1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition gegen…
  6. Th…

Zensur kommt von Konzens

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: SeveQ 08.05.09 - 14:27

    Ich kann über deine Sicht der Dinge nur den Kopf schütteln. Mich stimmt traurig. Ganz besonders dann, wenn ich mir vorstelle, dass du ja nicht der einzige bist, der so denkt. Es müssen viele viele Menschen so denken wie du. Das stimmt mich traurig, denn es zeigt mir, dass die Menschen überhaupt nichts dazu lernen. Sie waren dumm, sie sind dumm, sie bleiben dumm. Und du gehörst dazu.

    Nicht "das Internet" muss reguliert werden. Straftäter aus dem Internet müssen verfolgt werden!

    Junge, Zensur bringt überhaupt genau null und gar nichts. Im Gegenteil. Durch eine Zensur merken die Täter, dass ihnen der Staat bereits auf der Spur ist und tauchen unter, suchen sich andere Kanäle oder was immer man als Täter so macht, wenn man weiß, dass man im Blick der Justiz ist.

    Auch verhindern kannst du Straftaten mit Zensur nicht, denn um eine Straftat zensieren zu können, muss sie bereits begangen worden sein.

    Das Internet DARF NICHT reguliert werden. Es ist nicht der rechtsfreier Raum, als den es einige Politiker immer wieder hinstellen wollen. Straftaten werden verfolgt, egal ob off- oder online begangen. Zensur ist da der völlig falsche Ansatz.

    Zensur = wegschauen

    Allgemein: Straftaten kann man nicht verhindern. Es ist unmöglich, schlicht und einfach unmöglich. Straftaten liegen in der Natur des Menschen. Du kannst nicht 6Mrd. Menschen alle gleichzeitig und rund um die Uhr von irgendwelchen Regelverstößen abhalten. Unmöglich! Und du glaubst, dass Zensur und Regulierung da irgendwas hilft?

    Bitte. Bitte, bitte, bitte! Schalte dein Hirn ein, falls du eines hast. Deine Milchmädchen-Rechnungen lassen mich daran allerdings arg zweifeln.

  2. ES HEISST KONSENS (mit S) (k/t)

    Autor: SeveQ 08.05.09 - 14:28

    xxx



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.09 14:42 durch ap (Golem.de).

  3. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Zaphod Beeblebrox 08.05.09 - 14:32

    > ... leichte Regulierung des deutschen Internets sind.
    1.) Bitte definieren Sie "leicht". Hier liegt schon das erste Problem. Wer entscheidet, was "leicht" ist? Wo fängt es an und wo hört es auf?

    2.) Was ist das "deutsche Internet"?
    Die Frage war rein provokativ. ;o) Außerdem gibt es für ein paar Euro im Monat VPN Zugänge in die Schweiz (z.B. SwissVPN). Damit wäre das "deutsche Internet" umgangen.

    > ...Internetsäuberung
    Beim Wort "Säuberung" stellen sich mir die Nackenhaare, da mich dieser Ausdruck stark an das 3. Reich erinnert. Aber vielleicht war dieser Vergleich auch gewollt? Mit einer Zensur (und um nichts anderes geht es hier) werfen wir unsere demokratischen Grundsätze wieder über Bord.

    > Mr. Clever
    Das halte ich für ein Gerücht!

    Z.B.

  4. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Joe Hallenbeck 08.05.09 - 14:37

    Wie bitte?

    Mal ganz abgesehen von ihrer Rechtschreibschwäche, wie leiten Sie das Wort "Zensur" von "Konses" ab?

    Bitte erkundigen Sie sich doch mal nach dem Wortstamm und dem Ursprung der beiden Wörter, bevor Sie hier solch einen Unsinn posten.

    Wenn man natürlich "KonZens" schreibt, kommt darin "zens" vor...

  5. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Abseus 08.05.09 - 14:43

    Denkstörung schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > yoah.. könnte man..
    > wobei Amwallt immer mit guten (je nachdem von
    > welcher Seite man diese betracht)Argumenten
    > kontert.
    > Dieser da kann des nicht..


    naja ich hab amwallt of genug dabei beobachtet wie er nicht im gerigsten auf argumente anderer eingeht und im gegenzug behauptet man würde nicht auf seine eingehen bzw keine gegenargumente zu seinen haben. schon das allein disqualifiziert ihn schon mal zu 100%. ja und selbiges macht der typ hier auch wenn man sich die antworten hier mal durchließt.
    er hat auf kein einziges argument von mir reagiert weil er kein argument dagegen hat. erst als ich ihn persönlich angegriffen hab (wollte ihn mal bissel sticheln um ihn aus seinem loch zu locken) hat er reagiert...

  6. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Harlekin78 08.05.09 - 14:51

    Es gab eine Zeit da wurden auch Bücher verbrannt, weil diese die Bevölkerung gefährdeten (und ich meine jetzt nicht im 20. Jahrhundert sondern etwas früher). Wer weiss wo wir wären, wenn sich diese Praxis durchgesetzt hätte?

  7. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Pingponguin 08.05.09 - 14:53

    Theodor F. Merkmann, Dresden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zensur kommt von Konzens

    Das ist NonZens, Trollmops!

  8. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: HallodieWaldFee 08.05.09 - 15:20

    Wo wir da wären?

    So eine Mischung aus "Gattaca", "Minority Report", "Equilibrium" und sonstige Apokalyptische Möglichkeiten in denen keine frei Meinung mehr herrscht.

    Oder einfach nur in der "Matrix"

  9. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Stasichef 08.05.09 - 15:26

    Theodor F. Merkmann, Dresden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es besteht wohl hoffentlich Konzens, dass das
    > Internet kein rechtsfreier Raum sein darf.
    >
    > Desweiteren leben wir in einer Demokratie. Derzeit
    > gibt es 50.000 Personen, die gegen eine leichte
    > Regulierung des deutschen Internets sind. Bei
    > einer Gesamtbevölkerung von 82.000.000 Menschen
    > eine sehr kleine Zahl. Zum Vergleich: 81.950.000
    > Menschen empfinden die geplante Internetsäuberung
    > als nicht so problematisch, als dass es ihre
    > Teilnahme an dieser virtuellen Petition
    > rechtfertigen würde.
    >
    > Mr. Clever

    Ich danke meinem Mitarbeiter herzlich für die ehrlichen und nötigen Worte. Wir müssen endlich wieder eine Zensur im Überwachungsstaat errichten, denn freie Meinung darf nicht geduldet werden. Lasst uns endlich wieder an die Macht.

  10. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: ich0099 08.05.09 - 15:45

    Theodor F. Merkmann, Dresden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnarchnase schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nf1n1ty schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > In Deutschland leben
    > natürlich 82 Mio
    > mündige,
    > erwachsene
    > Menschen. ;)
    >
    > Und natürlich alle mit
    > Zugang zum Internet.
    >
    > Wer keinen Zugang zum Internet hat, der hat
    > ohnehin keinen Grund, eine Internetpetition gegen
    > leichte Internetregulierung zu unterzeichnen.
    >
    >


    Natürlich nicht, wird ja auch niemals vorkommen, dass diese Personen doch mal das Internet nutzen wollen.

  11. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Himuralibima 08.05.09 - 17:55

    Theodor F. Merkmann, Dresden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Derzeit gibt es 50.000 Personen, die gegen eine leichte
    > Regulierung des deutschen Internets sind.

    Das sind etwa 500mal so viele Mitunterzeichner wie für die Gegenpetition.

    Mit anderen Worten: Nur eine extreme Minderheit von 0.2 % wünscht die Internetzensur.

    Es besteht unter gebildeten Menschen Konsens darüber, daß man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Sprecher der schweigenden Mehrheit sprechen immer nur für sich selbst und nicht für die, die es vorziehen zu schweigen. Gerade bei diesem Thema gibt es genügend Grund zum Schweigen, denn schließlich hat eine intellektuell herausgeforderte Ministerin schon sämtliche versierten Internetbenutzer als pädokriminell beschimpft.

