1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindle DX - Amazons E-Book…

Meine persönlichen Anforderungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: DerSarek 07.05.09 - 08:24

    Wenn ich mir einen eBook Reader konfigurieren dürfte, würde der ungefähr folgenden Punkten entsprechen.

    * Optik wie der angekündigte von Plasticlogic http://www.plasticlogic.com/
    * eInk - Graustufen reichen mir, ich will Bücher lesen.
    * keine QWERTZ-Tastatur. Text eingeben muss nicht sein.
    * kein mp3.
    * 1-2 SDHC (oder so)-Slots
    * USB Anschluss, meldet sich als Laufwerk am PC, dann ist Win/Linux/Mac auch egal.
    * Bluetooth (abschaltbar) - nice to have
    * Kann alle gängigen Formate, zur Not auch mit DRM, wenns sein muss. PDF - nice to have
    * Als Zubehör eine Art eBooklight - ansteck- oder ausklappbar.

    * Unter 200€ Straßenpreis.

    Das muss doch machbar sein, oder? Ohne das ganze Wireless-Geraffel (es kann ja gerne eine "Connect"-Version geben für die, die das wollen) hält der Akku auch noch länger.

    -DerSarek

  2. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 08:29

    Problem ist ja, dass die E-Book verkäufer auch verkaufen wollen. Und bei einer WLAN-Verbindung ist die Versuchung schnell mal das was kaufen zu können und wollen.

    Allerdings - ich brauchs auch net und machts nur unnötig teuer.

    Was mir wichtiger ist, dass sie langsam mal die Inhalte (Zeitungen) an PDAs oder Smartphones anpassen. Da ist viel mehr Potential.

  3. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: DerSarek 07.05.09 - 08:34

    Sehe ich ja ein. So lange man es auschalten kann, ist es ja ok.
    Ich persönlich habe keinen Schmerz damit, meinen Content am PC zu kaufen und aufs Gerät zu laden.

    Zugegeben, die Tageszeitung morgens im Zug hernterzuladen, wäre ein schönes Feature.

    -DerSarek

    -DerSarek

    --- Whereever you go - there you are ---

  4. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 08:35

    Naja, ich habe einen HTC Touch HD. Das teil ist auch schon riesig. Mich nervts halt wirklich dass du keine angepassten Inhalte hast.

    Übrigens ist PDF schon Pflicht. Jeder legt mal so Datein in PDF ab. Wenn man die nicht darstellen kann, dann hätte ich ein riesen Problem mit.

  5. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: DerSarek 07.05.09 - 08:43

    Ich hab den HTC Touch.
    Zum eBooks lesen geht das schon ganz gut. MS Reader und Mobipocket stellen das gut lesbar dar.

    -DerSarek

    --- Whereever you go - there you are ---

  6. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 08:49

    Der Touch ist ja auch nicht schlecht. Aber was verwendest du, um inhalte aus dem Internet (z.b. rss) darzustellen - oder anders gefragt: was nutzt du um offline Informationen zu lesen?

    Grüsse

  7. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: DerSarek 07.05.09 - 09:21

    Naja, RSS lese ich online mit dem Google Reader.

    Offline sind meine Anforderungen auf eBooks beschränkt.

    -DerSarek

    --- Whereever you go - there you are ---

  8. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 09:33

    Naja, ich habe keine Datenflatrate (schweizer Tarife sei Dank), und die UMTS-Verbindungen sind meiner Meinung nach nicht so berauschend. Mein liebstes Format ist RSS, aber leider gibts so wenig Volltext-RSS.

  9. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: micha6270 07.05.09 - 09:38

    PDF ist das nervigste Format überhaupt! Wieso hat sich der Sch*** eigentlich durchgesetzt??

  10. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 09:39

    Weil es keine Alternativen gibt? ;-)

  11. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: micha6270 07.05.09 - 10:22

    Das ist schon klar, aber warum gibt es keine? Unabhängig vom Verbreitungsgrad wüsste ich wirklich kein Format, was vergleichbar wäre...

  12. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 10:39

    Postscript, aber das ist alt und wenig verbreitet.
    Oder CBR, das Comic-Format.
    Aber eine echte Alternative zu PDF ist es auch nicht.

  13. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: meinnamehierrein 07.05.09 - 10:47

    XPS?

  14. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: t.waldis 07.05.09 - 10:51

    Eine Microsoft-Erfindung. Auch net besser.

  15. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: BG.. 07.05.09 - 11:13

    PDF ist ein super Format. Wo außer bei PDF (und Postscript) sieht denn ein Dokument auf jedem Rechner gleich aus?

    Mir wird immer ganz anders wenn irgendwelche PPT Präsentationen überall komische Zeichen haben, weil dem Rechner auf dem das abgespielt wird z.B die Schriftart für die Vektorzeichen fehlen....

  16. Re: Meine persönlichen Anforderungen

    Autor: Siga 07.05.09 - 12:43

    Die PDF-Geilheit kommt mir auch seltsam vor.

    Man kann PDFs convertieren (/bin/convert von ImageMagick) nach png oder jpg oder gif und dann am Digitalen Bilderrahmen lesen wenn es sein muss.

    Aber PDF ist somit ein Must-Have weil die Gier/Suspekter Trieb zum PDF so weit verbreitet ist.

    WLAN u.ä. hätte ich schon gerne. Aber sehr ruhig abschaltbar. Macht man am Laptop/netbook eher nicht oder zumindest nicht primär um Strom zu sparen. Bei embedded Geräten macht das eher sinn.

    Die Tastatur ist schon sehr nett. Wer am Handy mit 0..9*# mobil surft, vermisst eine Tastatur.
    Von mir aus auch anders (10 Ziffern und ein Alphabet und die naheliegensten Buchstaben(Wahrscheinlichkeits-Tabelle pro Sprache "auf 'y' folgt 'a' mit 0.00012345%")) und man drückt entsprechend um den Buchstaben zu kriegen. Also ganz anders als am Handy, weil man hier optisch mehr platz hätte.
    Oder wie bei Konsolen o.ä. wo man eine Tastastur eingeblendet kriegt und per Steuerkreuz auf die Taste positioniert und dann mit Feuerknopf drückt. Das ist aber doof.
    So eine Tastatur ist wirklich ein Pluspunkt. Oder es gibt mal bezahlbare Bluetooth-Tastaturen. Die für den Imac ist teuer und groß (wenn man sie am Handy nutzen will). Von Hama gabs war hier bei golem angekündigt in Scheckkartengröße. Vermutlich teuer und vielleicht Knopfzellen.

    Ich habe mehrmals gepostet, das es Handies, VideoPlayer mit MiniDisplay(also hoher Rechenleistung um mpeg2/h264 zu dekodieren), Router, digitale Bilderrahmen, SheevaPlug+NLSU(beide Linux) u.ä. für knapp 100 Euro gibt. Da sollte ein E-Reader auch zu dem Preis gehen. Und ich weiss, das Eink was spezielles ist.

    Die Chinesen/Taiwanesen verpassen den Zug komplett, so das es noch keine günstigen AllesReader (alles ausser DRM) gibt :-(.

    Speziell die könnten sowas brauchen denke ich mal.
    Z.B. Als Preistafeln an Restaurants das die Infos auf die Handies (die sowas wissen wollen) beim vorbeigehen beamt oder sonstwas. Bei denn sind die Zeichen ja viel kleiner. Da passen mehr Worte auf eine Seite.

    Noch ne Idee: Als Leit-Instrument für Behörden. Da gibt man alles ein und sieht, wie viele vor einem sind und kommt dann dran. Dafür wäre eine Tastatur sinnvoll. Handies gingen auch. Macht leider keiner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. Bundesrechnungshof, Bonn
  4. über duerenhoff GmbH, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  2. 4,25€
  3. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner