Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xing testet OpenSocial

Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Datenkrake 12.05.09 - 10:08

    Das Zauberwort heißt Data-Mining...

  2. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: slk 12.05.09 - 10:13

    Depp! Dann benutz die Plattform halt nicht.
    Aber mit gefälchten Daten macht das System wenig Sinn. Trottel!

  3. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: sonni 12.05.09 - 10:26

    Ich lege auch öfter mal falsche Konten an. Die meisten Lebensläufe sind sowieso teilweise gefakt, da kann man auch ganze Profile sich selbst ausdenken.

  4. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: peter p. 12.05.09 - 10:28

    > mit gefälchten Daten macht das System wenig Sinn

    Außer man benutzt das System nur zum Stalken :)

  5. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Logisch 12.05.09 - 10:29

    Deshalb schließen auch völlig unbekannte auf Ebay etc. Kaufverträge und in Sozialnetzwerken soll es nicht möglich sein, mit Pseudonymen zu hantieren und erst bei Interesse sich zu offenbaren... Man bist du doof

  6. Re: SmartRoll Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Siga 12.05.09 - 10:31

    Die Trolle werden etwas smarter (Smart-Troll SmarTroll) und suchen sich irgendwelche Argumente die irgendwas mit einer Firma/Teilgebiet aus dem Text zu tun haben.

    Bei Linux, Windows ist das einfach. Für Xing u.ä. haben die wohl Karteikarten (BofH ,Bastard Operator from Hell. Lest es und lacht euch scheckig. Der Operator hat auch Karteikarten. Wenn einer anruft wegen eimem Problem zieht er eine und sagt z.B. "Sonnenflecke und Sonnenwinde haben ihren Backup gelöscht." "Ach wie gut das ich einen Backup auf dem Account meines Freundes haben" (Operator: tipppper tipper tipper... su ~freundAccount ; rm -rf backups.... ) Operator: "Die sonnenwinde sind sehr stark. schauen sie mal nach ob die backups noch da sind" tipper tipper tipper "Aaaaahhhh. Nein. Die Backups sind auch weg".)

    Da er den Text nicht gelesen hat, sollte man nicht mit ihm reden. Er liefert nur Vorurteile und will uns von konstruktiven Diskussionen abhalten, damit CDU+SPD die Macht behalten.

    Solche SmartTrolle zersetzen seit kurzem das Forum. Die Schlauen guten Intelligenten Teilnehmer sollten das ignorieren. Von golem ist nichts zu erwarten :-(


    WEGEN XING:
    XING ist für Schlippsträger um Handlanger zu rekrutieren zu verwalten usw. unter ihresgleichen. So wie diese Clubs in London oder USA.
    Für Techniker/Progger/... ist es nicht ganz so toll, weil man ja der Handlanger ist. Angeblich kann man aber Projekte im Forum abgreifen. Es gibt geschlossene Foren ("it-freiberufler" im Namen glaube ich) wo man Projekte aquirieren kann. Gulp/Freelancermap usw. sind ja eher weniger für Normalo-ITler wenn man kein SAP u.ä. kann.
    D.h. XING hat seine Berechtigung, ist für Techniker aber nicht offensichtlich nützlich. Für Schlipsträger ergibt sich der Nutzen offensichtlicher.

  7. Re: Bescheuert, wer Real-Daten einträgt

    Autor: Gast123 14.12.10 - 19:03

    Xing ist Schwachsinn. Wenn man Expert, Specialist und oder Freelancer ist kann es nützlich sein und man wird von Hays, Brunel etc rekrutiert. Aber die richtigen super Jobs bekommt man dadurch nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    2. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.

    3. Energie: Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
      Energie
      Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren

      Alle konzentrieren sich auf grünen Strom, aber Gas als Energieträger ist bisher nicht nachhaltig. Ein neues Verfahren löst das Problem mit Mikroben, die warmes Salzwasser lieben und Kohlendioxid in Methangas umwandeln.


    1. 12:45

    2. 12:30

    3. 12:02

    4. 11:58

    5. 11:50

    6. 11:38

    7. 10:56

    8. 10:41