1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 16.000 unterschreiben…

Nur so wenige? Soviel zur freien Meinungsäußerung *g*

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur so wenige? Soviel zur freien Meinungsäußerung *g*

    Autor: Deppenklatscher 05.05.09 - 20:24

    Denn wenn die Bevölkerung tatsächlich aufbegehrt hätte, wie es hier im Forum der Brigitte der IT-Branche so oft propagiert wurde, wären es um ein vielfaches mehr. Da kommen dann vielleicht ein paar Hunderttausend zusammen - mit viel Glück. Das war's dann auch schon.

    Demokratie ist schon echt anstrengend. Und wenn man sich zur freien Meinungsäußerung auch noch irgendwo anmelden muss, kann man es ja auch gleich lassen. Außerdem muss man dafür weg vom Fernseher. Und auch noch denken. Ihgitt. Wie uncool. Da wartet man doch lieber, bis so ein Vorstadt-Hosenscheißer auf VIVA nen voll sozialkritischen Hip-Hop-Song bringt mit so Texten wo jeder versteht ...

    Viva la revoluthhionn ... aber nur, wenns nicht anstrengt :)

  2. Re: Nur so wenige? Soviel zur freien Meinungsäußerung *g*

    Autor: Wikifan 05.05.09 - 23:40

    Bei den Scheißservern der Regierung kommen die Millionen gar nicht drauf, weil die Server zusammenbrechen. Oder die wissen gar nicht, dass es Onlinepetitionen gibt.

  3. Vielleicht wollen (!!!!!!) die meisten die Sperre

    Autor: Sperrenfreund 05.05.09 - 23:44

    Schon mal daran gedacht, dass die meisten die Sperre wollen könnten, weil sie dem Abschaum nicht auch noch den "Genuss" solcher Seiten ermöglichen wollen?!!

    Die Sperren müssen her!

  4. Re: Vielleicht wollen (!!!!!!) die meisten die Sperre

    Autor: Wikifan 05.05.09 - 23:45

    Damit die Wikipedia auch noch gesperrt wird, weil darin ein Artikel über Kinderpornographie steht oder aus ähnlichen nichtigen Anlässen? Bereits vor kurzem in Großbritannien geschehen, wurde aber nach einigen Tagen aufgehoben.

  5. Re: Nur so wenige? Soviel zur freien Meinungsäußerung *g*

    Autor: Deppenklatscher 06.05.09 - 01:09

    Oder weil es sie nicht interessiert? Wir sind doch so teilnahmslos mittlerweile. Was uns nicht direkt betrifft, interessiert höchstens 1-2 Tage. Danach wird uns schon der nächste Sensationshappen vorgeworfen, den wir brav schlucken ...

    Herrje, sind wir leicht manipulierbar :)

  6. 100 Mann wollen die Sperre ;-)

    Autor: Alles Endgeil 06.05.09 - 01:13

    stehe im Artikel. Einfach vorher lesen, worüber man reden will.

  7. Re: Vielleicht wollen (!!!!!!) die meisten die Sperre

    Autor: Hook 06.05.09 - 01:24

    Offensichtlich hast du noch nicht verstanden, dass diese Sperren nutzlos sind. Es sollte viel eher gegen die Betreiber der Server vorgegangen werden, indem man Anzeige stellt und einfach mal den Rechenzentrumsbetreiber anschreibt, in dem der Server mit den illegalen Inhalten steht. Dieser ist verpflichtet, die Inhalte zu entfernen und hat außerdem die Kontaktdaten des Serverinhabers. Dies funktioniert innerhalb von wenigen Stunden, sodass nach spätestens 2-3 Tagen sämtliche Inhalte entfernt sein dürfen.
    Die komplette Adresse incl. Telefonnummer und Email-Adresse des technischen Ansprechpartners einer Domain oder IP-Adresse ist für jeden einsehbar. Jeder der diese Sperren fordert, kennt sich anscheinend einfach nicht gut genug aus.
    Und wie ein Test von Carechild (Kinderhilfsorganisation) gezeigt hat, stehen auf der schwedischen Sperrliste Server drauf, die teilweise auch in Deutschland stehen, wogegen aber jahrelang nicht vorgegangen wird. Carechild hat eine Mail mit der Bitte um Entfernung der Inhalte an die Rechenzentren aus aller Welt gestellt und innerhalb eines Tages waren die meisten Angebote verschwunden.

    Dann frage ich mich aber: Warum muss man das Problem wegzensieren, obwohl eine direkte Entfernung der Inhalte doch so einfach ist?! Theoretisch kann dies jeder machen, der mal ausversehen über solch eine Seite stößt (wobei mir das bisher noch nie passiert ist), da braucht man nicht mal Anzeige erstatten. EINE MAIL REICHT AUS!
    Zudem birgt die Zensurliste immernoch die Gefahr des massiven Missbrauchs, da diese
    1. sicherlich veröffentlicht würde und somit von jedem einsehbar ist und
    2. auch andere Inhalte zensiert werden können, die nichts mit Kinderpornographie zu tun haben, so wie auf der schwedischen Liste zu sehen ist.

    Und um es klarzustellen: Ich bin klar GEGEN Kinderpornographie (ich finde es schon erschreckend, dass man sich bei Aktionen für die Freiheit auch noch rechtfertigen muss), allerdings geht es bei dieser geplanten Zensur ganz offensichtlich garnicht darum, den Missbrauch zu verhindern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bereichs-Informationssicherh- eitsbeauftragte*r (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr ... (m/w/d)
    Stadt Köln Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, Köln
  2. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  3. Systemadministrator (m/w/d)
    Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  4. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de