Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patch für Powerpoint beseitigt 14…

Schaltet mal Adblock aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schaltet mal Adblock aus

    Autor: EuerGeilerErzfeind 13.05.09 - 08:18

    Nicht sehr erstaunlich: 80% der auf Golem geschalteten Werbung ist von Microsoft. Kein Wunder also, dass man hier als entartet gilt, wenn man die Werbelügen Microsofts nicht 1:1 bleiern ins Forum gießen kann, wie das die Meisten hier tun.

    Aber zur Sache: egal, was ihr auch schreibt, das Wörtchen "beseitigt" in der Überschrift allein ist ein frecher Affront an alle Menschen, die sich oft wegen zu viel Erfahrung und manchmal auch schweren Herzens von Microsoft-Produkten losgerissen haben, um wieder frei durchatmen zu können.

  2. irgendwas hast du nicht mitbekommen...

    Autor: ich auch 13.05.09 - 08:30

    Nee irgendwas hast du nicht mitbekommen. MS macht einfach verdammt gute Produkte, sonst könnte man in einer monetären Welt in der die "Konkurrenz" ihre Prdukte sogar verschenkt nicht bestehen. Trotzdem möchte die offenbar keiner haben, aber klar die ganzen Unternehmen glauben einfach die Werbung ohne mal nachzurechnen...

    ...was ich eigentlich sagen wollte: geh doch zu heise, da sind solche Spinner wie du mit Ihrem Paralleluniversum in dem Linux eine echte Alternative wäre gut aufgehoben. Manch einer will vielleicht einfach MIT seinem Computer einfach nur arbeiten statt AN seinem OS rumzufummeln. Würde man einem Windows auch nur 1/10 so viel mühe zukommen lassen wie manch einer seinem Hobby Linux zu verstehen hätte niemand probleme mit Windows. Und die DAUs die alles kaputtbekommen indem sie Trojaner manuell installieren ist eh nicht zu helfen, auch nicht mit Linux. Und Viren die sich ohne zutun installieren gibt es z.B. für Vista nicht. Deswegen braucht man auch keinen Virenscanner unter Vista, wenn man sich einfach keine Viren installiert...

  3. Re: irgendwas hast du nicht mitbekommen...

    Autor: Frickeln ade 13.05.09 - 08:35

    ich auch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nee irgendwas hast du nicht mitbekommen. MS macht
    > einfach verdammt gute Produkte, sonst könnte man
    > in einer monetären Welt in der die "Konkurrenz"
    > ihre Prdukte sogar verschenkt nicht bestehen.
    > Trotzdem möchte die offenbar keiner haben, aber
    > klar die ganzen Unternehmen glauben einfach die
    > Werbung ohne mal nachzurechnen...
    >
    > ...was ich eigentlich sagen wollte: geh doch zu
    > heise, da sind solche Spinner wie du mit Ihrem
    > Paralleluniversum in dem Linux eine echte
    > Alternative wäre gut aufgehoben. Manch einer will
    > vielleicht einfach MIT seinem Computer einfach nur
    > arbeiten statt AN seinem OS rumzufummeln. Würde
    > man einem Windows auch nur 1/10 so viel mühe
    > zukommen lassen wie manch einer seinem Hobby Linux
    > zu verstehen hätte niemand probleme mit Windows.
    > Und die DAUs die alles kaputtbekommen indem sie
    > Trojaner manuell installieren ist eh nicht zu
    > helfen, auch nicht mit Linux. Und Viren die sich
    > ohne zutun installieren gibt es z.B. für Vista
    > nicht. Deswegen braucht man auch keinen
    > Virenscanner unter Vista, wenn man sich einfach
    > keine Viren installiert...

    Troll! Und noch dazu ein sehr dummer!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  3. Host Europe GmbH, Hürth
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 14,95€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. Always Connected PCs: Qualcomm braucht Microsoft
      Always Connected PCs
      Qualcomm braucht Microsoft

      Mit dem Snapdragon 8cx hat Qualcomm den ersten dedizierten ARM-Chip für Notebooks vorgestellt. Damit solche Geräte mit Windows 10 on ARM aber erfolgreich werden, dürfen Microsoft und die ARM64-Entwickler den Glauben an die Always Connected PCs nicht verlieren.

    2. Just Cause 4 im Test: Physikalisch berechnetes Chaos
      Just Cause 4 im Test
      Physikalisch berechnetes Chaos

      Just Cause gilt als Vorreiter für offene Welten, jetzt geht der vierte Teil wieder einen Schritt voran: Hauptfigur Rico Rodriguez kämpft mit und gegen Physik- und Wettereffekte. Das macht stellenweise sehr viel Spaß - ein richtig großer Wurf ist den Entwicklern aber nicht geglückt.

    3. Waymo One: Von der halbblinden Oma auf Fahranfänger-Niveau
      Waymo One
      Von der halbblinden Oma auf Fahranfänger-Niveau

      In der vergangenen Woche hat Googles Schwesterfirma Waymo offiziell ihren kommerziellen Taxi-Service mit autonomen Autos gestartet. Doch der Dienst ist längst nicht so ambitioniert wie ursprünglich angekündigt. US-Medien sehen noch deutliche Probleme beim Fahren.


    1. 14:35

    2. 14:00

    3. 13:16

    4. 12:01

    5. 11:55

    6. 11:54

    7. 11:19

    8. 11:04