1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eizo S2242W - 22-Zoll-Monitor mit…

Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

    Autor: Gucky123 12.05.09 - 11:52

    Was für ein Unsinn.
    Für 500€ gibts auch einen "normalen" Monitor mit VA Panel.

  2. Tipp:

    Autor: oni 12.05.09 - 12:11

    Es gibt da so lustige Läden, steht draußen "Optiker" dran, die können dir helfen.

  3. Re: Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.09 - 14:15

    quatschkopf

  4. Re: Tipp:

    Autor: optiker 12.05.09 - 14:37

    Da gibt es so Praxen, da steht aussen "Hirnklempner" dran, ich glaube die können Dir helfen.

  5. Re: Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

    Autor: Gucky123 12.05.09 - 14:38

    Aha,
    und worauf gründet sich Dein qualifizierter Kommentar?

  6. Re: Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

    Autor: razer 12.05.09 - 16:11

    also..
    ich sitz jetzt seit 2 jahren an meinem LG mit 1680*1050, auch 22 zoll..
    ich denke die 1920*1200 wären noch angenehm.. wenn ich das mit meinem neuen HP vergleiche (notebook) der bei 13,3 Zoll 1366*768 hat... der ist auch noch schön leserlich..
    allerdings haben wir auch einen toshiba (17 zoll, 1920er) im haus, da wirds unlustig. aber bei 22 zoll.. warum nicht?
    so wild isses bei weitem noch nicht :/

  7. Re: Viel Spass beim Arbeiten mit der Lupe!

    Autor: asc 12.05.09 - 18:31

    ich hab n sony 13" notebook mit 1600*1050 auflösung.
    ich find das Teil genial.

    Du musst dir das teil ja nicht kaufen oder?

  8. gute Augen haben!

    Autor: huahuahua 13.05.09 - 00:01

    Gucky123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was für ein Unsinn.
    > Für 500€ gibts auch einen "normalen" Monitor
    > mit VA Panel.


    ICH arbeite und spiele seit ein paar Monaten mit einem iiyama Prolite B2403WS. Der bringt ebenfalls 1920x1200 Pixel Auflösung. Ehrlich gesagt finde ich das schon reichlich wenig für diese Bildschirmdiagonale!
    Vorher nutzte ich einen 19"-Röhrenmonitor mit 2048x1536 Pixeln und muss somit also trotz einem Mehr an Fläche, in Sachen Auflösung mit Abstrichen leben.

    1.: Wer bei diesen Auflösungen nichts mehr erkennt, der gehe mal zum Optiker oder Augenarzt.
    2.: Kann man Schrift- und Symboleinstellungen bei modernen Betriebssystemen schon seit geraumer Zeit anpassen, also große Schrift und Symbole, verbunden mit hervorragender Bildqualität und wenig wahrnehmbaren Treppeneffekten.
    3.: Ja, leider gibt es sie, die Spiele und Branchensoftwareprodukte, welche die allgemeinen Einstellungen ignorieren und den User mit Minischrift quälen. Doch das ist nicht Problem des Monitors, sondern Unvermögen der jeweiligen Programmierer. Dann bleibt eben nur noch...
    4.: ...das Herabsetzen der Auflösung, was allerdings hochgradig scheiße aussieht (interpoliert), wenn man nicht die Horizontal-, sowie die Vertikalauflösung exakt durch 2, 4 oder 8 teilt. Doch wer will schon 960x600, 480x300 oder 240x150 Pixel, also Legografik am Bildschirm haben???

    Alternativ gäbe es allerdings noch...
    5.: Wer das Gerät nicht nutzen kann oder will, der kaufe sich einfach etwas anderes!

  9. Re: gute Augen haben!

    Autor: hdvfreak 16.05.09 - 17:35

    Möchte etwas anders kaufen, bekomme es aber nicht.
    Wer kennt einen PC-Monitor, der für Video taugt?
    Am HD-Schnittplatz brauche ich:
    - 1080 Zeilen (nicht WUXGA) und vor allem:
    - 50 Hertz vertikal (damit es nicht ruckelt)
    - guten Deinterlacer (will keinen TV hinstellen)

  10. Re: auf "normal" verzichte ich liebend gerne

    Autor: gabbaman 03.06.09 - 20:52

    Der Witz ist ja gerade, dass das Gerät besser als "normale" Monitore ist! Dafür zahle ich gerne ein paar Euro mehr. Hab mir vor gut 8 Jahren einen LCD-Monitor mit knapp über 100 dpi zugelegt, und das war schon damals schwer zu kriegen. Über mehr Pixel kann man gerne reden, über größere Fläche auch, aber keinesfalls über größere Pixel! Da das Schieben des Monitores außerhalb der Armreichweite keine Option ist (für sowas hat man Beamer) und das Anglotzen einzeln unterscheidbarer (bzw. zu Brei "geglätteter") Pixel mich schon nach kurzer Zeit nervt, kommt mir ein Monitor unter 100dpi einfach nicht freiwillig ins Haus.
    Das hier ist nach gut 8 Jahren so etwa das erste Gerät, über dessen Anschaffung ich aufgrund seiner technischen Daten zumindest mal nachgedacht habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  3. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten