sondern packe das Icon in der Titelleiste an und schiebe es dorthin wohin ich es haben möchte.

    --
    Tekl

  12. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Tekl 05.05.09 - 17:04

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt und du glaubst immer noch dein OSX sei
    > davon befreit was? Leb in deiner Traumwelt,
    > letztlich wurde ein Botnetz mit zehntausenden von
    > OSX Clients gefunden. Nur so als Info!

    Ich denke du meinst OSX.Trojan.iServices. Vor Trojanern und der Dummheit der Anwender ist kein Betriebssystem gefeit. Die Trojaner haben sich nicht selbsttätig heruntergeladen und installiert. Zum einen musste der Anwender illegale Software installieren und das dann auch noch mit dem Admin-Kennwort bestätigen.

    --
    Tekl

  13. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Tekl 05.05.09 - 17:08

    Geht das unter Windows 7 denn problemlos?

    Für mich wäre das keine Argument, da ich zum Spielen Spielzeug verwende und nicht mein Arbeitsgerät.

    --
    Tekl

  14. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: asdfasdfasdf 05.05.09 - 17:14

    daher heisst es ja auch "pc spiele"... idiot!
    zum spielen kauft man sich eine PS3... so, fertigdiskutiert... penner!

  15. Re: Reswitch - Dito

    Autor: Ex Maccie 05.05.09 - 17:17

    Tekl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was nutzt du eigentlich als Bildbetrachter unter
    > Windows? Gibt's mittlerweile was Adäquates zu
    > QuickLook? Wie sieht's mit Vorschauen von
    > Illustrator-Dateien aus? Kommen die Lösungen auch
    > mit Farbprofilen und CMYK-Daten zurecht?
    >
    > --
    > Tekl


    HAHAHA Quicklook.

    BTW was genau willst du 2009 noch mit CMYK Farben in Bildern?

    Gut wenn man es gewohnt ist zB saubere Farben in zB Indesign anzulegen ... aber bei Bildern braucht man das lange nicht mehr.

  16. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Thomas Simon Simon Thomas 05.05.09 - 17:38

    Ähm, NEIN!

    Wenn, dann ne XBOX360



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.09 17:43 durch ap (Golem.de).

  17. Re: Reswitch - Dito

    Autor: Tekl 05.05.09 - 18:18

    Ex Maccie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > HAHAHA Quicklook.

    Schneller kann man Bilder und andere Dateien nicht sichten. Ich will nicht immer Programm starten, um zu sehen was in einer Datei steckt. Das Feature hatte ich mir schon seit gefühlten 20 Jahren (Win95) gewünscht.

    > BTW was genau willst du 2009 noch mit CMYK Farben
    > in Bildern?

    Altbestände und angelieferte Daten. Manchmal gibt's auch Druckereien, die unbedingt noch CMYK wollen.

    > Gut wenn man es gewohnt ist zB saubere Farben in
    > zB Indesign anzulegen ... aber bei Bildern braucht
    > man das lange nicht mehr.

    Gibt's denn unter Windows die Möglichkeit, schnell mal die erste Seite einer Indesign-Datei zu sehen?



    --
    Tekl

  18. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Zak 05.05.09 - 19:20

    Wie genial Vista durchdacht ist zeigt sich auch an dieser Stelle: Es werden keine Verknüpfungen für installierte Spiele im klassischen Startmenu angelegt. Die finden sich irgendwo in einem ominösen Mediastarter wieder... LO'EL Wie kann man so eine Schrott-UI zusammenschustern? Aber da muss man durch als PC-Spieler. Schon ist auch die XBOX360/WindowsMedia/DX10-Gängelung die einem wohl zum kauf einer klapprigen Made in China Konsole bewegen soll. Was auch immernoch gut geht, dass nur am Rande, ist den Explorer durch entfernen eines Mediums während des Initialisierens zum Absturz zu bringen. Bravo! Und diese kleinen Dinge sind es die OSX konsequent besser macht - es ist rund, fertig, stabil, sieht einfach clean und durchdacht aus (selbstverständlich gibt es auch hier Verbesserungspotential).

