1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Windows 7 RC ist auch…

Der Meister ist zurück

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Meister ist zurück

    Autor: TJaja 06.05.09 - 12:19

    Ich freue mich dass ich nach dem OSX Debakel wieder zu Win zurück kann.

    OSX ist nett, versteht mich nicht falsch, aber es gibt einfach zu viele Einschränkungen verglichen zur WIN Welt.

    Teure Hardware und Insellösungen tun ihr übriges.

  2. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: blutspender 06.05.09 - 12:23

    apple halt! yeeeeehaw... long lives windows!

  3. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: mw88 06.05.09 - 12:27

    Einschränkungen? Nenn bitte paar Beispiele.
    Abgesehen von den iPod und iPhone restriktionen ist mir nämlich bisher nichts aufgefallen.

  4. zu viele Einschränkungen?

    Autor: chaos.abl 06.05.09 - 12:28

    Was sind denn für Dich die KO-Kriterien/Einschränkungen bei OS X? (Vielleicht mal abgesehen vom Spielemarkt, der bei IT-Profis wohl nicht ausschlaggebend sein sollte ;-)

  5. Re: zu viele Einschränkungen?

    Autor: hurz 06.05.09 - 12:34

    IT Profis dürfen nicht gerne Zocken !

  6. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: oni 06.05.09 - 13:28

    Nenn bitte ein paar Einschränkungen außer Spiele, CAD oder zusammenkopierte Pseudo-Einschränkungen á la "Kaputte CDs können nicht eingelesen werden".

    Tust du das nicht im laufe des heutigen Tages => Bestätigung dafür, dass du nur trollen willst.

  7. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: hustenmade 06.05.09 - 13:32

    3D CAD ist schon mal eine Einschränkung die zählt.

  8. wer sich noch auf dich freut

    Autor: so-isses 06.05.09 - 14:21

    die Windows-Viren, Würmer und Trojaner :-)

  9. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: kaktuss 06.05.09 - 14:31

    Mein Gott, sieht der Mac aus wie ein scheiss Werkzeugkasten? Das hättest du dir vorher überlegen sollen! Man geht ja auch nicht im Anzug Holzhacken!

  10. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Nein zu Apple! 06.05.09 - 14:37

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Bekenntnis!

    Die meisten Apple-User würden ja nie zugeben, dass sie Schrott gekauft haben - sei es noch so evident!

  11. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Blork 06.05.09 - 14:45

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nenn bitte ein paar Einschränkungen außer Spiele,
    > CAD oder zusammenkopierte Pseudo-Einschränkungen á
    > la "Kaputte CDs können nicht eingelesen werden".
    >
    > Tust du das nicht im laufe des heutigen Tages
    > => Bestätigung dafür, dass du nur trollen
    > willst.


    Reicht das nicht? Immer dieses "ausser" Warum sollte man ein System kaufen dass teuerer und schlechter ist wenn man für weniger Geld mehr bekommt?

    Komm mir nicht mit Phrasen wie "User Experience" ;-)

  12. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Bank 06.05.09 - 14:50

    Bloomberg, Reuters u.s.w. gibts ned für Apple

  13. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.05.09 - 14:56

    Ooooor, ist euch einer eurer Jünger-Kumpels abgesprungen?

    Das kratzt schon ganzschön am Ego.

    "außer Spiele und CAD"

    Bleibt schon nichtmehr ganz soviel, was? Also die Desktop-Hintergründe, die hat Apple schon drauf, keine Frage!

  14. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Blork 06.05.09 - 14:57

    Nein zu Apple! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Herzlichen Glückwunsch zu diesem Bekenntnis!
    >
    > Die meisten Apple-User würden ja nie zugeben, dass
    > sie Schrott gekauft haben - sei es noch so
    > evident!
    >


    Der Vorteil ist: Es bleibt teuer. Durch den Erlös bekommt man das Doppelte.

  15. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Blork 06.05.09 - 15:01

    Ach und nicht zu vergessen CS4 die eigeltiche Grafikdomäne am Apple.

  16. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: chaos.abl 06.05.09 - 15:03

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Reicht das nicht?

    Nein.
    Die bisherigen Einschränkung überzeugen mich noch nicht. CAD benutze ich nicht (daher kann ich die Alternativen auch nicht beurteilen), kaputte CDs/DVDs habe ich nicht und Spielen kann ich auf dem Mac.

  17. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.05.09 - 15:08

    Dann ist doch alles super. Schön, dass du das FÜR DICH passende System gefunden hast. Aber lass anderen doch auch ihre eigene Meinung diesbezüglich und hör auf in deinem Maßstab zu denken und zu bewerten.

  18. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: chaos.abl 06.05.09 - 15:13

    Ich lasse ja den anderen gerne ihre Meinung.
    Ich möchte nur erstmal einfach gerne wissen, wo die VIELEN Einschränkungen aus der Sicht anderer Anwender liegen. Vielleicht werden mir diese dann auch erst bewusst.
    Aber bisher hat dieser Thread bis auf das übliche Gebashe kaum etwas gebracht.

  19. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: Blork 06.05.09 - 15:14

    chaos.abl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Reicht das nicht?
    >
    > Nein.
    > Die bisherigen Einschränkung überzeugen mich noch
    > nicht. CAD benutze ich nicht (daher kann ich die
    > Alternativen auch nicht beurteilen), kaputte
    > CDs/DVDs habe ich nicht und Spielen kann ich auf
    > dem Mac.
    >


    Gegenfrage: Nenn mir einen zwingenden Vorteil von Apple.

    Komm mir nicht mit iTunes ;-)

    Apple User klammern sich allzugerne an die auswendig gelernten Phrasen:

    User Experience
    Schnellster Mac aller Zeiten jetzt noch schneller
    Hardware ans OS "verzahnt"
    Läuft einfach

    etc etc.

    Alles hohles gewäsch. Steht ein gleichwertiger PC daneben und führt man dann gleiche Aufgaben aus wird man schnell merken, dass da kein Unterschied ist.


  20. Re: Der Meister ist zurück

    Autor: dösbaddel 06.05.09 - 15:17

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Steht ein gleichwertiger PC
    > daneben und führt man dann gleiche Aufgaben aus
    > wird man schnell merken, dass da kein Unterschied
    > ist.

    doch, der PC ist schneller.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Anstalt des öffentlichen Rechts, Leipzig
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße, Dillingen/Saar, Mainz, Neuwied
  4. WERTGARANTIE Group, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried