1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anpassungen an iPhone OS 3.0…

So macht mans richtig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So macht mans richtig

    Autor: SuperGemacht 11.05.09 - 14:32

    Was Apple da macht ist absolut richtig. So beugt man Versionswirrwarr und Inkompatibilitäten vor. Wem das nicht gefällt, der soll bitteschön das iPhone nicht mehr unterstützen. Es gibt genug Konkurrenzsoftware, die ordnungsgemäß entwickelt wurde und keine Zicken macht. Natürliche Auslese, nichts weiter. Frickelbutzen können ihre Schrottsoftware ja weiterhin für WinMob und Android verticken. So siehts aus.

  2. Re: So macht mans richtig

    Autor: jaxon 11.05.09 - 14:38

    oder man würde einfach Softwareseitig dafür sorgen das die Programme von iPhone OS 2.x auf 3.x laufen?

    Nein, völlig unmöglich - was für eine absurde Lösung.
    Lieber zwingen wir alle Entwickler für unsere Platform alles was Sie bisher gemacht haben umzuwerkeln.
    Ist ja nicht so das gerade die vielen Programme das iPhone zusätzlich popuplär gemacht haben.

    Sehr egoistischer Zug von Apple...

  3. Re: So macht mans richtig

    Autor: selberso 11.05.09 - 14:39

    Ich sehe das nicht ganz so, aber du hast recht. Nicht umsonst funktioniert vieles auf apple besser als auf windows. die gleiche politik ist ja auch auf den grossen kisten und es hat sich noch keine firma so beklagt. aber trotzdem sollte apple die alten versionen nicht löschen, denn nicht jeder will updaten und da ist eine alte version o.k.

  4. Re: So macht mans richtig

    Autor: achwas 11.05.09 - 14:40

    da erinnere ich an andere systeme, wo alter sourcecode mitgeschleift wurde und die systeme nicht mehr richtig liefen. war das windows????

  5. Re: So macht mans richtig

    Autor: Blork 11.05.09 - 14:43

    achwas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da erinnere ich an andere systeme, wo alter
    > sourcecode mitgeschleift wurde und die systeme
    > nicht mehr richtig liefen. war das windows????


    Hmm und OSX, dass Jahelang mit Rosetta und Prozesserwechselexzessen zu kämpfen hatte.

  6. Re: So macht mans richtig

    Autor: blabla 11.05.09 - 14:43

    Das "Altlasten" nicht ständig mitgeschleift werden halte ich auch für durchaus sinnvoll aber das den Entwicklern hingegen keine Termine mitgeteilt werden ist nicht tragbar.

  7. Unsinn!

    Autor: DuSchreibstUnsinn 11.05.09 - 14:45

    Rückwärtskompatibilität ist Hauptursache für unsauber konstruierte APIs und Laufzeitumgebungen die herumzicken, schlecht funktionieren und nerven. Sowohl Kunden, als auch Entwickler profitieren von möglichst sauberen und perfekt konstruierten Lösungen. Nur Entwickler die schrottig und schnell zusammengeschusterten Mist verkaufen, meckern jetzt herum. Sie hatten genügend Zeit ihre Apps anzupassen. Alle guten Studios (auch kleine) mit entsprechendem Qualitätsanspruch haben ihre Apps bereits jetzt 3.0-kompatibel. Alle Butzen, die von WinMob kommen und bis jetzt noch nichts gemacht haben, mozten jetzt herum. Bezeichnend. War aber zu erwarten.

  8. Re: So macht mans richtig

    Autor: BlorkeSchnorke 11.05.09 - 14:46

    Du siehst also: Nicht nur Microsoft lernt aus seinen Fehlern, auch Apple.

  9. Re: So macht mans richtig

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.05.09 - 14:49

    Scheinbar nicht, sie wollen ja schon wieder umsteigen :-)

  10. Re: Unsinn!²

    Autor: Dresther 11.05.09 - 14:54

    Apple's Politik ist keine professionelle Vorgehensweise.

    Keine Termine und Updatezwang für Entwickler.

  11. Re: So macht mans richtig

    Autor: BlorkeSchnorke 11.05.09 - 14:54

    Ob das ein so gravierender Architekturwechsel wird, wie du vermutest steht in den Sternen. Es könnte sich auch um einen SOC auf Intel-Basis handeln, der Apple-spezifische Funktionen in Hardware mitbringt. Für Apple dürfte es z.B. kaum ein Problem sein, einige Kernel-Funktionen als spezielle FUs in die CPU zu integrieren, schließlich bauen sie Rechner und OS. Und Intel arbeitet schon lange daran, auch groß im SOC-Markt einzusteigen.

  12. Re: So macht mans richtig

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.05.09 - 14:56

    Trotzdem würde es mich wundern, wenn es da nicht wieder großes Geschrei gibt, weil irgendwas nichtmehr geht und / oder neu gekauft werden muss.

    Aber der Apple-User zahlt's ja brav, weil Usability ist schließlich sowieso und überhaupt unbezahlbar.

  13. Apple != Microsoft

    Autor: DuSchreibstUnsinn 11.05.09 - 14:59

    Für ein Unternehmen das vornehmlich zum erzeugen möglichst hoher Rendite existiert, mögen Termine und Rückwärtskompatibilität gleich religiösen Geboten sein. Apple ist aber nicht Microsoft. Nicht umsonst ist der prozentuale Gewinn gemessen am Gesamtumsatz von Apple 15% niedriger, als der von Microsoft.

  14. Apple ist schlimmer als Microsoft

    Autor: Dresther 11.05.09 - 15:01

    sagt jemand, der seit mehr als 20 Jahren Applekunde und -Entwickler ist.

  15. Re: Apple ist schlimmer als Microsoft

    Autor: chaos_abl 11.05.09 - 15:04

    Ist dieser jemand denn auch seit mehr als 20 Jahren Microsoftkunde und -Entwickler um vergleichen zu können?

  16. Alles für den Kunden

    Autor: DuSchreibstUnsinn 11.05.09 - 15:05

    Was dabei herauskommt, wenn man Entwickler bestimmen lässt, ist seit Jahrzehnten bekannt: Ekelhaft gestaltete UIs, von Normal-Usern unbenutzbare Software und krankhafte Featuritis, die keinen Wert hat. Ganz offensichtlich gehörst du zu dieser Gruppe geschmackloser Frickler. Zeig uns doch deine App, dann können wir selbst urteilen.

  17. Ja natürlich

    Autor: Dresther 11.05.09 - 15:07

    Ich habe auch für MS DOS entwickelt.
    Z.B. Turbo-Pascal auf Hercules-Grafik, unvergessen.

  18. Marketing auswendig gelernt

    Autor: Dresther 11.05.09 - 15:09

    und verinnerlicht.

    So wünscht sich Apple seine Kundschaft.
    Wozu soll ich mich hier outen.

  19. Re: So macht mans richtig

    Autor: Bernhardt 11.05.09 - 15:11

    Naja irgendwo hast du zwar schon recht aber ich glaube jeder der Apple kennt kann sich an 5 Fingern abzählen das es bald soweit ist.
    Ich mein wenn Apple JETZT Druck macht wird die Firmware wohl kaum irgendwann 2010 kommen oder?!

    Und davon abgesehen ist es heute ja normal das IT Firmen Termine angeben die man am ende doch wieder verschieben muss, das kann Apple so nicht passieren ;-)

    Im Grossen und Ganzen denke ich, viel Aufregung um nichts, für so manche hier natürlich wieder ein gefundenes Fressen aber wenn es hier um Dell oder Acer gehen würde, würde jeder denken "naja und jetzt?"


  20. Re: Marketing auswendig gelernt

    Autor: DuSchreibstUnsinn 11.05.09 - 15:11

    Um zu zeigen, dass du nicht einer dieser Frickler bist deren App sich aufgrund schlechten Designs nicht so gut verkauft, wie du es gern hättest. Aber das du falsche Prioritäten setzt hast du ja jetzt schon zu genüge bewiesen. Deine App ist also Schrott.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  3. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  4. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de