  19. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: Tekl 05.05.09 - 20:42

    Zak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und diese kleinen Dinge
    > sind es die OSX konsequent besser macht - es ist
    > rund

    weitgehend, abgesehen davon, dass Einsteiger nie wissen, welches Fenster aktiv ist und sich wundern, wenn Klicks erst beim zweiten Klicken angenommen werden.

    > fertig,

    Ist natürlich Ansichtssache, FTP-Upload fehlt z. B. oder Exposé für Tabs.

    > stabil

    Nun, mit dem Safari oder Mail kann ich den Mac schon zum Stocken bringen, auch bei einer frischen Installation. Okay, er stürzt nicht ab und wenn Sofort Beenden nach 2 Minuten endlich reagiert kann ich wieder weiterarbeiten, aber unter Stabilität stelle ich mir eigentlich vor, dass kein Programm Amok laufen kann und alles blockiert.

    > sieht einfach clean und durchdacht aus (selbstverständlich gibt es auch
    > hier Verbesserungspotential).

    OS 9 fand ich clean, aber mit dem Unix-Unterbau ist es schon deutlich komplexer geworden. Alleine wo man alles Schriften installieren kann zeigt, dass es mit der Einfachheit nicht so ist wie es scheint. Das Konzept dahinter ist sicher logisch und verständlich, aber trotzdem nicht einfach.



    --
    Tekl

  20. Re: keine Chance gegen OSX

    Autor: DuBistDämlich 05.05.09 - 21:17

    Tekl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zak schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und diese kleinen Dinge
    > sind es die OSX
    > konsequent besser macht - es ist
    > rund
    >
    > weitgehend, abgesehen davon, dass Einsteiger nie
    > wissen, welches Fenster aktiv ist und sich
    > wundern, wenn Klicks erst beim zweiten Klicken
    > angenommen werden.

    Unsinn. Das ist beim _jedem__anderen_ System genauso. Außer man hat die dämliche schlechte Angewohnheit ständig in Fullscreen zu arbeiten.

    > Ist natürlich Ansichtssache, FTP-Upload fehlt z.

    ABSOLUT MEGA-FALSCH. Verbreitung schlimmer und böser Lügerei, was du machst!!! Der Finder ist im Gegensatz zum Datei-Explorer von Windows fähig zu jeglichem FTP-Server eine Verbindung aufzunehmen!!!

    > B. oder Exposé für Tabs.

    Das wäre durchaus brauchbar.

    > Nun, mit dem Safari oder Mail kann ich den Mac
    > schon zum Stocken bringen, auch bei einer frischen
    > Installation. Okay, er stürzt nicht ab und wenn
    > Sofort Beenden nach 2 Minuten endlich reagiert
    > kann ich wieder weiterarbeiten, aber unter
    > Stabilität stelle ich mir eigentlich vor, dass
    > kein Programm Amok laufen kann und alles
    > blockiert.

    Auch das ist wissentlich verbreiteter FUD! Das System kann weiterbenutzt werden, vollkommen egal, welches Programm gerade Amok läuft. Eine ähnliche gute Responsivität gibt es unter _keinem_ anderen System, sollte ein Programm den Rechner lahmlegen. Das, was Apple da geleistet hat sucht wirklich seines gleichen.

    Beweis: schreib einen Endlos-Loop der ein Array mit irgendwas vollpumpt in einer beliebigen Skriptsprache und lass es unter Windows laufen. Dann mach das gleiche unter Mac OS X mit dem gleichen Skript. Was glaubst du wohl, welches System seine Reaktionsfähigkeit nach kurzem komplett verliert.

    > OS 9 fand ich clean, aber mit dem Unix-Unterbau
    > ist es schon deutlich komplexer geworden. Alleine

    Und das ist gut so!!!!

    > wo man alles Schriften installieren kann zeigt,

    Das sind genau so viele Stellen, wie es User am System gibt plus eine mehr, für Alle.

    > dass es mit der Einfachheit nicht so ist wie es
    > scheint. Das Konzept dahinter ist sicher logisch
    > und verständlich, aber trotzdem nicht einfach.

    Runder und logischer als Windows alle mal.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
  2. Teamleitung IT-Koordination und Daten Management (m/w/d)
    WSW Energie & Wasser AG, Wuppertal
  3. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de