Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahl-O-Mat für Europawahl ist…

Betrug=Etwas versprechen, was man nicht hält/halten will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betrug=Etwas versprechen, was man nicht hält/halten will

    Autor: Siga 11.05.09 - 19:20

    Wahl-Betrug=Etwas versprechen, was man nicht hält/halten will.

    Die schwören sogar, Gerechtigkeit gegen jedermann (Helmut Kohl der seine Spenden vergessen hat) und den Nutzen des Volkes zu mehren (dreitte TComTranche andrehen, Renten unsicher, Kosten steigern, Geld verschwenden,...)...

    <sarkasmus>
    Also was soll das ? Persil wäscht auch viel weisser als alle anderen Waschmittel zusammen.
    Und BMW ist besser als alle anderen Autos zusammen usw.
    Daher kaufen alle BMW und Persil.
    </sarkasmus>

  2. Es handelt sich um politische Folklore

    Autor: Falsch verstanden 11.05.09 - 19:26

    und nicht um einen juristisch belastbare Eide.

    Alle Klagen, die zum Ziel hatten, die Legislativvertreter Aufgrund ihres Eides in Regress zu nehmen, wurden mit dieser Begründung abgewiesen.

    Mit anderen Worten: Die können vorsätzlich unbeschadet Lügen und das nutzen die auch weidlich aus.

  3. Re: Es handelt sich um politische Folklore

    Autor: illusionist 11.05.09 - 19:28

    Falsch verstanden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und nicht um einen juristisch belastbare Eide.
    >
    > Alle Klagen, die zum Ziel hatten, die
    > Legislativvertreter Aufgrund ihres Eides in
    > Regress zu nehmen, wurden mit dieser Begründung
    > abgewiesen.
    >
    > Mit anderen Worten: Die können vorsätzlich
    > unbeschadet Lügen und das nutzen die auch weidlich
    > aus.


    Entsprechend frech und dreist sind auch die temporären Kurswechsel wenn Wahlen vor der Tür stehen. Der Wähler hat halt kein Gedächtnis...

  4. Re: Betrug=Etwas versprechen, was man nicht hält/halten will

    Autor: Mr. Floppy 11.05.09 - 19:29

    Ein Versprechen an die Wähler ist nur eine Lüge die noch nicht stattgefunden hat.

  5. Wahlversprechen sind kein Betrug

    Autor: justmy2cents 11.05.09 - 20:00

    Wahlversprechen können nicht als Betrug gesetzt werden. Ein einfaches Beispiel:
    Nehmen wir an, die Partei verspricht X. Blöderweise hat sich die Lage dramatisch verändert und X ist auf Basis der Lage im Wahlkampf und nicht 5 Monate später (z.b. vorhersehbares massives Wegbrechen der Steuereinnahmen). X wird dadurch unfinanzierbar. Was ist jetzt zu tun:
    1)Das Versprechen brechen und X nicht einführen, dabei das Riskieren einer Anzeige
    2) X trotzdem einführen und den Staat in weitere Scheiße reinreiten

    Dass die Parteien das natürlich großzügig ausnutzen, steht außer Frage.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Regen
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg - Regionales Rechenzentrum Erlangen (RRZE), Erlangen
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München, Wolfsburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 wird zum Snapdragon 8150
    Qualcomm
    Snapdragon 855 wird zum Snapdragon 8150

    Qualcomm wird Ende 2018 neue Snapdragon-Chips vorstellen: Der Snapdragon 855 alias Snapdragon 8150 ist für Smartphones gedacht, der Snapdragon 8180 erscheint für Notebooks mit Windows 10 on ARM. Anders als beim Snapdragon 845/850 unterscheiden sich beide stärker voneinander.

  2. SAVe Energy: Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen
    SAVe Energy
    Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    Rolls-Royce führt mit SAVe Energy ein neues Akkusystem zur Elektrifizierung von Schiffen ein, das flüssigkeitsgekühlt ist. Das erste Exemplar geht nach Norwegen, wo zahlreiche Schiffe zumindest zeitweise elektrisch fahren sollen.

  3. Elektrogeländewagen: Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
    Elektrogeländewagen
    Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen

    Bollinger Motors hat einen rein elektrisch betriebenen Geländewagen entwickelt und will das Supercharger-Netzwerk von Tesla nutzen. Tesla hat bereits vor Jahren zugesagt, das Netzwerk für andere Autohersteller zu öffnen.


  1. 10:51

  2. 09:30

  3. 07:26

  4. 15:25

  5. 14:22

  6. 13:04

  7. 15:02

  8. 14:45