    Zur Bewertung der inzwischen fast 57000 Mitunterzeichner innerhalb von nur 5 Tagen vergleiche man die Zahl der Mitunterzeichner anderer Petitionen, gern auch solcher, deren 6wöchiger Mitunterzeichnungsfrist schon beendet ist. Diese Petition steuert auf einsame Rekorde zu, nicht nur was die Geschwindigkeit betrifft, in der sie die 50000-Stimmen-Quote erreicht hat, sondern möglicherweise auch in der Gesamtzahl der Unterzeichner.

    Mein lieber Merkmann, Du stehst da auf einem sehr dünnen Brett.

  12. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Horschensen 09.05.09 - 15:21

    Wenn man in Religionen denken möchte:
    Der Nahezu-korrekt-Schreibende wird hier von einem Legasteniker der Groß- und Kleinschrift in Fragen der Rechtschreibung bemängelt. Selten so gelacht! :)

  13. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Abseus 09.05.09 - 15:34

    Horschensen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man in Religionen denken möchte:
    > Der Nahezu-korrekt-Schreibende wird hier von einem
    > Legasteniker der Groß- und Kleinschrift in Fragen
    > der Rechtschreibung bemängelt. Selten so gelacht!
    > :)


    fals es dir entgangen ist kläre ich dich gern auf. in foren ist es durchaus üblich die groß/kleinschreibung NICHT zu beachten ;-) .

    man hilft doch immer wieder gern...

  14. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Theodor F. Merkmann, Dresden 09.05.09 - 16:32

    Abseus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Nahezu-korrekt-Schreibende wird hier von
    > einem
    > Legasteniker der Groß- und Kleinschrift
    > in Fragen
    > der Rechtschreibung bemängelt.
    > Selten so gelacht!
    > :)
    >
    > fals es dir entgangen ist kläre ich dich gern auf.
    > in foren ist es durchaus üblich die
    > groß/kleinschreibung NICHT zu beachten ;-) .

    In Foren ist es auch durchaus üblich, "seit" mit "seid" zu verwechseln, "voraus" mit zwei "r" und "Standard" am Ende mit einem "t" zu schreiben.

    Die Tatsache, dass der gleiche Fehler von vielen Menschen gemacht wird, lässt den Fehler nicht weniger falsch werden.

    Permanente Kleinschreibung zeigt nicht nur, dass der Verfasser im Umgang mit einer Computertastatur nicht besonders geübt ist. Sie zeigt auch, dass der Verfasser nicht gewillt ist, diesen Umgang zu trainieren. Ein solcher Verfasser ist also lernresistent - und erst das ist es, was permanente Kleinschreibung zum Indiz für geringe Intelligenz werden lässt.

  15. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: fummelzeug an 09.05.09 - 17:06

    Außerdem sieht's scheiße aus.
    Aber deine Meinung mag ich trotzdem nicht. Sie ist falsch.

  16. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Himuralibima 11.05.09 - 17:57

    Abseus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in foren ist es durchaus üblich die
    > groß/kleinschreibung NICHT zu beachten ;-) .

    Ich treibe mich in verschiedenen Foren herum. Wo es nett zugeht und man Wert darauf legt, auch gelesen zu werden, ist eine annähernd korrekte Orthographie üblich, denn sie erleichtert das Lesen. Flegel bekommen immer mal wieder den Hinweis zu lesen, daß ihre Shift-Taste kaputt ist.

    Selbst im Chat gibt es viele, die ganz normal schreiben und allenfalls rofln und lollen aber durchaus darauf achten, ihren Lesern die Sache leichter zu machen.




  17. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Captain 14.05.09 - 19:02

    Theodor F. Merkmann, Dresden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es besteht wohl hoffentlich Konzens, dass das
    > Internet kein rechtsfreier Raum sein darf.
    >
    > Desweiteren leben wir in einer Demokratie. Derzeit
    > gibt es 50.000 Personen, die gegen eine leichte
    > Regulierung des deutschen Internets sind. Bei
    > einer Gesamtbevölkerung von 82.000.000 Menschen
    > eine sehr kleine Zahl. Zum Vergleich: 81.950.000
    > Menschen empfinden die geplante Internetsäuberung
    > als nicht so problematisch, als dass es ihre
    > Teilnahme an dieser virtuellen Petition
    > rechtfertigen würde.
    >
    > Mr. Clever

    falsch gedacht, viele wollen sich nicht exponieren, einigen sind eigentlich dagegen oder ihnen ists egal

  18. Re: Zensur kommt von Konzens

    Autor: Leser 20.05.09 - 17:58

    Theo, sie sind gut lesbar, aber mal im ernst, vorherschende Meinung, was für ein Schwachfug,

    wenn ich dir unterstelle:

    Du bist gegen internetsperren,
    -> ergo
    für Kinderpornografie,

    was meinst du wohl wie dann die meinung auf der Straßen zustande kommt.

    Nur weil ich Internetsperren und Kinderpornos in einem Satz zusammengepackt habe und damit die Leute dazu bringe dieses Unsinn zu unterstützen bedeutet das nicht das sie wirklich bei genauerer Betrachtung des Problems noch die befürwortung der Internetsperre als erachtenswert bezeichnen.


    Des weiteren besteht für leute wie mich die Angst der Ausweitung der Sperre, und der Tatsache das hier das BKA frei Walten darf.

    und wie mehrere Medienskandale bewiesen haben sollten, wissen wir beide das diese Vereinigung nicht immer im Sinne des Volkes handelt.

    Wenn also nun diese neue Befugnisse bekommt, sehe ich schlechte Zeiten auf uns zukommen, zumal es jedem leicht versierten PC Nutzer klar ist das diese Variante Internetseiten zu sperren recht erfolgslos ist.

    Was zwangsweise dazu führt das man aufgrund der politischen entwicklung weitere Maßnahmen ergreifen müsste.


    in folge dessen verliert der Bürger seine Mündigkeit.

    bekommt zum teil davon aber nix mit, wie auch, sind ja alle Möglichkeiten hinter die Kulissen zu gucken aus seiner Sichweise genommen worden, diese Entwicklung ist es was Internet Sperr Gegner verhindern wollen, wir wollen ein Rechtsstaatlichen Raum in dem wir leben nicht einen in dem Gruppen Von Selbsternannten Oberaufsehenrn nach ihren Belieben das Internet manipulieren, zumal das Internet ganz klar wie die Medienwelt ein weiteres Medium ist über den Meinungen im Volk ausgetauscht und aufgebaut werden, jedoch weit aus weniger Schlagzeilen gerichtet.


    Kinderpornos hingegen könnten anders viel besser aus dem Netz gefangen werden stehen doch diese Menchen mit ihren Servern zb. hir in D. was also hindert daran den Staat diese Leute vom netz zu nehmen?

    es braucht keine Virtuelle Sperren, sondern reale VErhaftungen.

    weiteres Problem der Sperren,

    die welche so ein Schund sich anschauen, also Kinderpornos bleiben von der Sperre unbeeindruckt,

    folglich,

    verfehlt diese aktion ihre eigentliche Zielgruppe um 100%.

    was mich logischer weise schließen Lässt das diese Gruppe nie wirklich die zielgruppe hätte sein können.


    also schließe dich der Petition für ein Freies Internet mit an. Wir brauchen Informierte Bürger, leider ist es so das die Medien, alle mir bekannten Sender das Thema nur einseitig vortragen, vielleicht rührt auch daher deine bisherige Meinung.

    aber wie du siehst, die leute die gegen eine Internet Zensur sind, sind sogar viel mehr daran interessiert Kinderpornos aus dem Netz zu schaffen, aber auf eine Art und weise, wie sie auch den Kindern was helfen.
    nicht nur der Meinungsmache ...
    und Folksmanipulation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizei Rheinland-Pfalz, Mainz, Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen am Rhein
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  3. netcom GmbH, Rheinbreitbach bei Bonn
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de