1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian wechselt zur Eglibc

Benutzt doch eh kein Mensch mehr

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: developer 06.05.09 - 18:16

    Die meisten Leute programmieren in Hochsprachen mit umfrangreichen Frameworks. Fazit: (e)glibc ist überflüssig wie ein Kropf.

  2. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: muha 06.05.09 - 18:21

    Stimmt, aber C# und Visual Basic Net gehören sicher nicht dazu.

  3. Die Würde des Menschen

    Autor: Malossi Racing 06.05.09 - 18:23

    Das eigentlich Überflüssige ist ja wohl Linux. Somit ist das Geharke um und die Berichterstattung über (e)glibc reine Zeit- und Ressourcenvergeudung.

    https://www.golem.de/0905/66883.html

  4. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: Warren 06.05.09 - 18:32

    @Malossi Racing

    Wahrscheinlich läuft auch dieser Server - wie die meisten im Internet - auf Linux.
    Merke: Ohne Linux könntest du hier nicht so ein Bullshit verzapfen.

  5. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: abracadabra 06.05.09 - 18:34

    Warren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Malossi Racing
    >
    > Wahrscheinlich läuft auch dieser Server - wie die
    > meisten im Internet - auf Linux.
    > Merke: Ohne Linux könntest du hier nicht so ein
    > Bullshit verzapfen.

    Es gab auch schon Internet lange vor Linux.

  6. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: briccia 06.05.09 - 18:39

    abracadabra schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gab auch schon Internet lange vor Linux.

    Ja und? Trotzdem ist Linux bei Webservern heute nicht mehr wegzudenken!

  7. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: hjkk 06.05.09 - 18:42

    Es gab auch vor dem Computerzeitalter Telefone.

  8. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: abracadabra 06.05.09 - 18:45

    briccia schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > abracadabra schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gab auch schon Internet lange vor Linux.
    >
    > Ja und? Trotzdem ist Linux bei Webservern heute
    > nicht mehr wegzudenken!

    Doch, ich kann mir das sehr gut wegdenken: einfach auf (z.B.) BSD umstellen.

  9. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: panzi 06.05.09 - 19:04

    Und in welcher Sprache sind die VMs und JIT Compiler dieser Hochsprachen implementiert? Richtig, in C. Bzw. C++, aber da ist die Standard Library in großen Teilen ja auch nur ein Wrapper um die entsprechenden C Funktionen. Du kannst die libc genauso wenig weglassen wie den Kernel.

  10. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: developer 06.05.09 - 20:14

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und in welcher Sprache sind die VMs und JIT
    > Compiler dieser Hochsprachen implementiert?

    Und warum implementiert man die VMs nicht in ihren eigenen Sprachen?

  11. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: Windux 06.05.09 - 20:20

    Es gab auch vor der Telefonzeit Idioten.

  12. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: panzi 06.05.09 - 20:22

    Eine VM in ihrer eigenen Sprache implementieren? lol
    Erstens einmal benötigt man eine Schnittstelle zu den vom OS zur Verfügung gestellten Operationen. Da man da aber möglichst OS unabh. sein will und nicht für alle alles neu schreiben will verwendet man eben die libc, die zumindest manches abstrahiert. Auch gibt es gewisse Funktionen in einer VM, die ganz einfach in der selben Sprache nicht implementierbar sind. Z.B. kann man in Java nicht direkt auf Speicher zugreifen, aber genau das benötigt man um einen GC zu implementieren wie in Java selbst hat. Bei interpretieren Sprachen hat man dann noch das Problem, dass sie niemals in nativen Code umgewandelt werden. Die CPU kann jedoch nur nativen Code ausführen. Man benötigt also ein Stück Software, welches in nativen Code vorliegt und den Bytecode der interpretierten Sprache ausführen kann (sprich eine VM die halt nicht JITet). Irgendwo muss es ein Stück lowlevel Code geben und der muss eben solche lowlevel APIs verwenden. Da führt nix drum herum.

  13. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: lorando 06.05.09 - 21:01

    Windux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gab auch vor der Telefonzeit Idioten.


    Echt? Gibt es dich schon so lange?

  14. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: BSDrei,vier 06.05.09 - 21:32

    > Doch, ich kann mir das sehr gut wegdenken: einfach auf (z.B.) BSD umstellen.

    Nee jetze, hab gehört, wenn da jemand den BSD-liensierten Code als CS weiterverteilt, sind die ursprünglichen Sourcen abracadabra-kaputt und alles ist abracadabra foll unfrei. Aber haps nuhr gehört! *scnr*

  15. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: Peter Listig 06.05.09 - 21:41

    developer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und warum implementiert man die VMs nicht in ihren
    > eigenen Sprachen?


    Aua, ich hab schon regelrecht Schmerzen vor Lachen :D :D :'D :D :'D

    Und so was unter dem Namen "developer".

  16. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: abracadabra 06.05.09 - 22:00

    BSDrei,vier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Doch, ich kann mir das sehr gut wegdenken:
    > einfach auf (z.B.) BSD umstellen.
    >
    > Nee jetze, hab gehört, wenn da jemand den
    > BSD-liensierten Code als CS weiterverteilt, sind
    > die ursprünglichen Sourcen abracadabra-kaputt und
    > alles ist abracadabra foll unfrei. Aber haps nuhr
    > gehört! *scnr*

    Hoffe das war ironisch gemeint. Die ursprünglichen Sourcen sind und bleiben bei BSD immer frei.

  17. Re: Die Würde des Menschen

    Autor: fidelfig 06.05.09 - 22:28

    Es gab sogar vor McDonalds Kühe.

  18. Re: Benutzt doch eh kein Mensch mehr

    Autor: addydaddy 06.05.09 - 22:37

    > Die meisten Leute programmieren in Hochsprachen mit umfrangreichen Frameworks

    Und auf was "laufen" diese hochen Programmiersprachen? Drei mal darfste raten ;-)

    ---

    Demokratie = Demo-Kratie?
    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
    http://hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    http://www.itsbetterwithwindows.com/

    (*whymacisbetter* würde mich auch interessieren)

  19. Und wer programmiert die Hochsprachen?

    Autor: wand 07.05.09 - 00:08

    Diejenigen, die nicht "die meisten Leute" sind.

    Mal im Ernst: Bist du nicht in der Lage dein Hirn einzuschalten? Es geht darum, daß die Bibliothek besser skalierbar wird. Wenn du den Sinn dahinter nicht begreifst, dann ziehe besser den Stecker, nimm ein Buch und les ein wenig. Am besten ein Informatik-Buch - du hast Nachholbedarf.

  20. Hat Du kein Ahnung,

    Autor: maxi17 07.05.09 - 07:55

    dann iss weiter Möhren.

    Nein, wirklich. Hast Du schon irgendwas auf Deinem Rechner gefunden (Linux vorrausgesetzt) das nicht direkt oder indirekt auf die glibc aufbaut?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  3. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist