1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenOffice.org 3.1 ist fertig

LaTeX ist viel besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LaTeX ist viel besser

    Autor: Yoda 07.05.09 - 10:22

    Für den normalsterblichen ist es, sagen wir mal anstregend, LaTeX zu benutzen. Aber wer auf WYSIWYG braucht, kann OOo benutzen. Aber für in meinem Bereich ist LaTeX 2 epsilon ein Muss. Und erspart euch die Witze übe rden Latexfetisch. Ist sowas von infantil.

    http://de.wikipedia.org/wiki/LaTeX#Plattformunabh.C3.A4ngig.2FMultiplattform

  2. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.05.09 - 10:26

    Und was hat LaTex mit OpenOffice zu tun?

    Oder wolltest du uns einfach mal ne Geschichte erzählen und wusstest nicht, was du dazu sagen sollst?

    Der Post war genauso sinnlos wie Mac-Gebashe bei Windows-Themen.

    Aber danke für die Wiedergabe deiner Eindrücke.

  3. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Yoda 07.05.09 - 10:33

    Hast du mal versucht einen math. Beweis in Office/OOo zu schreiben? Falls nein, solltest du dich nicht weit vom Fernster lehnen.

    Und Mac- und Windowsrechner kann ich grad in diesem Raum nicht sehen...

  4. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: micha6270 07.05.09 - 10:35

    Mein Auto ist auch besser als OOo. Hast du schonmal versucht, mit OOo in Urlaub zu fahren? Nein? Siehste!

  5. Re: XeTeX ist besser als LaTeX

    Autor: Knux 07.05.09 - 10:35

    Dafür ist XeTeX besser als LaTeX, weil es OTF unterstützt.
    http://scripts.sil.org/cms/scripts/page.php?site_id=nrsi&id=xetex

    Abgesehen davon hat x-TeX ein vollkommen anderes Anwendungsgebiet als Textverarbeitungen u.ä., nämlich Büroarbeitern Hilfe für tägliche Arbeit wie Serienbriefe usw. zu geben. Dafür ist LaTeX vollkommen ungeeignet.

  6. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.05.09 - 10:37

    Genau das hab ich gemeint.

  7. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Frickeln ade 07.05.09 - 10:37

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was hat LaTex mit OpenOffice zu tun?

    LaTex und OpenOffice Writer beschaeftigen sich z.B. beide mit dem Layouten von Text. Die Ansaetze sind unterschiedlich - das Ergebnis eher gleich.

  8. *facepalm*

    Autor: Yoda 07.05.09 - 10:47

  9. Re: *facepalm*

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.05.09 - 10:49

    Da versteht wohl einer keine Ironie? :-)

  10. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: dsjiern 07.05.09 - 11:54

    > LaTex und OpenOffice Writer beschaeftigen sich z.B. beide mit dem Layouten von Text.

    Nein! OpenOffice Writer, MS Office Word und Co. sind TextVERARBEITUNGsprogramme, LaTeX ist ein TextSATZprogramm.
    Dabei konzentrieren sich Textverarbeitungsprogramme auf die Be- und Verarbeitung von Text, Textsatzprogramme konzentrieren sich auf das Setzen - also auch das Layouten - von Text.

    Wenn ich etwas kurzen schreiben will wo das Satzbild nicht so wichtig ist, dann nehme ich auch kurz OOo-Writer anstatt das Ganze in TeX zu schreiben. TeX nehme ich dann in der Uni für Vorlesungsskripte (Mathe/Physik) und sonstige Mathematischen Formeln, oder wenn ich mal eine längere Dokumentation schreiben muss (auch ohne Formeln), da hierbei ein gut gesetztes Schriftbild eben besser aussieht. Aber bei normalen kurzen Texten (< 2 Seiten) schießt man mit TeX mit Kanonen auf Spatzen...
    greetz
    dsjiern

  11. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Berta 07.05.09 - 12:45

    In meinem Bereich ist MS Office ein Muss. Und nu?!

  12. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Wieso,weshalb,warum 07.05.09 - 13:38

    Begründung?

  13. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.05.09 - 13:42

    Das war rein rhetorisch nehm ich mal an ;-)

    Es ging glaub nur darum, dass es kein Schwein interessiert, was Yoda unbedingt für Software braucht, weil's hier nunmal um OOo geht.

  14. Re: LaTeX ist viel besser

    Autor: spaceball 07.05.09 - 13:58

    Na, nun wo sich alle darüber ausgekotzt haben können sich Spacken und solche die es nie werden wollten auch gerne wieder beruhigen.

    ...was war doch noch das Thema des heutigen Gebashe? Tanzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  3. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  4. AUSY Technologies Germany AG, München, Hamburg, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme