Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Add-on "Broken Steel" für Fallout 3…

Schwierigkeiten beim Release

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwierigkeiten beim Release

    Autor: blubb² 05.05.09 - 15:43

    Übrigens kann keiner das über GfWL gekaufte Addon installieren, wegen einer "Crypto"-Fehlermeldung.
    http://www.bethsoft.com/bgsforums/index.php?showtopic=986325
    http://www.bethsoft.com/bgsforums/index.php?showtopic=986339
    http://www.bethsoft.com/bgsforums/index.php?showtopic=986354

    Im Moment ist das Paket offline. Wäre im Newsartikel eine Erwähnung wert gewesen.

  2. Re: Schwierigkeiten beim Release

    Autor: lordfiSh 05.05.09 - 15:57

    Ich hab es gegen um 11 gekauft und habs schon durch...

  3. Spielerisch?

    Autor: Mel 05.05.09 - 16:02

    Wie spielt sich die Sache? ist das ganze wieder ein egoshooter wie die erste erweiterung oder gehts wieder weiter in richtung orginal-fallout?

  4. Re: Spielerisch?

    Autor: Dorsai! 05.05.09 - 16:04

    Mal vom Namen abgesehen, wann ging es je in die Richtung von Fallout 1/2?

  5. Re: Spielerisch?

    Autor: Mel 05.05.09 - 16:21

    Punkt für dich *gg*

    allerdings war die erste bezahlerweiterung zu F3 ein reiner Shooter - Da gabs nicht mal schlösser zu knacken....

    die zweite war wohl schon etwas besser...

    aber egal - aus irgendeinem grund hab ich im moment kein bedürfnis bei GfWL einzukaufen... *gg*

  6. Re: Spielerisch?

    Autor: lordfiSh 05.05.09 - 16:38

    Es wird sehr viel geschossen, allerdings ist es etwas besser als die beiden Addons davor. Leider wieder viel zu kurz

  7. Re: Spielerisch?

    Autor: Critters 1000 06.05.09 - 00:34

    Aber man kann weiter machen nach der Hauptquest und 30 werden ist doch cool.

    Add Ons sind oft kurz, nicht immer aber oft!

  8. Re: Spielerisch?

    Autor: Fallouter 06.05.09 - 14:23

    Kann man eigentlich auch vor Beendigung des Hauptquests lvl 30 erreichen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Bundeskartellamt, Bonn
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15