1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Windows 7 RC ist auch…

Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: asdffda 06.05.09 - 16:17

    Ich hab gestern windows 7 auf nem Dell Inspiron 8200 installiert mit nem Intel Pentium 4 Mobile Prozessor mit 1,7Ghz, 512 MB Ram und ner nVidia Geforce 440 mobile oder so. Jedenfalls is der laptop locker seine 6 - 8 jahre alt aber win 7 läuft wunderbar bis auf den fakt das es einfach kein richtig funktionierenden grafiktreiber gibt ... aber das stört an sich nicht weiter ... videos werden trotzdem flüssig wiedergegeben und die aero oberfläche is eh nur schikimiki :P
    Installation hat auch nur ne halbe stunde gedauert und insgesamt läuft win 7 schneller als das vorher darauf installierte Win XP.
    Einziger nachteil ... Win 7 belegt ungefähr ein drittel der 30 GB "kleinen" festplatte. Damit kann ich allerdings leben da n paar GB musik und so dennoch drauf passen und das ding sonst eher zum surfen/chatten und office genutzt wird. gelegentlich noch um n film am tv zu schaun wenn kein dvd player zur hand is ....
    Alles in allem Danke Microsoft das mein altes notebook wiederbelebt wurde durch Windows 7

  2. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: Klau3 06.05.09 - 16:22

    asdffda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab gestern windows 7 auf nem Dell Inspiron
    > 8200 installiert mit nem Intel Pentium 4 Mobile
    > Prozessor mit 1,7Ghz, 512 MB Ram und ner nVidia
    > Geforce 440 mobile oder so. Jedenfalls is der
    > laptop locker seine 6 - 8 jahre alt aber win 7
    > läuft wunderbar bis auf den fakt das es einfach
    > kein richtig funktionierenden grafiktreiber gibt
    > ... aber das stört an sich nicht weiter ... videos
    > werden trotzdem flüssig wiedergegeben und die aero
    > oberfläche is eh nur schikimiki :P
    > Installation hat auch nur ne halbe stunde gedauert
    > und insgesamt läuft win 7 schneller als das vorher
    > darauf installierte Win XP.
    > Einziger nachteil ... Win 7 belegt ungefähr ein
    > drittel der 30 GB "kleinen" festplatte. Damit kann
    > ich allerdings leben da n paar GB musik und so
    > dennoch drauf passen und das ding sonst eher zum
    > surfen/chatten und office genutzt wird.
    > gelegentlich noch um n film am tv zu schaun wenn
    > kein dvd player zur hand is ....
    > Alles in allem Danke Microsoft das mein altes
    > notebook wiederbelebt wurde durch Windows 7

    Dann installiere dir mal Ubuntu drauf und wunder dich dann wie deine alte Kiste abgeht :p

  3. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: donotargue 06.05.09 - 16:23

    zwecks deinem problem mit dem grafikkartentreibers:

    http://www.donotargue.com/

    ich hoffe der link hilft dir weiter

  4. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: jarod1701 06.05.09 - 16:28

    dann wäre schnell und für ihn wahrscheinlich unbrauchbar, also warum sollte er?

  5. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: redman 06.05.09 - 16:33

    blablabluntu

    Mit der Ubuntu Installation hat man immer Probleme,
    wenn es um WLAN geht. Ausserdem wirklich schneller ist es sicherlich nicht. Es sei man nutzt xfce..

    Jedenfalls meine xp auf nem alten Notebook (1,5GB RAM)

    grüsse

  6. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: Klau3 06.05.09 - 20:11

    redman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blablabluntu
    >
    > Mit der Ubuntu Installation hat man immer
    > Probleme,
    > wenn es um WLAN geht. Ausserdem wirklich schneller
    > ist es sicherlich nicht. Es sei man nutzt xfce..
    >
    > Jedenfalls meine xp auf nem alten Notebook (1,5GB
    > RAM)
    >
    > grüsse

    blub, denkst du

  7. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: ich auch 07.05.09 - 02:04

    Nee wird nicht helfen - es gibt keine passenden Geforce Treiber für derart alte Karten für das Vista Treibermodell.

    Naja das "Linux ist so doll schneller" Märchen gibt es also immernoch...

    Denke daran zurück wie wir für ein Studentencafe mal meine alte Möre klar machen wollten.

    486erDX4/100 mit 64MB Ram und Matrox Millenium. Damals Slackware (suuuuuuplerschlank ey) und XFCE drauf gemacht. Bis der Browser gestartet war vergingen 10 minuten - wenn der X-Server mal nach 20 minuten hochgefahren war. Alle Linux freaks waren nur am meckern über den lahmarschigen Rechner.

    Naja dann hat mal jemand Win98 drauf gemacht und die Kiste war recht flott zu bediene - selbst wenn mal jemand ne Flashseite angesurft hat.

    Natürlich sind heutige NT-Kernel-Windows fetter. Aber auch Linux ist ungemein fetter geworden. Ich denke der enorme Geschwindigkeitsgewinn von Linux ist ein reines Fantasieprodukt. Natürlich sieht man beim booten wie krass schnell der seine DHCP-Deamons started - da rauscht der Text ja nur so auf der Konsole durch.

    Habe übrigens grad versucht mal Ubuntu und PCBSD auf einen Rechner mit GF2MX zu installieren. Haben beide nicht geschafft mal den X-Server zu installieren und auf Handgefummel hatte ich keine lust, auch wenn ich den X-Server dialog immernoch fast mit augen zu durchlaufen könnte. Dann war Win7 drann - hab aber auch keinen passenden GraKa Treiber gefunden. Jetzt fährt die Kiste halt Windows Server 2003 - und wie sie das tut. Kann mir nicht vorstellen das ein Ubuntu (wenn es dann hätte installieren wollen) an die Geschwindigkeit auch nur annähernd heranreicht...

  8. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: puppy 07.05.09 - 02:42

    wieso immer nur ubuntu?
    es gibt doch so viele alternativen, wie zB puppy linux, grml, gentoo, arch, crunchbang etc... die hälfte davon ist optimiert auf ältere pc's...
    greez

  9. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: ich auch 07.05.09 - 06:26

    sorry, aber soll ich jetzt alle aktuellen Distributionen durchprobieren? Da die Festplatte leer war habe ich einfach mal dem aktuell angeblich so tollem Ubuntu mal ne Chance geben wollen. Ergebnis: FAIL!

    Der Rechner auf den Ubuntu kommen sollte ist ja garnicht zu Langsam - Ubuntu hat es nicht geschafft sich zu installieren!

    Und der alte 486er damals - niedlich, das war ~2000, damals gab es die meisten von dir genannten Distibutionen sicherlich noch nicht. Ausserdem ist slackware ja nun wirklich schlank. War aber einfach immer noch grottenlangsam. Lag wohl hauptsächlich am X-Server der damals noch fetter war als heute, plus ein Mozilla (nein FF gab es auch noch nicht...)

  10. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: puppy 07.05.09 - 17:48

    klickibuntu ist ja auch nicht gerade so die super dolle distr.
    für deinen pc kann ich, wie schon erwähnt, das puppy linux empfehlen. es ist ca. 100mb gross, kannst du also auch von einem usbstick aus starten(nein, keine livevorschau und ja, mit festplattenzugriff) und hat schon alle nötigen programme installiert. ich denke mal, dass du auf der alten kiste eh nicht unbedingt videobearbeitungsprogramme oder ähnliches brauchst, also solltest du damit schon recht gut bedient sein. zudem ist die oberfläche auch relativ windows ähnlich, so musst du dich nicht noch sehr mit den neuen dingen auseinandersetzen... gib puppy ne chance ;)

    "[...] das war ~2000, damals gab es die meisten von dir genannten Distibutionen sicherlich noch nicht."

    Bitte zuerst informieren, dann posten...

    "[...] plus ein Mozilla (nein FF gab es auch noch nicht...)"

    Wer braucht schon FF oder Mozilla, wenn es seamonkey/elinks/dillo/etc. gibt :)

    btw, puppy läuft schon auf einem PII mit 32mb ram...

  11. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: ich auch 09.05.09 - 21:17

    puppy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klickibuntu ist ja auch nicht gerade so die super
    > dolle distr.
    > für deinen pc kann ich, wie schon erwähnt, das
    > puppy linux empfehlen. es ist ca. 100mb gross,
    > kannst du also auch von einem usbstick aus
    > starten(nein, keine livevorschau und ja, mit
    > festplattenzugriff) und hat schon alle nötigen
    > programme installiert. ich denke mal, dass du auf
    > der alten kiste eh nicht unbedingt
    > videobearbeitungsprogramme oder ähnliches
    > brauchst, also solltest du damit schon recht gut
    > bedient sein. zudem ist die oberfläche auch
    > relativ windows ähnlich, so musst du dich nicht
    > noch sehr mit den neuen dingen
    > auseinandersetzen... gib puppy ne chance ;)

    Hallo du kackb00N, du hast mich gerade voll von Puppy abgebracht, da ich sicherlich keine Distri einsetze die von begriffsstutzigen gefeatured wird. Nochmal: Der Computer auf dem ich Ubuntu getestet habe hat 2.6GHz, das ist nun nicht soooooo langsam, nur Ubuntu hat es nicht gepackt! Und ich bin jetzt mit Windows Server 2003 ebenfalls gut bedient. Das ist sogar noch Windows ähnlicher, zudem käme ich auch mit einem Linux zurecht - immerhin kenne ich dort die Verzeichnisstruktur, kann den X-Server setup dialog mit verbundenen Augen durchführen, und habe einen goßteil der kernelsourcen gelesen (nicht überflogen). Ich hatte aber keine Lust jetzt nochmal zwei Stunden zu suchen wieso Ubuntu die installation nicht OOTB geschafft hat!

    > "[...] das war ~2000, damals gab es die meisten
    > von dir genannten Distibutionen sicherlich noch
    > nicht."
    >
    > Bitte zuerst informieren, dann posten...

    Version Release Date
    Puppy 1 2005/03/29

    Das ist 5 Jahre nach 2000 du Spinner! Wieso soll ich mich da erst informieren. Um 2000 war die Zahl der Linux Distributionen noch übersichtlich...

    > "[...] plus ein Mozilla (nein FF gab es auch noch
    > nicht...)"
    >
    > Wer braucht schon FF oder Mozilla, wenn es
    > seamonkey/elinks/dillo/etc. gibt :)

    Weil es die ~2000 auch noch nicht gab du Spinner!!!

    > btw, puppy läuft schon auf einem PII mit 32mb
    > ram...

    Ich nehme mal an es bootet, laufen ist doch wohl eher was andere - hiiiiiiilfeeeee jetzt weiss ich wieder genau was ich an Linux am wenigsten mag. Es sind die Benutzer welche sich immer wieder selbst als begriffsstutzige Spinner outen!!


  12. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: tosser@wanking.net 10.05.09 - 03:20

    Ihr seit doch sch*ach*aten ubuntu lüppt prima mit ner gf2mx aber probier mal ne radeon 7500 mit funktionierendem 3d modus zum laufen zu bringen. Jupp der neue treiber ist sicherlich nett bringt nur nix wenn zb. in neverwinter Nights einige objekte einfach nicht ihre texturen erhalten und es enorm ruckelt. Nvidia graka's laufen unter linux irgendwie immer besser da sollte amd/ati mal nachholen... War aber schon recht davon angetan das dass neue Ubuntu mit funktionierendem 3d desktop bootet und auch relativ flott lüppt mal abgesehen von flash sites und zb. NWN. Für nen Office PC nen super system.

    windows 7 wird demnächst getested
    1.8ghz
    512 mb ram
    radeon 7500

  13. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: ich acuh 11.05.09 - 03:08

    weder mit einer ati 7500 noch mit einer GF2MX wirst du unter Win7 glücklich, da es einfach keine treiber gibt. Da bleib besser bei XP oder 2003 :)

  14. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: Alpha 13.05.09 - 02:17

    Och Leute,
    überall wo es um ein neues BS geht bricht auch Automatisch ein regelrechter Kampf zwischen Windows und Linux usern aus.
    Muss doch eigentlich überhaupt nicht sein...

    Also ich für meinen Teil ziehe den vorteil aus beiden Systemen,
    Linux zum Surfen und für E-mails usw und Windows zur Musikbearbeitung und zum Zoggen ;)

    Sicherlich haben beide Betriebssysteme ihre vor und nachteile und ihre Anhänger aber ich meine deshalb muss man aber nicht immer diese Kindergarten "Meins is aber besser" diskusionen durchführen...

    Ich werde jetzt die Tage auch mal Win 7 Testen auf meinen 3 Systemen Testen und dann berichten was es bringt...

    1. HP/Compaq NX6325 Notebook mit AMD Sempron 3800+ und 1536MB DDR2.
    2. Eigenbau PC AMD Athlon 64 3500+, GF 8400GS und 2048MB DDR2
    3. Eigenbau PC AMD Athlon XP 3000+, GF FX 5700LE und 1024MB DDR.

    So nun bleibt schön friedlich, Testet Win 7 und schreibt objektive Kommentare.

    Gruß Alpha

  15. Re: Windows 7 RC ist auch auf alten PCs und Notebooks schnell

    Autor: IchAuchAlpha 09.12.09 - 02:13

    Kann meinem Vorredner Alpha da nur zustimmen! Ich hab auf allen meinen Rechnern Linux laufen (ab 486er Laptop mit RedHat5.1 bis hin zu QuadCPU- Rackserver von IBM) UND auf meinem aktuellen Arbeitsgerät daneben (das original beiliegende) XP und Win7Enterprise Testversion.

    Mein Fazit in so wenig wie möglich Worten:
    - Wenn ich nicht seit 2000(?) Linux nutzen würde, wäre Win7 mein Betriebssystem der Wahl. Aber da darf man ja eigen sein.
    - XP hat seine Daseinsberechtigung, auch wenns langsam in die Jahre kommt. Vista hab ich nur ein paar Rechner zu verwalten, selber hab ichs ausgelassen.
    - Meine Linuxe laufen bis auf wenige Ausnahmen zufriedenstellend (Wie zum xxxxx kommt ATI/AMD auf die Idee, aus dem offiziellen Treiber die Unterstützung für die GraKa eines DREI JAHRE alten und neu etwa 4500(!!!) Euro teuren Thinkpads (T60p) rauszunehmen. Da hackts aber wirklich...)
    - Somit nutze ich grundlegend Linux in verschiedenen Variationen, und inzwischen vorwiegend Win7 für Videoschnitt (Hallo Magix, macht doch mal bitte Video Pro X Linuxtauglich...) und eben zum spielen, wenn ich dazu Zeit haben sollte.

    UPPS, shit ist der letzte Post alt. Fühl mich wien Totengräber.
    Also, seid lieb und vertragt euch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  3. gkv informatik, Wuppertal
  4. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 22,49€
  3. (-14%) 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00